Monate: August 2016

Petunie Sulfinia Purple wird richtig üppig

Interview zur Balkonblütenpracht: so geht’s mit Surfinia Petunien

Ein Traum: Blütenpracht im Balkonkasten mit Petunien. Die Sorte Sulfinia Purple kann fast bis zu einem Meter lang wachsen. Eine Balkongärtnerin aus Nabburg verrät im Interview, wie es geht. Kennst du das? Die Mischung aus Bewunderung, ehrlicher Anerkennung und leisem Neid? So geht es mir beim Anblick der Balkonkästen in den Alpenregionen. Stramme Geranien, wallende Petunien, abertausend Blüten unterstützt durch strotzend grüne Begleiter wie Zierspargel oder Weihrauchpflanze – ich fasse es nicht, wie die Bergbewohner das hinbekommen. Postkartenmotive wohin man schaut. Ja haben die denn alle grüne Daumen? Das menschliche Genom ist doch entschlüsselt, lässt sich da nicht googeln, warum es Süddeutsche, Österreicher und Schweizer so draufhaben mit den bunten Blumenbalkonen? Eigentlich müsste man wohl auch überall ein „-innen“ dahintersetzen, denn es scheint ein Mindestmaß an Östrogen dazuzugehören, Sommerblumen auf Hochleistungsniveau heranzuziehen. Ich will dem Geheimnis auf die Spur kommen und frage Silvia Greilich vom Schwarzen Adler in Nabburg in der Oberpfalz, wie sie eine Pracht hinbekommt, von der eine Berliner Flachlandtirolerin nur träumt. In diesem hübschen Ort direkt über der Nab verbrachten wir jüngst …

Rosie Sanders überwältigende Blüten

Blumenportraits ganz groß: Rosie Sanders

Wirklich groß – die Blumengemälde der Rosie Sanders. Von den fantastischen Bildern einer passionierten Gärtnerin. Das Wetter war grauslich, aber ich hatte eine herrliche Zeit. Dank Rosie Sanders. Während es draußen schüttete, tauchte ich auf meinem Sofa in die Welt der wohl besten zeitgenössischen Blumenmalerin ein. Ich hatte mein Tablet auf dem Schoß und war mit ein paar Klicks in Rosies Garten und Atelier zu Gast. YouTube kann etwas Wunderbares sein und Eindrücke von einem Menschen vermitteln, der einem eigentlich fremd, aber dann doch so nah ist. Dazu blätterte ich durch ein herrliches Buch mit den Bildern einer Malerin, die bereits mit fünf Goldmedaillen der Royal Horticultural Society ausgezeichnet wurde. Es entstand das gute Gefühl, etwas von dieser Kunst zu besitzen. Der Bildband ist letztes Jahr im Sandmann Verlag erschienen (mir wurde er als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt) und trägt den Titel ‚Überwältigende Blüten‘. Er ist 160 Seiten stark und beinhaltet mehr als 90 Farbabbildungen in ausgezeichneter Qualität. 38 Euro kostet das Buch. Es finden sich Beispiele aller für Rosie so typischen Blumen darin: atemberaubende von Orchideen, Papageientulpen, Iris, Rosen. Das Besondere …

Leider plattgemacht: Garten in Oeynhausen

Wahl 18.09.: aus dem Fall Oeynhausen lernen

In genau sechs Wochen ist Wahl in Berlin. Die Gesichter der bekannten Politiker schauen jetzt berlinweit aufs Wahlvolk herunter. Und das meine ich auch im wörtlichen Sinne. Daher stelle ich dir heute die Wählervereinigung „Aktive Bürger“ vor, die auf Bezirksebene in Charlottenburg-Wilmersdorf antritt und eben nicht im Duktus von oben herab mitmischen will, sondern aus Bürgernähe. Sie ist nicht links, nicht rechts, sondern mittendrin in den Kiezen. Sie will eine Alternative sein, die man guten Gewissens wählen kann, wenn man ansonsten bei den etablierten Parteien vor der Frage steht: Pest oder Cholera? Die Kandidaten waren früher bei anderen Parteien jeder Richtung oder kommen aus Bürgerinitiativen. Alle eint, dass sie schmerzlich erfahren haben, dass Politik in Berlin nicht im Sinne der Wählerinnen und Wähler und schon gar nicht nachhaltig betrieben wird. Im Team ist auch Siegfried Schlosser, den ich – damals noch als Pirat – in zahlreichen Sitzungen der Bezirksverordnetenversammlung erleben konnte. Und ich muss sagen, das ist ein Volksvertreter im wahren Sinne. Die Hummel im Hintern der Etablierten – unbequem bis schmerzhaft. Immer wachsam, geradeheraus, im Geiste unabhängig. Dass dieses …

Tomatenvielfalt

Tomaten richtig düngen

Tomaten brauchen Liebe – und Calciumdünger. Dann kann ihnen die so genannte Blütenendfäule nichts mehr anhaben. Das war mal eine gute Anfrage: Ob ich Wuxal Calciumdünger von Manna testen möchte. Der sollte nämlich gegen die harten dunklen Stellen an der Unterseite von Tomaten helfen. Und ob ich wollte! Und da jetzt die ersten Früchte bei mir reif sind (ja, ich bin immer ganz schön spät dran mit der Aussaat), kann ich heute einen Erfolg bei mir vermelden. Also bei meinen Tomaten. Blütenendfäule ist nicht die Kraut- und Braunfäule, bei der die Pflanze dunkle Flecken bekommt und abstirbt. Blütenendfäule haben deine Tomaten, wenn die Unterseite/Spitze komisch wird – erst so ein bisschen orange-blasig, dann dunkelbraun, auf jeden Fall hart. Fotos davon kann ich dir (zum Glück) keine zeigen, aber unter diesem Link findest du Abbildungen der typischen Tomatenkrankheiten. Befallen waren bei mir leider alle Sorten, vielleicht, weil ich meine Tomaten allesamt in Kübeln ziehe. Was ich tun konnte, wusste ich nicht, schließlich verwendete ich klassischen Tomatendünger. Ich war ganz schön frustriert. Woran es lag, weiß ich jetzt, da ich …

12tel Blick 31. Juli 2016

12tel Blick 31. Juli: Sommer mit Phloxen

Und wieder ist ein Monat vergangen. Der 12tel Blick zum 31. Juli 2016 steht an. Typisch für den berlingarten im Hochsommer: Duft und Farben der Phloxe. In Berlin hatten wir bisher das, was man klassischerweise einen schönen Sommer nennt: viel Sonne, Wärme, wenig Regen. Für mich zum Glück auch wenig Hitze. Für unseren Garten auch – bisher sind wir trotz des wenigen Regens verlust- und mehltaufrei durch den Sommer gekommen. Die Phloxe sehen toll aus und verzaubern mit ihrem süßen Duft, wenn wir uns abends Tisch und Stühle heranrücken. Zusammen mit den sich von selbst angesiedelten Nachtkerzen ergibt sich Genuss für alle Sinne, denn der Sound der Bienen in den Blüten ist gewaltig. Ich freue mich, dass ich die Sämlinge übersehen habe und nun allabendlich dem Schauspiel in fluoreszierenden Farben – mondgelb die Nachtkerze, lilapink der Phlox – beiwohnen darf. Tagsüber muss ich allerdings mein Ästheten-Auge zudrücken, wenn die Blüten der Nachtkerzen geschlossen sind und schlapp herunterhängen. Rasen: wachsen lassen, Phloxe: wässern. Wie du auf dem Foto sehen kannst, steht der Rasen sehr hoch. Um …