Idee, Floristik
Kommentare 1

Amaryllis im Advents-Outfit

Amaryllisblüte

Die im Herbst noch mit Beeren geschmückte Amarylliszwiebel hat sich inzwischen zur blühenden Diva gemausert und ein adventliches Outfit erhalten.

Woche für Woche hatte sich die Knospe weiter herausgeschoben, die Spannung wurde mit jedem Tag größer: Was für eine Blütenfarbe sich wohl zeigen würde? Und wie groß die Blüte wohl werden? Schließlich handelte es sich ja um eine namenlose Billigzwiebel aus dem Supermarkt.

Winteroutfit

Amaryllis im Winteroutfit: natürliche Materialien adventlich dekoriert

Und siehe da: Ein wunderschönes tiefes Dunkelrot schlummerte in der erst noch so kleinen, fest verschlossenen Knospe. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie viel Blüte dort hineinpasst.

Die Herbstdeko hatte ihren Zenit überschritten, ein neues Outfit musste her. Das Moos durfte bleiben, ein paar Zapfen, einige blattlose Zweige sowie aus Piniennadeln gebundene Sterne kamen dazu – mehr braucht es nicht, um die Schönheit der Blüte zu unterstreichen.

Viel Wasser braucht die Amaryllis übrigens immer noch nicht, ein paar Tropfen jedes Wochenende reichen aus.

1 Kommentare

  1. Pingback: Schnelle Deko: Sterne aus Pinien-Nadeln – berlingarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.