Autor: Berlingärtnerin

Der Garten im Advent

Der Garten: Oase der Ruhe im Weihnachtsstress – mit Verlosung von Sitz- und Kniekissen

Werbung, da Verlosung. In meiner Dezemberkolumne für die GartenSpaß geht es heute um die Möglichkeit zur Entschleunigung, die der Garten in der Adventszeit bietet. Dazu passt wunderbar das faltbare Sitzkissen von Gartenstammtischfreundin Frau Pratolina, das du gewinnen kannst. Und obendrauf kommt auch noch ein Kniekissen in den Lostopf. Ich bin meinem Garten sehr dankbar. Während es in den Geschäften seit Wochen „Ho-ho-ho!“ nervt und allein der Gedanke an den noch ausstehenden Geschenkeeinkauf stresst, ist mir der Garten Zufluchtsort. Hierhin ziehe ich mich zum Krafttanken zurück. Besinnliche Vorweihnachtszeit? Hier kann ich sie deutlich besser erleben als im sonst vorherrschenden Gewusel. Das Auge genießt die Ruhe der monochromen Farbtöne von Stauden und Gräsern, die ich bewusst nicht zurückgeschnitten habe und die auch von Reif überzuckert schön aussehen. Die grafischen Linien der Buchsbaum-Hecken und -kugeln schaffen auch Klarheit im Kopf. Aber das Beste sind die frische Luft, die Bewegung sowie die Einsamkeit. Keine Nachbarn nirgends in den Gärten. Stundenlang wurschtel ich allein in den Beeten, erfreue mich an den letzten Rosen, schaue unter zerfallende Blätter nach Zwiebelblumenspitzen und …

Winterbalkon

Winterglück oder es ist nie zu spät für einen schönen Balkon

berlingarten macht Werbung. Ist der Balkon attraktiv, ist die Gärtnerin glücklich. Und der Vogel satt. Daher wurde es Zeit, mich draußen um Töpfe und Kästen zu kümmern. Ist im Garten weniger zu tun, muss die ganze grüne Energie irgendwo sinnvoll hinfließen können. Im Frühjahr habe ich meinen Balkon zum Genussbalkon gestaltet – mit jeder Menge frischer Kräuter in Blumenampeln sowie leckeren immertragenden Nascherdbeeren. Nun Ende November blühten zwar immer noch Erdbeeren und Glockenblumen in den Kästen, aber die Kräuter brauchten mehr Wärme, um ihr Aroma entfalten zu können. Der Lack war irgendwie ab. Zuerst kamen die Erdbeeren an einen weniger prominenten Platz als vorn an der Brüstung. Sie werden an einem geschützten Plätzchen überwintern dürfen. Die Kräuter landeten entweder in der Küche oder auf dem Kompost – die Saison war lang und ergiebig. Es wurde Platz frei für einige schöne Töpfe mit vorgetriebenen Pflanzen und eine winterlich stimmungsvolle Wandgestaltung. Tipps für Balkonpflanzen im Winter. Die Stars der Bepflanzung sind die drei prächtigen Lenzrosen ‘Ice n’ Roses red’, ‘Ice n# Roses white’ sowie ‘Cheryl’s Shine’. Eingepackt …

Palmen eingepackt

Palmen im Garten: So kannst du sie überwintern

Die Profis aus den Gärten der Welt in Berlin-Marzahn machen vor, wie es funktioniert, Palmen im Garten zu kultivieren. Als eine Freundin im Sommer seufzte: „Bald können wir alle Palmen pflanzen“, nahm ich das zwar nicht ernst, aber es hatte sich etwas in meinem Kopf festgesetzt. Und wenn wirklich? Siesta unter schattenspendenden Wedeln, ein kühler Drink in bunten Farben, warme Sommernächte unter Palmen in Berlin… Schluss mit der Träumerei, her mit belastbaren Infos. Im Orientalischen Garten in den Gärten der Welt gibt es doch ausgepflanzte Palmen – wie kommen die denn durch den Winter? Treffen mit dem Palmen-Experten. Als ich mich jetzt mit Sven Kasimir vor Ort in Berlin-Marzahn traf, erinnerte so gar nichts mehr an Exotik und Wärme. Klamme Finger, kalte Füße, Novembergrau. Sven Kasimir ist Gärtner in den Gärten der Welt und kümmert sich seit vielen Jahren um die Palmen. Ende November/Anfang Dezember fängt er mit zwei Kollegen an, die Schätze so einzupacken, dass sie auch in unserem Kontinentalklima den Winter überleben. Das Team war so nett, mir alle Fragen zu beantworten und …

Laube Schrebergarten

Mein Gartenjahr November: Lenzrose trifft Sommerblume

In diesem Jahr der wetterextremen Monate will natürlich auch der November nicht zurückstehen. Es wäre ja noch schöner, sich jahreszeitengemäß zu verhalten. Bis zum 16. November träumte er noch, er sei ein September und sprühte nur so vor Lebensfreude bei deutlichen zweistelligen Temperaturen und Sonne satt. Da fühlte sich dann auch die Lenzrose schon herausgefordert und war sichtlich begeistert, was im Garten alles abgeht, während sie normalerweise noch vor sich hindämmert. Dahlien – was für dralle Dinger. Chrysanthemen – einfach nur wow. Der erneute Austrieb des Staudenknöterichs – sie traute ihren Augen nicht. Ich hoffe, dass sie nicht zu deprimiert ist, dass diese Begegnungen nun Vergangenheit sind. Es folgten zehn graue Tage, die zwar kaum Regen brachten, aber Temperaturen unter zehn Grad und Hochnebel den ganzen Tag. Und was mache ich? Fange nach wenigen Tagen an zu meckern. Statt dankbar über den längsten aller mir erinnerlichen Sommer zu sein, lamentiere ich über den nun einsetzenden Herbst. Mein Biorhythmus ist eben genauso durcheinander wie der meiner Lenzrose. Nichts mehr tun im Garten? Nein! Eine dicke Jacke …

Adventskranz 2018

Adventsschmuck trendy: nachhaltig mit getrockneten Blüten und Blättern

Gehörst du zu denen, die sich von Rosen- oder Hortensiensträußen nicht trennen können, auch wenn die ersten Köpfe hängen oder die Blütenblätter eintrocknen? Oder die Gräser angepflanzt haben und Samen- und Fruchtstände stehen lassen? Sehr gut, dann hast du nämlich bereits alles in Haus und Garten, was du für deinen Adventskranz brauchst. Nachhaltigkeit ist angesagt, Blumen trocknen, Dinge wiederverwenden, ihnen neuen Pepp geben, indem einfach der Kontext verändert wird. Mir gefällt daran auch, dass der Bezug zur Dekoration deutlich höher ist, wenn die Materialien für mich eine Geschichte haben. Beeindruckende Beispiele für üppige Kränze und Gestecke, die auch nach der Adventszeit noch Bestand haben werden, gab es jetzt in der Adventsausstellung der Floristik-Trendsetter  Marsano zu bestaunen. Inhaberin Katrin Jahn erklärt den aktuellen Ansatz mit einer sommerlichen Zugfahrt zu einer Messe nach Frankfurt und den Eindrücken der verdorrten Landschaft vorm Fenster. Viel trocken, viel braun, aber so ist Natur eben. Katrin und Kollegin Annett Kuhlmann kam der Gedanke, die im Geschäft anfallenden unverkäuflich gewordenen “Blumenabfälle” nicht wegzutun, sondern zu trocknen und daraus Adventsschmuck der besonderen Art …

Titel Blättermobile

Zarter Fensterschmuck: Mobile mit Skelettblättern

Eine 5-Minuten-Bastelei mit skelettierten und gepressten Blättern. Wir sind jetzt wieder mehr drinnen und schauen sehnsüchtig nach draußen in die immer kahler werdenden Bäume. Da habe ich mir eben selbst ein paar Blätter in den Blick gehängt. Im Bastel- und Floristikbedarf gibt es die sogenannten Skelettblätter, die man mit viel Geduld, stark strukturierten Blättern, Soda und Chlor aber auch selbst herstellen könnte. Ich habe sie in verschiedenen Farben fertig gekauft und auf zarten Silberdraht geknotet. Damit sie noch etwas natürlicher wirken, kamen gepresste Lindenblätter dazu, deren Herzchenform ich besonders mag. Fertig ist das zarte Blättermobile, das im Luftstrom der Heizung hübsch vor dem Fenster tanzt. Herzliche Herbstgrüße, mach es dir nett zu Hause!  

Xenia mit Fiskars PowerGear

Wunderwerkzeug Schneidgiraffe

berlingarten macht Werbung. Dieses Werkzeug ist wirklich verblüffend: die Schneidgiraffe. Ohne Kraftaufwand und vom Boden aus lässt sich selbst in höchster Höhe der Baumschnitt durchführen. Es fallen die Blätter, der Blick wird frei auf Äste und Zweige. Die Zeit des Baumschnitts beginnt und wird sich bis ins Frühjahr ziehen. Wie gern hätte ich doch eine Giraffe, die mal hier was aus der Krone knabbert und dort ein paar Wassertriebe wegraspelt. Denn ich hasse es, mehr oder weniger wackelig auf Leitern zu stehen und doch immer wieder festzustellen: Dort, wo ich gerade versuche, dem einen oder anderen Zweig zu Leibe zu rücken, komme ich mit meiner Schere nicht hin. Außerdem: Ist es nicht auch so, dass sich die Leiter dort gar nicht aufstellen lässt, wo es nötig wäre? Entweder, weil im Frühjahr schon alle Krokusse den Boden bedecken oder man mit ihr im nassen Boden versinken würde? Wie schön, dass ich doch noch zu meinem Haustier kam: Der Gartenscheren-Hersteller meines Vertrauens – oder sage ich einfach Fiskars  – drückte mir auf einer Messe eine Teleskop-Schneidgiraffe zum …

Stauden: robust, wüchsig, sehr gut winterhart

So klappt es mit Chrysanthemen im Garten

In meiner November-Gartenkolumne für die GartenSpaß geht es um winterharte Chrysanthemen für den Garten. Es gibt viele schöne Sorten, die langlebig sind, wüchsig und die Blütensaison für dich und deine Insekten bedeutend verlängern. Während viele auf den November als die deprimierendste Zeit des Jahres schimpfen, kann ich diesem Monat viel abgewinnen: Ich habe erstens Geburtstag und zweitens Chrysanthemen im Garten. Ok, während das mit dem Geburtstag von Jahr zu Jahr weniger freudig wird, wächst die Begeisterung an meinen Chrysanthemen stetig. Wer jetzt die hübschen bunten Pompons im Garten hat, braucht den November-Blues nicht zu fürchten. Das Problem, das Chrysanthemen mit uns Menschen haben, scheint mir die mangelnde Vorstellungskraft zu noch bunten Gartenzeiten zu sein. Ein graues Nebelbeet zu antizipieren, solange alles sprießt, grünt und blüht, fällt sicher nicht vielen leicht. Dabei sollten wir bei unseren Gartenplanungen unter dem Motto: „Es wird durchgeblüht“ beizeiten genügend Platz für die Gartenchrysanthemen einplanen und sie im Frühjahr setzen. Ich empfehle, auf der Stelle eine Erinnerung für den 2. April in den Kalender einzutragen – natürlich nicht für den 1., …

Rosa Chrysanthemen

Mit Wow-Effekt: ein Strauß großblütiger Chrysanthemen

Viel schreiben kann ich zu diesem Strauß gar nicht. Ich freue mich einfach und sitze still vor den wuscheligen, großen, würzig duftenden Blüten. So schön wie edelste Päonien. Da sage noch einer, Chrysanthemen seien langweilig und altmodisch. Sie können – ganz ohne floristisches Geschick – traumhafte Sträuße ergeben, die wochenlang halten. Und da sie eben nicht so rasch verwelken wie viele andere Schnittblumen, lohnt es sich auch, sich ein paar Stiele mehr zu gönnen. In China und Japan gilt die Chrysantheme als königliche Blume und wird sehr verehrt. Traditionell ist sie ein Symbol für Glück und Gesundheit. Und wer kann dovon nicht jede Menge gebrauchen? Pflege von Chrysanthemen in der Vase. Saubere Gefäße und frisches Wasser sind natürlich Pflicht. Schnittblumennahrung ist immer eine gute Idee, es unterdrückt auch die Keimbildung im Wasser. Spätestens alle fünf Tage solltest du das Wasser erneuern und zwischendurch überprüfen, ob du ggf. nachfüllen musst. Die untersten Blätter müssen entfernt werden, damit sie nicht im Wasser hängen und faulen können. Ein glatter Anschnitt mit einem scharfen Messer ist beim ersten Arrangieren …

#herzBLATT: Fotoaufruf zur Ausstellung im Botanischen Garten Berlin

Werde Teil einer Ausstellung über Zimmerpflanzen des Botanischen Museums Berlin. Teilnahme bis 18.11.2018. Das Botanische Museum Berlin bereitet derzeit die nächste Sonderausstellung vor. Unter dem Titel “Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze” will die Ausstellung die emotionalen Facetten der ganz besonderen Beziehung Mensch-Zimmerpflanze beleuchten. Das Museum schreibt dazu: “Obwohl wir sie meistens übersehen, würden wir etwas vermissen, wenn es sie nicht gäbe. Zimmerpflanzen sind unsere täglichen Begleiter, sie sind duldsame Mitbewohner und stumme Zeugen unseres Lebensgefühls. Zimmerpflanzen spiegeln nicht nur unsere Innenräume, sondern auch unser Innenleben. Geschichte(n) zwischen liebevoller Pflege und gedankenlosem Konsum, präsentiert auf dem längsten Fensterbrett Berlins. Natürlich mit vielen Infos und Pflegetipps rund um die 50 populärsten Zimmerpflanzen.” Du kannst mitmachen und dein Foto einsenden. Bebildert werden soll die Ausstellung u.a. mit Fotos von Menschen, die sich mit ihrem grünen Liebling ablichten und das Foto auf der Facebook-Seite des BGBM (Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin) posten. Zu gewinnen gibt es interessante Preise, hier findest du die Teilnahmebedingungen. Mein #herzBLATT: Dracaena ‘Lemon Lime’. Ich habe den Titel der Ausstellung für meinen Bildaufbau wörtlich …