Floristik
Kommentare 2

Serie Vasen: Sonnenblumen-Strauß

Spätsommerblumen in roter Kunst

Vasen und Blumen: eine besondere Beziehung. Die Investition in schöne Gefäße lohnt sich. Denn sie edeln die einfachsten Blüten.

Ja, das geht, man kann großzügig und geizig zugleich sein. Ich auf jeden Fall. Großzügig, wenn ich in einem Porzellanladen oder Keramikstudio stehe und meine Gier nach einer neuen Jagdtrophäe schnell und unbürokratisch befriedige. Geizig, wenn ich mit der Schere in der Hand vor den Rosen oder der Staudenrabatte stehe und Stiele für die Vase schneiden soll.

Das Ergebnis dieser beiden Wesenszüge sind Vasen wie diese: groß, handgearbeitet, formschön und so gestaltet, dass gerade wenige Blüten in ihr optimal zur Wirkung kommen. Begeistert hat mich vor allem der „Teller“ auf der Oberseite, auf dem große flache Blüten wie Staudensonnenblumen wunderhübsch aufliegen können. Selbst eine einzelne Blüte wird zum Hingucker.

Erstanden habe ich die Vase vor ein paar Jahren bei einem Kurzurlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wurde vom Keramikkünstler Jörg Mücket gefertigt, der im tiefsten Meck-Pomm auf dem Lande nach einem 600 Jahre alten chinesischen Verfahren Gefäße im „Lang Yao“-Rot töpfert. Absolut faszinierend. Das Rot dieser Stücke ist kräftig und entsteht durch das Reduzieren von Kupfer-II-Oxid, das zu Kupferoxydul bzw. Kupfer-I-Oxid wird. Dieser Prozess ist langwierig und wohl überaus kompliziert. Wunderschön finde ich die charakteristischen Risse auf der Oberfläche. Jedes Stück ist dadurch einzigartig.

Sonnenblumen und Astern

Viele Blüten braucht es nicht, um eine schöne Spätsommer-Kombination zu ergeben.

Rote Vase

Wie vor 600 Jahren in China: ein roter Knaller aus Mecklenburg-Vorpommern.

Vielleicht hast du ja auch ein Gefäß mit einem breiten Rand, mit dem du einen ähnlichen Effekt erzielen kannst?

2 Kommentare

  1. Ehrlich muss ich gestehen: ich mag sie im Garten am liebsten…da ich auch immer auf den Staudengarten sehen kann, verkneife ich mir das! Lediglich zu besonderen Anlässen…oder Besuch – da gibt es immer Blümchen.

    Ich liebe Vasen – habe auch eine Reihe schöner Vasen, ich glaube, ich werde morgen mal ein paar Blumen „opfern“ 😉

    • Berlingärtnerin sagt

      Ich denke dann auch wieder: Im Garten kann ich nicht alle Blüten bewundern, in der Vase aber doch. Ich muss immer lächeln, wenn ich auf die Sträußchen schaue.
      Viel Freude an deinen Opfern morgen, liebe Sabine 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.