Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

Windlicht basteln zum Muttertag

Windlicht kinderleicht basteln zum Muttertag

Als ich Bloggerfreundin Natalies Buch das erste Mal in Händen hielt, war ich ein bisschen wehmütig, dass die schöne Zeit des Bastelns mit meiner Tochter vorbei ist – 22 nette Ideen zum Werkeln mit Kindern sind hier versammelt. Jetzt vor Muttertag habe ich mir aber gesagt: Bin ich halt selber Kind und bastle das Windlicht für meine Mami zum Muttertag! Gesagt, getan und auch schon fertig. Das Windlicht mit gepressten Blättern oder Blüten  ist nämlich in null komma nichts gemacht. Wenn du jetzt auch Lust auf ein bisschen DIY hast: Alles, was du brauchst, ist ein Einmachglas, besagte getrocknete Blätter (meine sind weiße Weihnachtssternblätter und Glücksklee), Bastelleim und Draht, falls du das Windlicht aufhängen möchtest. Wenn du derzeit keine gepressten Materialien hast: Kein Problem, dann schneide einfach hübsche Naturmotive aus Servietten aus. So geht’s. Zuerst wird das Glas mit Leim bestrichen, die Blätter vorsichtig aufgeklebt, selbst mit Leim bestrichen, fertig. Für die Aufhängung nimmst du Draht und drehst am Anfang und auf der Hälfte der Rundung jeweils eine Öse für den späteren Henkel. Zur Deko …

Aussaat am Fenster

Aussaat im großen Stil: das ganze Fenster hoch

berlingarten macht Werbung! Du hast nur eine begrenzte Fläche für die Aussaat von Blumen und Gemüse und wenig Platz am Fenster? Hier kommt eine Idee, jeden kleinen Lichtstrahl zu nutzen. Das kennst du bestimmt auch: Der Garten ist immer viel zu klein für all die Blumenträume und die Fensterbretter zu begrenzt für all das, was man gern aussäen möchte. Meine Idee: Ich staple jetzt nicht mehr tief, sondern in die Höhe. Die ganzen Fenster hinauf stehen meine Aussaat-Töpfchen auf kleinen Regalen und nutzen jedes Lux. Möglich wird’s durch transparente tesa Powerstrip Haken, die man ganz leicht auf die Fensterscheibe aufklebt und die man nach den Eisheiligen, wenn Gemüse und Blumen ins Freie umziehen, genauso leicht und rückstandsfrei wieder abnehmen kann. DIY: Regale aus Holz, Töpfchen in Pappboxen. Zwei Haken können das Gewicht von 2 kg sicher halten.* Ich habe also überlegt, wie und mit welchen Materialien ich meine Saattöpfchen an die Scheiben bringe. Die Lösung waren schlichte leichte Holzbretter, die es für wenige Euro im Baumarkt gibt. [Dort bekommst du auch die tesa Powerstrip Haken.] …

Herz Valentinstag

Valentinstag: Blumenherz XXL

Manchmal darf es auch etwas größer sein, oder? Ich gestehe, dass bei uns das Thema Valentinstag erst eine Rolle spielt, seit ich Garten- und ja auch mehr und mehr Floristikbloggerin bin. Da möchte ich es nicht versäumen, euch den einen oder anderen Tipp mitzugeben. Also bekommt der Liebste eine blumige Liebeserklärung, die sich für euch leicht nachmachen lässt und die ihm auch auffällt. Ich habe nämlich so ein Prachtstück zu Hause, mit dem sich typischerweise solche Szenen ereignen: “Schatz, wie findest du mein neues Kleid?” “Neues Kleid? Wo? Das? Echt? Na ja, so hübsch wie alle andern.” Wenn er die florale Botschaft also auch verstehen soll, muss sie laut Hallo! rufen und sich deutlich von den normalen Sträußen abheben. Bist du einer der ca. 25 % männlichen berlingarten-Leser? Dann kannst du sicher auch eine Idee gebrauchen, wie du mit nur ein bisschen Bastelgeschick ein Valentinstagsgeschenk mit Wow-Effekt für deine Partnerin hinbekommst. Die Lösung für dich und mich: Ich habe ein großes rotes Herz aus Hartriegel gezaubert, den es gerade im Garten und auch bei jedem …

Titel Gemüse antreiben

Gemüse-Recycling: Salatherzen & Co. auf der Fensterbank antreiben

Schmeißt du die Strunke von Salatherzen und Fenchel auch immer weg? Schade drum! Denn während wir draußen noch nicht gärtnern können und es für die Aussaaten noch zu früh ist, macht es richtig gute Laune, wenn aus dem vermeintlichen Abfall neues Grün nachwächst. Man wird zwar keine echte zweite Ernte erwarten können, aber um dem Wunder des Lebens zuzuschauen und würzendes Grün zu ziehen, ist es eine tolle Idee – insbesondere mit Kindern. Wie’s geht, erfährst du auf dem Foto. Gut geeignet für die Treiberei sind Stangensellerie, Salate, Fenchel und Vertreter der Allium-Familie: Knoblauch, Zwiebel, Schalotte. Auf dem Workshop, von dem ich die Anregung mitgenommen habe, wurde auch Möhrengrün angetrieben, aber das war vom Geschmack her doch nicht wirklich überzeugend, wenn man nicht gerade ein Kaninchen ist. Was könnte man noch ausprobieren? Hast du vielleicht noch weitere Tipps auf Lager? Viel Spaß beim ersten Gärtnern des Jahres, alle Fotos vergrößern sich durch anklicken!

Winterwohlfühlstrauß

Winterlicher Strauß: zarte Blüten in weicher Wolle

Ein Strauß aus Sterndolde und Skabiose, mollig warm eingepackt in Topfband aus rosa Wollfilz. Im Moment mag ich eigentlich nur schlafen. Winterschlafen. Es mir gut gehen lassen. Mich drinnen auf dem Sofa wohlig warm einkuscheln, während draußen der Wind an den Fensterläden rüttelt. Geht dir das auch so? Dann hab ich einen Strauß für dich, der gut zu dieser Stimmung passt. “Warum nur mich selber gemütlich einpacken in handgestrickte Socken und warme Decken – warum nicht auch meine Blumen?”, dachte ich mir und gönnte meiner runden Glasvase ein Winteroutfit. Es gibt im Bastelbedarf so wunderschöne Wolle von der Rolle bzw. Topfband, wie die Floristen fachmännisch sagen. Es handelt sich um Filz aus reiner Schurwolle, der ca. 15 cm breit ist und sich herrlich kuschelig anfühlt. Ich nahm eine ganze Rolle in babyrosa, noch graues, weiches Wollband dazu und machte mich an die Auswahl der Blüten. Im Januar denke ich an Eiskristalle oder zumindest mit Schnee überpuderte Gärten. Die Silhouetten werden schlichter, draußen fällt alles in sich zusammen. Ich entschied mich daher für weiße Sterndolde Astrantia …

70er Jahre Deko mit Lametta, Kränzen und Nelken

Silvester-Deko: Glamour mit Lametta und Nelken

Silvester kann kommen: mit einem individuellen Wandschmuck aus Metallringen, Lametta und Nelken. Wenn das nicht sowas von 70er ist. Ich möchte heute eine Lanze für Lametta brechen und dich zum Gestalten mit diesen einfachen wie schicken Accessoires begeistern. Als Kind liebte ich die glänzenden Metallfäden, die meine Mutter mit lässiger Handbewegung auf die Zweige des Tannenbaums warf. Mehr Glitzer ging nicht. Wenn ich heute nicht zu faul wäre, bei der Entsorgung des Weihnachtsbaums wirklich jedes Fitzelchen zu entfernen: Meine Familie würde sich wundern. Tief im Herzen bin ich Larry Lurex oder Gary Glitter. Die Deko mit Glamourfaktor ist ruckzuck fertig. Was hilft das ganze Geseufze, dachte ich mir und machte mich an die Vorbereitung einer Silvester-Dekoration, bei der silber Lametta die Hauptrolle spielen sollte. Ich wollte es stylish für den letzten Tag des Jahres. Ich nahm zwei Metallringe, die ich mit Silberdraht zusammenband, befestigte ein Stück doppelseitiges Klebeband am oberen Ende und legte die Lamettafäden darüber. Ich hatte Glück, dass ich im Bastelladen besonders langes Lametta fand. Zum Schluss befestigte ich fünf Reagenzgläser mit Silberdraht …

Hortensien vorher nachher

So gibst du getrockneten Hortensien wieder farblichen Pepp

Eine prächtige Hortensie in der Vase. Die perfekte blaue Blume. Aber was, wenn sie plötzlich nur noch trist und beige ist? Der Griff zum Sprühlack hilft. Hortensien sind unkompliziert, verleihen jedem Garten einen Hauch von Landhaus-Anwesen und sind prädestiniert für haltbare Dekos. Gern kaufe ich mir großblütige Hortensienstiele für die Vase. Die Blautöne passen schick in den “grünen Salon”. Gibst du nur zwei fingerhoch Wasser in die Vase, trocknen die Blütenbälle in der Regel so ein, dass sie weiterhin attraktiv bleiben. Nun ist es mir jedoch passiert, dass eine hellgrüne Blüte genauso geblieben ist, wie erwartet, die blauen sich jedoch in beige Geschöpfe  verwandelt haben. Ok, das sieht auch gar nicht mal schlecht aus, erinnert mich im Moment aber zu sehr an einen Garten im tiefsten Winter. Jetzt wollen wir doch noch Farbe, oder? Ich habe mir also matten Sprühlack aus dem Baumarkt besorgt und kurzerhand die Blüten übersprüht. Ausprobiert habe ich ein Hellblau, dann eine Mischung aus rosaviolett und hellblau. Ich bin recht zurückhaltend vorgegangen, sodass das Beige noch immer sichtbar ist. Ich denke, …

Titel Hortensienmobile

Hortensien-DIY: ein zartes Mobile

Hortensien trocknen, konservieren, noch lange Freude an ihnen haben – zum Beispiel immer, wenn wir aus dem Fenster schauen: Basteln wir ein Mobile. Ich glaube, für diesen Beitrag muss ich gar nicht viele Worte verlieren, denn die Bilder sind Aussage genug. Sie zeigen, wie wir unseren absoluten Liebling Hortensie noch eine Weile genießen können. Ich habe mir von meiner großblütigsten Pflanze im Garten ein paar Einzelblütchen gepflückt und eine Woche lang ganz klassisch in Zeitungspapier und mit schweren Büchern (Gartenbildbänden natürlich *grins*) gepresst. Und dann heißt es nur noch, mit möglichst zartem Draht die einzelnen Blüten an den kleinen Stielen zu befestigen und vors Fenster oder eine Wand zu hängen oder die Girlande über ein Gesteck zu legen oder, oder, oder. Hast du viele Hortensien im Garten, könnte es so eine ganze Gardine werden, ich Schrebergärtnerin begnüge mich mit nur zwei Girlanden-Strängen. Ich mag es aber auch gerade so reduziert und erfreue mich an jeder einzelnen Blüte. Sehen sie nicht aus wie Schmetterlinge, die vorm Fenster tänzeln? Liebe Grüße, ihr Hortensien-Freundinnen und -Freunde, habt es …

Samentüten selber basteln

Samentütchen selber machen: schnell genäht und individuell gestaltet

Im Garten reifen die Samen, Zeit, die nächste Blütensaison zu sichern und hübsch zu verpacken. In selbst gemachten Samentütchen. Liebe Steffi, im Sommer hast du in einem Kommentar von meinem Fenchel geschwärmt und ich möchte dir nun gern wie versprochen die Samen schicken. Ich habe sie beizeiten geerntet, getrocknet und jetzt für dich adrett gewandet. Wie immer musste es dabei schnell gehen und dennoch was hermachen – kennst mich ja. Und ich kenne dich: Du liebst hübsche Dinge. Und du liest gern. Also habe ich die Verpackung aus Papier gemacht und ganz viel berlingarten draufgeschrieben. Ich gestehe, nicht sehr einfallsreich und ganz schön profilneurotisch. Also noch Glück auf Grün dazu, denn das stellt sich garantiert ein, wenn wir im Garten sind und im nächsten Jahr beide den riesigen Fenchel bestaunen und aneinender denken. Deine Xenia Und wie ging das nun mit den Samentütchen? Ganz einfach: Einen Bogen Papier hübsch gestalten, man könnte zum Beispiel auch die Pflanze, deren Samen man verpackt, abbilden, den Pflanzennamen verewigen oder oder oder. Ausdrucken auf normalem oder auch richtig schickem …

DIY Gartenfräulein Prinzessinnengarten

Mehr Urban Gardening geht nicht: Buchvorstellung mit Upcycling-DIY im Prinzessinnengarten

3-in-1 sozusagen: Ein Blogpost über eine Buchvorstellung des Gartenfräuleins, die im Prinzessinnengarten in Berlin stattfand und bei der auch noch Pflanztöpfe mit Wasserreservoir gebastelt wurden. Aus Recyclingmaterial, versteht sich. Bloggerkollegin Silvia von Gartenfräulein hatte sich einen überaus passenden Ort für ihre Buchvorstellung ausgesucht: den Prinzessinnengarten in Berlin-Kreuzberg. Wenn es um urbanes Gärtnern geht, ist das Areal am direkt vom Autoverkehr umtosten Moritzplatz das bekannteste in Deutschland. Die Fläche lag jahrzehntelang brach und wurde von mehr als hundert Freiwilligen 2009 vom Müll befreit und von tausenden Helfern in eine für alle offene soziale und ökologische urbane Landwirtschaft verwandelt. Heute werden gemeinschaftlich über 500 verschiedene Gemüse- und Kräutersorten angebaut – großartig für einen Bezirk mit wenig Grün. Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle durch Kompostwirtschaft, Saatgutgewinnung, das Verarbeiten und Konservieren des Gemüses sowie die Imkerei. Das Angebot ist offen für alle. Ich verfolge den Prinzessinnengarten seit meiner aktiven Zeit des Kampfes um die Grünflächen in Berlin sehr genau. Und freue mich, dass im Gegensatz zu unserer Schrebergartenkolonie das Gelände vor weiterem Immobilienzugriff gerettet werden konnte. Alle Fotos dieses …