Idee
Kommentare 7

Vertikales Gärtnern: Kräuter-Ampeln aus Makramee für den Balkon

Kräuterampeln

berlingarten macht Werbung!

Viele Kräuter auf kleinem Raum – mit hübschen Töpfen in Ampeln wird’s möglich. Sie sind schnell gebastelt und ganz einfach aufgehängt.

Als mein Mann seinen Teller nicht mehr auf dem Balkontisch abstellen konnte, wurde er mürrisch. „Wir müssen reden.“

Nein, mussten wir nicht. Ich hatte mir bereits heimlich eingestanden, dass es nun doch zu viele Kräutertöpfe auf dem kleinen Klapptisch waren. Ein größerer Tisch? Das ginge nur zulasten der Stühle. Sich nicht mehr hinsetzen können – der Liebste würde endgültig an meiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Auf die Kräuter verzichten? Unmöglich – ich brauche meine Tee- genauso wie die Würzkräuter für eine frische, gesunde Küche. Also blieb nur: Ab in die Höhe, die Kräuter mussten an die Wand.

Gesagt, gebastelt, aufgehängt.

Ich besorgte leichte Metallübertöpfe in einem schwedischen Möbel- und Übertöpfehaus, Schiffskordel im Baumarkt und Klebeschrauben von tesa.

Aus der Kordel fertigte ich Makramee-Halterungen für die Töpfe, die so einfach herzustellen sind, dass selbst ich mit meinen zehn grünen Daumen sie hinbekomme.

Makramee-Ampeln knüpfen.

Du benötigst vier Schnüre, die Länge richtet sich nach der Höhe der späteren Halterung und der Größe des Topfes, da muss man etwas experimentieren. Für die kurzen weißen mit den kleinen Kräutertöpfen waren sie ca. 1,60 m lang.

Die vier Schnüre nimmst du zur Hälfte und fixierst sie mit einer Schlaufe an einem Ring. Acht Schnüre hängen jetzt daran. Jeweils zwei nebeneinanderliegende verbindest du rundum mit einem Knoten. Eine Etage tiefer verknotest du jeweils die anderen Enden, sodass ein Netz entsteht. Darunter verknotest du noch einmal wie in der ersten Reihe. Probiere dann, wie der Topf drinsitzt und verknote am Schluss alle acht Schnüre.

Alle Fotos dieses Beitrags vergrößern sich durch Anklicken.

Halterungen ankleben.

Um nicht mehrfach die Klinker oder Fugen anbohren zu müssen (es reicht, dass wir zwei alte, fest fixierte hässliche Haken haben), habe ich mit einem tesa Produkt gearbeitet. Für meine Aussaaten hatte ich ja super Erfahrungen mit dem Kleben gemacht. Für die Halterung auf Klinker und Mauerwerk sind tesa Klebeschrauben ideal. Die halten je nach Ausführung bis zu 10 kg schwere Gegenstände. Würde man zwei verwenden, um zum Beispiel ein kleines Regal anzukleben, halten sie 20 kg. Die Klebeschrauben lassen sich mit dem beiliegenden Leim einfach aufkleben, müssen einen Tag aushärten und können dann belastet werden. Sind neue Ideen angesagt, kann man sie später mit einer Rohrzange vom Stein wieder abnehmen.

Meine Lieblingskräuter auf dem Balkon.

Auf dem Balkon kultiviere ich die Kräuter, die ich ständig zur Hand haben will. Als Tee- und Cocktailliebhaberin brauche ich Zitronenmelisse, Zitronenverbene, Mojito-Minze sowie Aztekisches Süßkraut. Letzteres ist eine tolle Alternative zu Stevia, zu Industriezucker sowieso. Es ist tausendmal stärker als Zucker, bringt überdies einen leicht minzigen Eigengeschmack mit – angenehm auch zum Süßen von kleingeschnittenem Obst wie Erdbeeren. Es blüht und rankt hübsch, ist daher für eine Ampel besonders geeignet.

Zum Würzen unserer Gerichte brauche ich immer Nachschub an Basilikum, Rosmarin, Thymian, Oregano und Koriander. Als Hängevariante nutze ich die rankende Oregano-Sorte ‚Diabolo‘. Der Vietnamesische Staudenkoriander hält eine ganze Saison durch – die nachhaltige Alternative zum normalen einjährigen Koriander, der rasch abgeerntet ist.

Was wächst bei dir Leckeres auf dem Balkon? Ich bin gespannt auf deine Kommentare!

7 Kommentare

  1. Jetzt stöbere ich hier einfach mal so rum und schon lerne ich was Neues kennen “Aztekisches Süßkraut” – das muss ich unbedingt mal probieren, denn Stevia schmeckt mir einfach nicht.
    Bei mir wächst immer noch Shiso, ein ganz interessantes, japanisches Würzkraut. Ich will versuchen, es drinnen über den Winter zu bringen.

    Tja, Makramee Wandbehänge kenne ich auch noch von früher – oh je!!!! Liebe Grüße von Renate

  2. Bei uns wird es auf der Terrasse ziemlich heiß… drum habe ich die Kräuter in ein größeres Gefäß (Zinkwanne) gepflanzt. Kleine Töpfe trocknen hier zu stark aus. Aber Deine Idee ist toll!
    Viele Grüße von
    Margit

    • Berlingärtnerin sagt

      Hallo Margit,

      die Situation kenne ich und plane schön Töpfe mit Sukkulenten an der Laubenwand. Das wird bestimmt toll aussehen.

      Viele Grüße!!

  3. Steffi sagt

    Direkt von der Wand in die Hand und dann ins Coktail-Glas oder die Teetasse, das finde ich herrlich!
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Berlingärtnerin sagt

      Jau, der Mojito war jetzt echt lecker.
      Das Schöne an den heißen Tagen sind die warmen Abende auf der Terrasse.

      Beste Grüße, liebe Steffi!

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Elke,

      ich hab daran auch gemerkt, wie alt ich schon bin :-D

      Früher habe ich damit sogar wandteppichartige Gebilde gefertigt.

      Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.