Meinung
Kommentare 61

Buchverlosung: “Gärten des Jahres” – die 50 schönsten Gärten 2018

Werbung, da Verlosung.

Zum 3. Advent verlose ich ein Exemplar des Prachtbandes „Gärten des Jahres“ – eine wunderbare Inspirationsquelle für alle, die einen Garten planen oder umgestalten möchten oder einfach nur Freude an tollen Gärten haben.

Wir alle lieben es, schöne Privatgärten besichtigen zu dürfen, aber nur selten haben wir die Möglichkeit dazu. In diesem herrlichen Buch, das mir der Callwey-Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat und das ich nun verlosen möchte, sind nicht nur schöne Privatgärten in herrlichen Bildern, Gartenplänen und informativen Texten versammelt, es sind sogar die 50 besten des Jahres im deutschsprachigen Raum. Zumindest haben sie dieses Etikett im wichtigsten Award der Branche erhalten.

Wenn du also selbst einen Garten planst, nach Inspirationen oder aber nach einem passenden Landschaftsarchitekten, Gartengestalter oder Garten- und Landschaftsbauer suchst, findest du hier besonders gelungene Beispiele und Kontaktadressen. Die Gärten überzeugen durch kreative Gestaltung, standortgerechte Pflanzen- und Materialwahl und vor allem interessante und nachvollziehbare Ideen, die hinter den Konzepten stehen. Mich fasziniert, wie unterschiedlich die Gärten daherkommen und wie individuell sie auf die Häuser, Besitzer und örtlichen Begebenheiten abgestimmt sind. Im Buch finden sich so unterschiedliche Gärten wie ein reanimierter Hofgarten, puristische Poolgärten, Villengärten, aber auch pfiffige Umsetzungen auf kleinem Raum. Der kleinste vorgestellt Garten ist rund 200 Quadratmeter groß, der größte deutlich über einen Hektar. Ein Garten vermittelt kalifornisches Lebensgefühl, ein anderer zeigt Rosenpracht in Oberbayern, der nächste passt naturnah mit Schwimmteich zu einer Kate im Friesischen. So blättern wir uns durch das ganze Land und tauchen ein in ganz unterschiedliche Gärten und Lebensgefühle. Mich persönlich sprechen die Gärten besonders an, bei denen es mehr um die Pflanzen als die architektonische Finesse geht. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Humorvoll wird es, wenn die Planer aus dem Nähkästen über Wünsche und Äußerungen der Auftraggeber plaudern: “Pflanzen Sie doch nicht so viel Phytomasse.” Ja, nicht nur Klima und Boden sind Herausforderungen.

Das Buch ist sehr schön aufgemacht, 164 Seiten sind prall mit Infos gefüllt, der Callwey-Verlag sowie das Autorenteam Konstanze Neubauer und insbesondere Ferdinand Graf Luckner dürften vielen Gartenmenschen ein Begrff sein. Das großformatige Buch kostet im Handel 59,95 €.

Nimm an der Verlosung teil.

Du nimmst an der Verlosung teil, wenn du einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlässt, was dich an diesem Buch reizt und welche Art von Gartenstil du bevorzugst. Dazu hast du Zeit bis zum 23.12.2018, 23:59 Uhr. Bei der Ziehung entscheidet der Zufall, die Gewinnerin/der Gewinner wird jeweils per E-Mail informiert. Wenn sich daraufhin die Person nicht bis zum 27.12.2018, 23:59 Uhr, zurückmeldet und die postalische Adresse für den Versand nennt, verfällt der Anspruch auf das Buch, es wird erneut gezogen. Die Verlosung richtet sich ausschließlich an Personen mit Postadresse in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drücke die Daumen!

Zum Vergrößern der Fotos klicke sie einfach an.

61 Kommentare

  1. Ingrid Burger sagt

    Leider ist meine Nachricht wohl auch noch nicht angekommen, bevor ich aber doppelt
    schreibe, ich würde mich über das Buch sehr freuen.

  2. M.Rüdebusch-Röber sagt

    Ich liebe Gartenbücher mit neuen Inspirationen. Mein Rosengarten ist im Cottagestyle angelegt.

  3. Gundi Fischer sagt

    Liebe Berlingärtnerin,
    Was für ein Glück, dass ich deinen Blog entdeckt habe.
    In jedem Gartenbeitrag steckt irgendetwas das inspiriert.
    Bestimmt auch in den GartenFotos des Bildbandes.
    Vielleicht hab ich Glück.
    Lieben Gruß
    Gundi

  4. Ingrid Burger sagt

    Liebe Xenia,
    ich versuche jetzt auch mal mein Glück. Unser Garten besteht ausschließlich aus
    Stauden und Gehölzen, ich bemühe mich um eine naturhafte Gestaltung, die vor allem
    auch den Gartentieren und Insekten zusagt. Neue Gestaltungsideen kann ich immer
    gebrauchen, ich hole sie mir oft aus Büchern und Zeitschriften – und natürlich aus Blogs.

  5. Bea Steglitz sagt

    Ich könnte das Buch sogar persönlich abholen, ich gärtnere gleich bei dir um die Ecke in Steglitz. Leider auch nur auf kleinem Grund und da sind gute Ideen noch viel nötiger als bei großen Gärten. Und da erhoffe ich mir doch einige aus dem Buch.
    Nur deine Rückmeldungsfrist finde ich jetzt Recht sportlich ;-))

    • Berlingärtnerin sagt

      Hallo Bea,

      eine ganze Woche ist doch eine sehr passable Zeit für die Rückmeldung, oder?
      Wie schön, dass du dich als Berliner Gärtnerin gemeldet hast. Dann kann ich dich ja gleich zu unserem Gartenstammtisch Berlin-Brandenburg einladen. Bist du bei Facebook? Wenn ja: Dort habe ich eine gleichnamige Gruppe gegründet, in der wir uns zu leckeren Treffen verabreden.

      Beste Grüße!

    • Berlingärtnerin sagt

      Ah, jetzt verstehe ich, was du meinst: Danke für den Hinweis, es muss 27.12. heißen.

      • Bea Steglitz sagt

        Liebe Xenia, Bin ich offensichtlich die Einzige, die Deinen Text richtig gelesen hat? ;-))

        Der Garten Stammtisch ist mir schon vor einiger Zeit ins Auge gefallen, aber ich bin nicht bei Facebook. Und bloggen tue ich bisher auch nicht.
        Wie könnten wir dann zueinander kommen?

      • Berlingärtnerin sagt

        Liebe Bea,
        wenn du einverstanden bist, kann ich dich per E-Mail anschreiben, wenn der nächste Termin ansteht. Was hältst du davon?

        Beste Grüße
        Xenia

      • Bea Steglitz sagt

        Ja gerne per Mail, ich würde mich freuen, wenn es klappen würde.

  6. Ich bin da sehr praktisch veranlagt, also der Gemüsegarten! Gefallen finde ich auch an Trockensteinmauern, gerne auch ein Kräutergarten. Ein befestigter Platz zum Sitzen ist auch schön + eine große Rasenfläche für die Kinder zum spielen.

  7. Uta von Debschitz sagt

    Tolle Gartenbücher – und vor allem solche mit Fotos von Graf Luckner – helfen mir immer sehr, die winterliche Buddelpause zu überstehen.
    Am liebsten mag ich Gärten mit einer klaren Grundstruktur und einer üppigen, möglichst naturnahen Bepflanzung – auch gerne mit reichlich historischen Rosen!

  8. Liebe Xenia,
    mit der Gartengestaltung ist man doch nie wirklich fertig, oder? Gut, das Grundgerüst sollte stehen und daran wird sich wohl nur selten etwas ändern. Und genau daran feile ich in unserem Garten noch. Aus solchen schönen Büchern hole ich mir Ideen und Inspirationen, versuche aber doch immer alles selber zu machen – soweit mir das handwerklich und gestalterisch möglich ist.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Weihnachtszeit!
    Liebe Grüße, Sandra

  9. Susanne Schleuter sagt

    Liebe Xenia
    Seitdem mich das Gartenfieber gepackt hat, gestalte ich unseren Garten liebevoll mit Stauden und Gehölzen. Das ein oder andere Gartenbuch ist schon in mein Regal gewandert, meist durch Empfehlung. Eins über gestaltete Gärten habe ich noch nicht. Darin würde ich bestimmt noch die ein oder andere Idee finden. Ich hab schon viele Gärten besucht, die einem auch Anregungen für den eigenen Garten geben. Das macht vor allen Dingen mit Gleichgesinnten Spaß. Ich hoffe auf viel Glück und dir und deiner Familie eine besinnliche Zeit.

  10. Liebe Xenia,
    was gibt es Schöneres, als im Winter vom Garten und all dem Grün und Blühen zu träumen?!!! Mit einem solch tollen Buch wäre das eine Leichtigkeit, sozusagen der ultimative Kick!
    Unser Garten ist recht klein, aber dennoch kann man vieles umsetzen. Ich liebe die leicht verwunschenen Cottagegärten, und ein paar gute Tipps wären da sehr willkommen.
    Alles Liebe und “Frohe Weihnachten”
    Heidi

  11. Christine sagt

    Dieses Buch wäre das schönste Weihnachtsgeschenk für mich, sollte es mit dem Gewinnen klappen. Wir haben nur einen kleinen Atriumgarten, den ich seit unserem Einzug vor 10 Jahren immer wieder leicht verändere. Die Struktur ergibt sich durch Wegeführung, einen Teich, einige besondere Gehölze und viele immergrüne Form- Gehölze.
    Hortensien, viele Stauden, Buchsbaumkugeln, kein Rasen, ein paar Kiesflächen, einige Kunstobjekte sind die typischen Elemente.
    Dir schon einmal schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr 2019.

  12. Regina Schabow sagt

    Ich mag diese Bücher sehr, weil ich mir Inspirationen für unseren Garten hole. Die alten Bauerngärten finde ich sehr interessant.

  13. Daphne sagt

    Liebe Xenia,
    ich liebe Gartenbücher und meinen Garten! In meinem Garten gibt es viele Stauden und besondere Gehölze. Ich mag den ländlichen Naturgartenstil. Dieses tolle Buch wäre genau das Richtige für die kommenden, grauen Monate!
    Ich würde mich riesig darüber freuen.
    Frohe Weihnachten!

  14. Pia Stolz sagt

    Hallo,

    eine sehr schöne Idee das Buch zu verlosen und Gartenbücher kann man nie genug haben. Wir haben einen, mir persönlich, zu offenen Landgarten. Ich würde ihn lieber in verschiedene Bereiche oder Räume unterteilen. Und da gibt es bestimmt schöne Antegungen dazu

  15. Mein Garten ist ländlich rustikal, nicht aufgeräumt und steril, wie ihn die Nachbarn bevorzugen würden. experimentell,mal sehen was hier wachsen kann und will… Oft geht es mir auch zu langsam, wenn ich beobachte ,wie langsam von mir gepflanzte Bäume und Sträucher wachsen.Ich gucke mir gern schöne Gärten an und sinniere,wie es sein könnte,wenn…..

  16. Moin, wir sind ja immer noch nicht fertig mit unserem Chaosgarten und da ist so eine buchige Anregung in den trüben Tagen perfekt. Ich versuche einen naturnahen Garten zu gestalten, in dem ein Nutzgarten integriert ist und Blumen und Obst und Gemüse nebeneinander gedeiht. Wenn es klappt auch mit Hühnern, so ist der Plan. In unserem Garten sollen nicht nur wir unseren Spaß haben sondern auch Bienen, Vögel und Co. Der Maulwurf fühlt sich schon mal ungeheuer wohl, obwohl ich ihn und seine Familie nicht eingeladen habe ;-)
    Einen schönen 3. Advent noch … ein klein bisschen ist ja noch ;-)
    Aqually

  17. Christiane Siegel sagt

    Ich habe eine Schwäche für Gartenbücher: Neues entdecken, Anregungen finden, sich an der Vielfslt von Natur erfreuen – und die Tage zählen, bis ich die Ideen im eigenen Garten umsetzen kann …

  18. Nicole sagt

    Mein Garten ist noch am Wachsen. Ich liebe viele Stauden, Hortensien, Gräser usw. Alles nicht so streng. Für die freien Plätzchen, die noch nicht gestaltet sind, würde ich mich sehr freuen, wenn ich mit dem Buch noch einige Inspirationen sammeln könnte. Du würdest mir damit eine große Freude machen.

  19. Hallo liebe Xenia, Gartenbücher sind eine großartige Lektüre für die Winterzeit, in der wir „gartenverrückten“ zur Untätigkeit verdammt sind. Dies Exemplar könnte mir gefallen…
    wir haben einen ländlichen Garten mit Bauerngarten und vielen Dekoobjekten, wie Philosopgenbank, Eisenmuschel, Dekohütte u. a.
    Ich wünsch dir noch eine schöne Adventszeit!
    LG Andea

  20. Ilona Ulrich sagt

    Oh ja,
    so ein schönes Buch würde mein Herz auch erfreuen. Da ich nur wenig Urlaub mache und dies auf schöne Gartenbesichtigungen auslege, bin ich immer auf der Suche nach besonderen Gärten. Auch ob welche in diesem Buch zu finden sind, die ich schon besucht habe.
    Dies ist bestimmt eine schöne Winterbeschäftigung für uns Gartenhungrige

  21. Wiebke Weber sagt

    Hi Xenia,
    unser Garten ist keinem Stil zuzuordnen.
    Er ist naturnah, da uns Insekten,Vögel und anderes Getier im Garten wichtig sind. Anregungen kann man natürlich immer gebrauchen. Deshalb hüpfe ich gern in den Lostopf.
    Vielen Dank, liebe Grüße und schon mal fröhliche Weihnachten!
    Wiebke

  22. Liebe Xenia,
    schon das Cover macht Lust auf mehr! Und im Winter gibt es doch nichts Schöneres als sich fremde Gärten anzuschauen und sich inspirieren zu lassen. Bei uns gibt es, sobald unser Häuslein endlich fertig ist und der übrige Teil des Gartens gestaltet werden kann.ich hüpfe also gerne in den Lostopf. Vielleicht klappt es ja mal. Schönen 3 Advent! Lg Sarah

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Sarah,

      da sich die Montag gezogene Gewinnerin nicht gemeldet hat, haben wir die Lostrommel noch einmal geschwungen. Tadaa – du bist die Glückliche!

      Ich schreibe dich jetzt parallel per E-Mail an, damit wir alles für den Postweg besprechen können.

      Herzliche Grüße sendet Xenia

  23. Liebe Xenia,
    wer holt sich nicht gerne Inspirationen aus fremden Gärten. Mit einem schönen Gartenbuch braucht man dafür aber nicht mal aus dem Haus zu gehen. Jetzt in der “gartenfreien” Zeit hat man die Zeit ganz in Ruhe zu schmökern. Das vorgestellte Buch scheint mir dafür ideal zu sein. Da ich schon Gartenbücher aus dem Callwey Verlag habe und weiß, dass sie mir gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn das Glück des Loses auf mich fällt.
    Liebe Grüße
    Theo

  24. Steffi sagt

    Genau für diese Art Buch habe ich in meinem Bücherregal extra Platz reserviert wie Du weißt. Ich sehe ‚Gärten des Jahres‘ als Hilfe, den eigenen Gartenwünschen und träumen noch besser auf die Spur zu kommen.
    Ich träume für meine Parzelle Nr. 57 in Richtung Bauerngarten oder Küchengarten, der bei uns in der Region Tradition hat.
    Herzliche Grüße,
    Steffi

  25. Monika sagt

    Was die Heimwerkerabteilung für meinen Mann ist, sind für mich die Gartenabteilungen, die vielen Gärtnereien, Gartenzeitschriften und Gartenbücher…… immer auf der Suche nach Inspirationen oder einfach nur an den schönen Pflanzen erfreuen.
    Ein Garten ist doch nie ganz fertig und Anregungen sind immer willkommen

  26. Ingrid Scheffel sagt

    Ich habe schon als Kind von einem eigenen Garten geträumt; den Keim für diese Begeisterung legte mein Großvater in seinem Schrebergarten. Mittlerweile habe ich das Glück, ein Gärtchen etwa von der Größe eines Reihenhausgartens bewirtschaften zu dürfen. Auf Reisen nach Großbritannien mit meiner Familie ließ ich keinen Garten aus, den es zu besichtigen gab und der erreichbar war – manchmal durchaus zum Leidwesen meiner Familie, die meine Leidenschaft eher nicht teilte. Der englische Gartenstil fasziniert mich also schon sehr lange, aber ich mische gerne auch Gemüsepflanzen in meine Staudenbeete.
    Wenn andere Yoga machen, gehe ich in den Garten. Über das Buch würde ich mich sehr freuen.

  27. Liebe Xenia,
    ich würde mich sehr über das Gartenbuch freuen, da ich es liebe, mir Gärten anzuschauen und mir Inspirationen zu holen. Mein Garten ist eine Herausforderung, da er nur wenig größer als ein Handtuch ist: ganze 60 Quadratmeter plus Terrasse! Da muss man sehr genau schauen, das alles miteinander harmoniert. Umgeben ist er von einem “Lebendzaun” der von drei kräftigen Glyzinien und Efeu gebildet wird. Die vorherrschenden Farben in meinem Gärtchen sind daher grün und blau.
    Da sich das kommende Frühjahr noch etwas Zeit lassen wird, würde ich mich sehr, sehr über Inspirationen in der grauen Winterzeit freuen.
    Sei ganz lieb gegrüßt! Dee

  28. Stephan sagt

    Hallo, habe schon immer gern im Garten Zeit verbracht und Blumen und Gemüse gezüchtet.

    Über das Buch würde ich mich sehr freuen.

  29. …solch inspirierende Gartenbücher kann man doch nie genug haben, liebe Xenia,
    da versuche ich mal mein Glück…was man auf den Fotos so sieht, macht neugierig…

    wünsche dir einen schönen 3. Advent,
    liebe Grüße Birgitt

  30. Martina Vetter sagt

    dieses Buch finde ich sehr interessant, mich begeistert immer, zu sehen was andere “Gartenmenschen” aus ihrem Garten machen.
    Es inspiriert mich und manchmal übernehme ich auch die ein oder andere Idee für mein Gärtchen. :D

  31. Aua, wie kommt denn das? Mein Kommentar wurde nicht veröffentlicht. Ich versuch’s noch einmal.

    Ach ja, liebe Xenia, beim Callwey-Verlag kann man immer sicher sein, dass die Bücher wunderschöne Fotos enthalten und auch der Text nicht zu wünschen übrig lässt.
    Fünfzig in einem Buch vorgestellte Gärten, das ist kaum zu glauben. Ich habe vorsichtshalber noch einmal oben nachgeschaut. Mich, wo ich ja eine ganze Reihe von Gärten besucht und fotografiert habe, würde brennend interessieren, ob Gärten dabei sind, die ich kenne. Das wäre die richtige Lektüre für einen Tag wie heute. Wir haben den ersten Schnee (ca. 2 bis 3 cm).
    Als ich vor einigen Tagen das alte Laub meiner Lenzrosen abgeschnitten habe und meinen Garten betrachtete, fragte ich mich schon, was der Frühling an den Tag bringen wird. Was hat diesen trockenen Sommer überlebt? Ich hatte eigentlich nicht vor, meinen Garten neu zu gestalten…
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben gesegnete Weihnachten, Gesundheit und alles Liebe für 2019.
    Herzliche Grüße
    Edith

  32. Ach ja, liebe Xenia, beim Callwey-Verlag kann man immer sicher sein, dass die Bücher wunderschöne Fotos enthalten und auch der Text nicht zu wünschen übrig lässt.
    Fünfzig in einem Buch vorgestellte Gärten, das ist kaum zu glauben. Ich habe vorsichtshalber noch einmal oben nachgeschaut. Mich, wo ich ja eine ganze Reihe von Gärten besucht und fotografiert habe, würde brennend interessieren, ob Gärten dabei sind, die ich kenne. Das wäre die richtige Lektüre für einen Tag wie heute. Wir haben den ersten Schnee (ca. 2 bis 3 cm).
    Als ich vor zwei Tagen das alte Laub meiner Lenzrosen abgeschnitten habe, betrachtete ich mit großen Sorgenfalten meinen jap. Ahorn, den Enkianthus und den Cornus kousa. Die an den Sträuchern im Sommer verbrannten und vertrockneten Blätter hängen immer noch an den Zweigen. Der Frühling wird zeigen, welche Pflanzen überlebt haben. Eigentlich hatte ich nicht den Plan, meinen Garten umzugestalten. Im Augenblick bin ich mir da nicht mehr so sicher.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben gesegnete Weihnachten, Gesundheit und alles Liebe für 2019.
    Herzliche Grüße
    Edith

  33. Beate sagt

    Wir haben seit 3 Jahren einen (Klein)Garten. Es ist am ehesten ein Bauerngarten mit vielen heimischen Stauden, einem Gemüsebeet, einem Teich und Platz für die Kinder. Ich bin permanent auf der Suche nach neuen Ideen und würde mich sehr über das Buch freuen.

  34. Kathrin Satzinger sagt

    Ich suche immer gerne nach tollen Gartenideen, die zu meiner Rosenliebe passen.
    Es ist wie ein Bild zu malen mit den verschiedenen Formen und Farben der Blumen. Man kann dem Alltag bei der Gartenarbeit entfliehen und es macht Glücklich unsere Kinder und Nachbarkinder beim spielen darin zu sehen…

  35. Marina Gartig sagt

    Habe einen 700 qm Garten. Letztes Jahr habe ich eine Nordischen Vorgarten mit Robinien Stämmen angelegt. Suche jetzt Anregungen für eine Trennung von Auffahrt und Garten mit Nordischen Elementen. Da ist ein gutes Buch sicher eine gute Hilfe

  36. Julia sagt

    Gärtnern macht mich einfach glücklich, auch wenn unser Garten momentan weit davon entfernt ist, vorzeigbar zu sein. Aber Träumen und Planen geht ja immer, da käme mir das Buch gerade recht…

  37. Kirsten Gottheit- Zumpe sagt

    Was gibt es schöneres, als bei diesem Wetter in einem so schönen Buch zu schmökern… ich liebe meinen Garten, mag Strukturen aber auch einen wilden Garten, habe meinen Stil irgendwie noch nicht ganz gefunden… liebe Grüße von der Ostsee und einen schönen 3. Advent

  38. Unser neuer Garten wird eine Mischung aus Cottagegarten und Bauerngarten. Gartenbücher liiiiebe ich und bin ganz stolz auf meine kleine “Sammlung”, die mir häufig eine große Hilfe ist. Über dieses Buch würde ich mich freuen, denn Inspiration ist immer willkommen. Wünsche Dir noch eine wundervolle Vorweihnachtszeit und einen schönen Start ins neue Gartenjahr. LG von gartenkuss (mit vorh. Postadresse in Berlin)

  39. Conni sagt

    Ich würd‘ mich über schöne Bilder mit tollen Anregungen für unseren eigenen Garten freuen.

  40. Mandy sagt

    Ich liebe den naturgarten..alles bunt durcheinander und mit viel Platz für Insekten und andere nützliche gartenbesucher..das Buch wäre für mich eine tolle Anregung denn es gibt immer Ecken umzugestalten….

  41. Marisa sagt

    Was für eine tolle Verlosung! Wir haben vor vier Jahren gebaut und unser Garten entsteht immer noch, wobei ich schon jetzt begeistert bin wieviel jedes Jahr passiert. Es ist eine Art moderner Bauerngarten, mit Naschgarten, Kräuter und Gemüsegarten und jeder Menge Stauden und Rosen. Ich liebe ihn sehr und die Gartenarbeit ist absoluter Ausgleich zum Alltagsstress <3 ganz liebe Grüße, Marisa

  42. Die kurze Buchrezension hat mich extrem neugierig gemacht. Ich bin immer und überall auf der Suche nach Inspiration für meine zwei kleinen Gärten. … ein schönes Gartenbuch, eine Tasse Tee, ein Blick in den winterlichen Garten… und dabei von der nächsten Gartensaison träumen und die zur Verfügung stehenden knapp bemessenen Flächen 20-mal im Kopf umgestalten.

  43. Frauke Stürenburg sagt

    Ich habe einen wilden Pippi Langstrumpf Garten in dem ich immer kleine I sein schaffe die wie kleine Diamanten im Garten Funkeln/blühen. Im Schattengarten mit vielen großen Kiefern ist es immer eine Suche nach Anregungen. Daher würde mir das Buch große Freude machen.

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Frauke,

      jippie, du hast das wunderschöne Buch gewonnen! Ich schreibe dich nun noch persönlich an, um deine Adresse zu klären.

      Frohe Weihnachten und beste Grüße in den Pippi-Langstrumpf-Garten!

  44. Astrid sagt

    Hallo liebe Xenia,
    da wir vor einigen Jahren zu unseren 900qm Grundstück im nördlichen Baden-Württemberg noch direkt angrenzend knapp 1000qm dazukaufen konnten und dieser Gartenteil außer ein paar Stützmauern aus Bruchsteinen und einem Randstreifen mit Gehölzen noch nicht wirklich angelegt ist, würde mir dieses Buch eine Quelle der Inspiration für die Gestaltung unseres neuen Gartenteils sein.
    Meinen Gartenstil würde ich als „naturnahen Cottagegarten“ bezeichnen. Viele Rosen und Lavendel, aber auch Wildblumen, die sich gerne auch mal aussäen und sich ihr Plätzchen selbst aussuchen dürfen. Ich mag es, wenn es nach „gepflegter Wildnis“ ausschaut (das hab ich von meinem Papa geerbt ) .
    Ganz liebe Grüße und danke für deine tollen Tipps und Inspirationen auf deinem Blog von Astrid

  45. M.Pägel sagt

    Hallo, wir sind 4 Köpfe und nutzen unseren kleinen Reihenhausgarten recht unterschiedlich. Terasse für das gemeinsame Familienleben. Das 2..Viertel ist nun Ziergarten. 3. Viertel ist Obst/Gemüsegarten incl. Kinderbereich. Und der Rest ist Gartenhaus, Obstbäume und Platz für die Hängematte. Klein aber fein…. aufgrund der kleinen Ausmasse dind uns Gestaltungstipps eine grosse Freude und Unterstützung. Darum würden wir uns sehr über dieses Buch freuen

  46. Monika Schiessl sagt

    Mein Staudengarten entspricht meinem persönlichen Stil und dem Nordbayrischen Klima. Allerdings versuche ich jetzt den Klimawandel (heiße Sommer aber weniger Gießen) zu berücksichtigen. Ich freu mich auf die Fotos von Ferdinand Graf Luckner, der vor vielen Jahren auch in meinem Garten unterwegs war.

  47. Danny Schindler sagt

    Ich Wünsche allen einen schönen besinnlichen 3ten Advent….
    Ich habe einen 1500 Quadratmeter großen Garten den ich versuche im englischen Stil zu gestalten, da käme mir der Gewinn des schönen Buches gerade recht und ich könnte von den vielen Beispielen provitiere.
    Schöne Grüße Danny

  48. Jenny sagt

    Mein (Klein-) Garten hat keine festgelegten Stil. Außer vielleicht “meinen ganz eigenen” ;-) Umso spannender finde ich solch ein Buch wie dieses, aus dem man munter Rosinen picken betreiben kann!

  49. Judy Namyslo sagt

    Ich liebe Bücher , ich liebe Bauerngärten und ich liebe vorallem meinen Garten , der aber immer noch Inspirationen braucht … daher wäre der Bildband bei mir genau richtig aufgehoben

  50. Ulrike Bolte sagt

    Da ich meine beiden Gärten einem ständigen Wandel unterliegen, (Karl Förster: wer mit seinem Garten zufrieden ist hat ihn nicht verdient) bin ich immer auf der Suche nach Anregungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.