Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bester Gartenblog

berlingarten ist abermals bester Gartenblog und verschenkt seinen Gewinn von 125 €

Das war ja cool: Vor einigen Tagen erhielt ich eine Mail des Teichtechnik-Anbieters Manzke, berlingarten sei von ihrer Jury zum besten Gartenblog gekürt worden und ich sei Gewinnerin eines Einkaufsgutscheins über 125 €. Kröten für den Teich sozusagen. Nun habe ich aber leider nur einen Miniteich im Kübel und schätze, dass meine zwei Wasserhyazinthen ganz schön Angst bekämen, wenn ich mit dem Teichsauger anrückte. Mein Geschenk an dich: mein Gewinn über 125 €. Aber du hast ja vielleicht einen Teich? Dann möchte ich dir gern meinen Einkaufsgutschein schenken. Damit ich auch etwas davon habe, nämlich Freude am Anblick deines Teichs, bitte ich dich lediglich, entweder auf dem Facebook-Account von berlingarten (in den Kommentaren) ein Foto deines Teichs zu posten oder mich auf Instagram zu markieren. Dazu postest du auf deinem Account ein Teichfoto und markierst mich im Bild oder in deiner Bildbeschreibung. Natürlich kannst du diesen Artikel und berlingarten aber auch an andere Teichbesitzer weiterempfehlen, wenn du selbst kein Wasserbiotop hast. Das Los wird am 30.07.17 entscheiden, wer das Präsent erhält. Ich drücke dir die …

Rabe-Lehmann Gebhard Koch

Bester Gartenblog: berlingarten holt den 1. Platz

Beim Garden & Home Blog Award 2017 gewinnt berlingarten in der Kategorie “Bester Gartenblog”. Ein Dankeschön. Was lange währt, wird richtig gut: So war es jedenfalls für die Veranstalter des ersten Awards, bei dem deutschsprachige Garten-, Interieur- und DIY-Blogs geehrt wurden. Es dauerte nämlich ein ganzes Jahr für die Kommunikationsagentur Prachtstern von der ersten Idee über die Sponsoren- und Jurorensuche bis zur glamourösen Verleihung der Awards am 29. April 2017. Und auch für mich war es natürlich ein grandioses Finale, als Laudatorin Jeannine Koch von der IGA Berlin 2017 das Kuvert öffnete und ausrief: “Der beste Gartenblog fängt mit B an und hört mit Garten auf – berlingarten!” (Auf dem Titelbild siehst du mich mit meinen Laudatoren Jeannine Koch und Andreas Gebhard, re:publica). Dass so ein Award wirklich noch gefehlt hat, zeigt das große Interesse bei den Bloggern: Rund 500 Einreichungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gab es für die zur Auswahl stehenden Kategorien – eine echte Fleißarbeit für die Jury, die pro Kategorie drei Finalisten bestimmen musste. Als ich die Nachricht bekam, dass …