Alle Artikel in: Unterwegs

An dieser Stelle findest du Artikel zur Metropole Berlin und zu anderen schönen Orten, an denen es grünt und blüht.

Flieder in der Schorlemerallee

Ein Traum von Flieder in Berlin: Ausflug zur Schorlemerallee in Dahlem

Flieder in Berlin: Zur Fliederzeit eine ganze Allee entlang spazieren, in der Strauch an Strauch wachsen? Besuche die Schorlemerallee in Berlin-Dahlem und kombiniere den Trip am besten mit einem Abstecher zur Domäne Dahlem. Im Mai lohnt es sich, in Berlin die U-Bahn-Linie 3 Richtung Zehlendorf zu nehmen und zwischen den Stationen Breitenbachplatz und Podbielskiallee zu Fuß zu gehen und in einen Traum von Flieder einzutauchen. Beide Stationen verbindet die Schorlemerallee, die in der Mittelpromenade mit Flieder bepflanzt ist. Ausschließlich mit Flieder wohlgemerkt, was zur Blütezeit den besonderen Effekt der Üppigkeit gibt. Ein richtiger Ausflug wird es, wenn du dann bis zur nächsten Station (Dahlem Dorf) weiterläufst. Dazu führt dich der Weg über das Landgut Domäne Dahlem, ein ganz eigenes Fleckchen Berlin mit seinen Äckern, Viehhaltung, Museum und Markt.

Üppige Zwiebelblumenwiesen mit Tulpen und Narzissen

Landesgartenschau Beelitz: Blumenmeer in Brandenburg

Die LAGA Beelitz hat eröffnet und dies sind meine ersten Eindrücke von der Landesgartenschau vor den Toren Berlins. Eine Freundin vom Gartenstammtisch Berlin-Brandenburg kam auf die schöne Idee, das erste Treffen des Jahres auf der Landesgartenschau Beelitz 2022 stattfinden zu lassen. Und so habe ich dir Impressionen vom letzten Aprilwochenende mitgebracht. Bei schönstem Wetter konnten wir das Gelände der LAGA und einen kleinen Abstecher ins direkt benachbarte Ortszentrum genießen. Alle Fotos vergrößern sich durch Anklicken. Am beeindruckendsten waren die weitläufigen Wiesen mit Zwiebelblumen. Narzissen und Tulpen strahlten in einer selten gesehenen Fülle um die Wette. Wenn diese verblüht sind, werden Camassia und Zierlauch übernehmen, die bereits in Knospe waren. Dass Beelitz bekannt für seinen Spargel ist, wurde auch auf der LAGA deutlich: Das Thema zog ich durch die Holzelemente und es gab sogar mit Frühlingblühern bepflanzte Spargelfelder, was ich sehr originell fand. Was ich als Gärtnerin aus Beelitz vor allem als Anregung zur eigenen Umsetzung mitgenommen habe? “Viel hilft viel” beim Einsatz von Zwiebelblumen. Wolfsmilchsgewächse (Euphorbien) sind eine überaus abwechslungsreiche Pflanzengattung mit hohem Gartenwert und …

Schloss Glienicke mit Löwenfontäne

Schloss und Park Glienicke: Italien in Berlin

Schloss und Landschaftspark Glienicke bilden ein Ensemble der Extraklasse. Ein Besuch in Berlin-Zehlendorf lohnt sich auch wegen des Hofgärtnermuseums, der vielen Konzerte oder des Restaurants mit großer Terrasse. Ein Ausflug für Architektur- und Gartenbegeisterte. Als Südwestberlinerin sind mir Schloss und Park Glienicke seit jeher ein besonderer Schatz. Es war zu Mauerzeiten das einzige Ensemble von Preußens Glanz und Gloria rund um die Havel, das “im Westen” lag. Es befindet sich sogar direkt an der Glienicker Brücke, der ”Bridge of Spies”, wo in Zeiten des Kalten Krieges USA und Sowjetunion Spione austauschten. Wollten wir spazierengehen und Architektur, Park und Wasser genießen, zog es uns bevorzugt hier hin, und seinen Reiz hat es heute mehr denn je. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg sorgt für den Erhalt der Anlage inklusive Museumsbetrieb und Konzertangebot und ein Restaurant hat am Wochenende geöffnet – perfekt für eine kleine Rast mit schöner Aussicht. Es wird also höchste Zeit, dir Schloss Glienicke vorzustellen. Preußen-Prinzen: Die drei von der Baustelle. Zwischen Berlin und Potsdam ist das Ufer der Havel besonders malerisch: teils …

Durchblick zur Havel mit Baumbestand

Gartenreportage: Der Traum vom Leben am Wasser

Für die Einen ist eine neue Gartenpflanze der Margeritentopf vom Wochenmarkt. Für Klaus ist es eher ein Urweltmammutbaum. “Think big” ist seine Devise und so war ich letzten Sommer sehr gespannt auf meinen Besuch in seinem Garten. Gesehen hatte ich das etwas verlotterte Anwesen, bevor er es vor Jahren kaufte, und nun würde ich erleben können, was er in über einem Jahrzehnt aus dem 7.000 Quadratmer großen Wassergrundstück gezaubert hatte. Ich wurde nicht enttäuscht. Beeindruckende Immobilien hatten es Klaus schon immer angetan. Er war Besitzer einer Gründerzeitvilla in Westend, eines Anwesens in Südfrankreich, des Fontane-Schlosses Schloss Hoppenrade. Aber es blieb der Traum von einem Haus mit Garten am Wasser, der schließlich am Rande Berlins Wirklichkeit wurde. Das Grundstück ist in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung. Da ist zunächst die anspruchsvolle Topografie, denn hinter dem Haus fällt der sehr große Garten Richtung Havel steil ab. Der Boden ist sandig und wenig fruchtbar, zum Glück lässt sich das Grundstück mit Wasser aus der Havel bewässern. Alte Kiefern äppeln sekündlich große Mengen Zapfen auf die Rasenfläche. Und vor Klaus …

Trockenheitsliebende Stauden

Aktuelles Gartendesign mit Stauden und Gräsern

Was heute modern und trendig im Garten ist, haben berühmte Pflanzenzüchter und -gestalter wie Karl Foerster (Förster) und Piet Oudolf schon vor langer Zeit vorgemacht. Von der gerade zu Ende gegangenen Bundesgartenschau in Erfurt habe ich dir wunderschöne Kombinationen von Stauden und Gräsern mitgebracht. Auf einer Pflanzenschau der Superlative wie die BUGA 2021 in Erfurt gehen einem die Augen über, so viel gibt es zu bewundern und bestaunen. Nach meinem Besuch habe ich überlegt, was ich dir als besonders relevant mitbringen kann, und mich für das Thema Stauden und Gräser entschieden. In Erfurt auf dem Gelände des ega Parks, wo der Großteil stattfand, gab es nicht nur die neuen Trendpflanzungen im Rahmen der BUGA, sondern auch zwei Anlagen, die jenseits des Aktuellen zu bewundern sind. Es sind der Karl-Foerster-Garten und das Piet-Oudolf-Beet. Es war frappierend zu sehen, wie stilbildend sie für die neuen Trends sind. Und er hatte sowas von Recht: Staudenpapst Karl Foerster. Karl Foerster lebte von 1874 bis 1970 in Potsdam und gilt als der Gärtner und Züchter in Deutschland. Berühmt sind seine …

Terrasse mit Eisenkraut

Gartenumgestaltung: von der Wochenend-Datsche zum Lebensmittelpunkt

Herzlich willkommen in einem eleganten Garten vor den Toren Berlins. Hier gibt es kreative Ideen, empfehlenswerte Pflanzen und einen Rasen der Extraklasse. Kennst du diese Siedlungen in den schon nicht mehr so Neuen Bundesländern, in denen einstmals Datsche an Datsche stand und die inzwischen eine Melange aus Wochenendhäuschen und properen Eigenheimen sind? In den fortgeschrittenen sind die Straßen asphaltiert, in den langsamer erschlossenen die Pisten noch ein echtes Argument für einen Geländewagen. In genau so einem Ort wohnt ein lieber Freund mit seinem Mann. Angefangen hatte es mit der Sehnsucht nach einer Auszeit von der Stadt, der Vergrößerung des ‘Aktionsradius Balkon’ und der Möglichkeit, ein bisschen mehr Natur zu erleben. An einem besonders malerischen Brandenburger See wurde eine Datsche erworben und der Freiberufler sah sich schon vermehrt von hier aus arbeiten. Jetzt mussten nur noch der verwahrloste Garten auf Vordermann gebracht und das Häuschen aufgemotzt werden. Nur noch? Manchmal ist es besser, einen neuen Anzug zu kaufen, als an einem nicht passenden herumzuschneidern. Und so steht hier heute ein modernes Haus mit Vorzeigegarten. Haus und …

Üppige Blumenbeete

Isabels Garten: Kreativität am Potsdamer Kellertor

Herzlich willkommen im kreativen Garten einer leidenschaftlichen Pflanzenjägerin, die wohl in einem der bemerkenswertesten Häuser lebt… Stell dir vor, du wohnst in einem historisch so besonderen Haus, dass du einen Flyer drucken lässt und zur Mitnahme platzierst, damit sich die vielen neugierigen Passanten darüber informieren können. In so einem Haus lebt Gartenstammtischfreundin Isabel mit ihrer Familie. Das heißt, Isabels Garten können wir nicht ohne das Haus vorstellen. Die Kellertorwache war ein Wassertor am Stadtkanal der Residenzstadt Potsdam. Das schmucke Gebäude im frühklassizistischen Stil wurde genutzt, um die Steuer für über den Wasserweg eingeführte Waren einzunehmen. Nach wechselvoller Geschichte wurde das Haus im Zweiten Weltkrieg schwer geschädigt und 1960 abgebrochen. Isabel und Mann erwarben das Grundstück vor einigen Jahren und ließen es im Einklang mit dem Denkmalschutz als persönliches Wohnhaus wieder aufbauen. Hinter dem Haus liegen zur Havel eine kleine öffentliche Grünfläche und Isabels zauberhafter Privatgarten. Geheimtipp für Stand up Paddler: Es gibt über den Stadtkanal einen Zugang zur Havel. Jagen, sammeln, säen, gestalten. Wer hinter dem Haus mit den Säulen einen streng gegliederten formalen Garten …

Üppiges Beet mit Oleander, Rosen, Zierlauch

Garten einer Doppelhaushälfte: So üppig kann er schon im zweiten Jahr blühen

Willkommen zu einem Blick über den Zaun in Daniellas Garten eines Doppelhauses. Haus und Garten hat sie im letzten Jahr von den Voreigentümern erworben und den Garten mit ihren Lieblingspflanzen schon jetzt in ein Blütenmeer verwandelt. Hier erfährst du ihr Rezept für einen üppigen Look mit unkomplizierten Pflanzen. Sich immer wieder auf Gärten einzulassen, ist für Daniella nichts Neues. Vom großen bayerischen Garten mit perfekter Erde zum Berliner Balkon, zum Wochenendgrundstück im Brandenburgischen zur jetzt Doppelhaushälfte in Potsdam: Inzwischen kann Daniella genauso loslassen wie neu anpacken. Dass ihr kleiner Garten, den sie von den Vorbesitzern erst im letzten Jahr übernommen hat, schon jetzt wieder ganz nach Daniella aussieht, erstaunt mich bei meiner Gartenstammtischfreundin nicht. Sie weiß inzwischen, was “funktioniert”, bringt ihren Stil ein, den ich üppig-natürlich nennen würde, und hat gleichzeitig die Geduld und Erfahrung, auch erst einmal zu schauen, was einem Grundstück und Natur an Angeboten machen. Das Haus ist ein hübscher Klinkerbau mit Terrasse nach Süden, im Garten gibt es eine weitere Sitzgelegenheit, die durch einen neuen Zaun und Gehölze den nötigen Schutz …

Beet neu angelegt mit Obelisken und Bank

Gartenumgestaltung: mit kleinem Aufwand große Wirkung erzielen

Die Idee war ganz einfach, die Umsetzung eine Herausforderung: Im Rahmen der TV-Sendung “RTL life” galt es, einen Garten zu suchen, der an nur einem Drehtag umgestaltet und richtig verschönert werden sollte. Und wir haben es tatsächlich geschafft, mit einer Familie schöne neue Beete zu pflanzen – inklusive Apfelbaum, insektenfreundlichen Pflanzen und einem Gemüsebeet. Hier kommt die Reportage samt Pflanzplan zum Nachgärtnern. Zum Glück hält Gartenarbeit fit, denn dieser Auftrag war sportlich: Ich war engagiert, die fachliche Leitung bei einem Projekt zu übernehmen, das an die Grenzen ging. Ohne dass es geskriptet oder in irgendeiner Form geplant gewesen wäre, sind das Filmteam für RTL life und ich durch Berlin gezogen, haben bei Eigenheimen geklingelt und angeboten, den Garten zu verschönern. Stand-up Gardening sozusagen. Nach einigen negativen, aber nie unangenehmen Reaktionen fanden wir eine sympathische Familie mit drei kleinen Kindern und Hündin, die zwar Lust auf Garten hatten, aber so gar keinen Plan. Und: Sie erkannten die Chance im Projekt. Vorher Fotos (alle Galerien einfach anklicken): Meine Rolle bestand darin, nach dem Kennenlernen die Gartenplanung zu …

Sämling Leberblümchen Hepatica

Leberblümchen: Tipps vom Experten Mister Hepatica

Ende März, zur Blütezeit der Leberblümchen, gleicht der Garten von Andreas Händel, in Fachkreisen als “Mister Hepatica” bekannt, einem blau-rosa Meer. Wie er zu dem Spitznamen gekommen ist und was es bei der Pflege von Hepatica nobilis und ihren Schwestern zu beachten gilt, hat er mir bei einem Besuch in seinem Garten erklärt. Ende März zeigt sich, ob die Saat aufgegangen ist. Und von wem. Und wie. Gemeint ist das Leberblümchen Hepatica. Wenn für uns normalen Gartenmenschen das Gartenjahr mal gerade beginnt, ist es für den renommierten Züchter Andreas Händel, in Fachkreisen besser bekannt als “Mister Hepatica”, der Höhepunkt des Gartenjahres. Dann findet man ihn in seinem Garten im brandenburgischen Ketzin auf den Knien oder gar bäuchlings seine Leberblümchen inspizieren. Andreas hat es ganz bewusst nach Ketzin verschlagen. Als er sich auf Immobiliensuche verschiedene Grundstücke ansah, war dieses das mit dem besten Boden: von gutem Wasserhaltevermögen und nährstoffreich. Perfekt für einen prominenter Züchter, der nicht nur für sich, sondern seine besonderen Pflanzen ein Zuhause suchte. Dass Andreas ursprünglich aus Thüringen kommt, hört man noch leicht, …