Geniale Gartenideen, schöne Beete: Inspiration aus England

Aus dem Heimatland der Gärten habe ich dir Gartenideen mitgebracht, mit denen du schöne Beete noch attraktiver machen kannst oder ihnen eine besondere Note verleihen.

Wenn andere Strandurlaub machen, bin ich in Gärten unterwegs – sehr gern in England, wo das Plaudern über Gardening so verbreitet ist wie über Fußball. Nur das Wetter ist ein noch beliebteres Thema.

Nun war ich im Sommer in der zauberhaften Gegend der Cotswolds unterwegs und habe wirklich aufregende Gärten besucht. Eine Auswahl kreativer Gestaltungen habe ich dir hier zusammengestellt. Vielleicht regen sie dich ja zu ganz eigenen, individuellen Umsetzungen an.

Ladies and Gentleman: geniale Gartenideen für schöne Beete aus den Cotswolds.

Blütenpracht durch Clematis.

Im privaten Garten von Morton Hall habe ich diese wunderschönen gemischten Beete bewundern dürfen, die aus einer Fülle an Gehölzen, Stauden und Sommerblumen in Pastelltönen bestehen. Besonders bemerkenswert fand ich die konsequente Bepflanzung von einmalblühenden Rosen und anderen Gehölzen wie Liguster mit Clematis. Damit wird den ansonsten langweiligen grünen Gewächsen ein farbiges Kleid übergezogen.

Tipp der Hausherrin Anne Olivieri: Es müssen schnittverträgliche Clematissorten wie die Italienische Waldrebe Clematis viticella sein, die man konsequent vom Austrieb an um das Gehölz wickelt und auf die Form achtet.

„Kräuterflecken“ locker auf Terrasse.

Ebenfalls aus Morton Hall stammt die Idee, auf einer sonnenexponierten Terrasse ganz auf eine Kräuterbepflanzung zu setzen. Von den Terrassenplatten wurden einige herausgenommen und rund-kugelig wachsende Pflanzen wie Thymian eingesetzt. Es entstand ein interessanter Tupfen-Effekt.

Efeu als Kugeln.

A pro pos runde Form: Anne lässt auch Efeu zu Kugeln schneiden. Im Waldgarten setzen sie so hübsche hellgrüne Akzente. Als jemand, bei dem der Efeu schnell mal einen ganzen Baum unter sich begräbt, war ich sehr beeindruckt von dieser Art von Formschnitt. Natürlich muss man bei der Bändigung dranbleiben, aber für tiefschattige Bereiche im Garten eine interessante Gartenidee.

Clematis an Mauern.

Lass uns nochmal zu den Clematis zurückkommen. Sie und andere Rankpflanzen werden in England viel häufiger eingesetzt als in deutschen Gärten. Wo in der Horizontale kein Platz mehr ist, geht es eben nach oben. Dazu werden auch unterschiedliche Sorten kombiniert. Denk doch mal darüber nach: Was hast du an Mauern, Wänden, Bäumen oder möglichen Gerüsten für schöne Kletterpflanzen?

Hier wachsen Efeu, Wein, und Clematis viticella ‚Etoile Violette‘ in Snowshill Manor:

In Coughton Court blühen Clematis viticella ‚Viola‘ sowie die gelbe botanische Clematis tangutica helios.

Steingarten in metallic mit Distel und Fingerhut.

Eine sehr ungewöhnliche Farbkombination in Metalltönen habe ich in Hidcote Manor erlebt: blausilbrige Distel Eryngium giganteum und bronzener Fingerhut Digitalis ferruginea in schönster Eintracht. Der Look ist wild-natürlich, beide Pflanzen sind Insektenmagnete, brauchen Sonne und schätzen durchlässige Böden.

Zierlauch Allium ‚Summer Drummer‘ setzt Akzente.

In West Green House konnte ich erleben, wie der sommerblühende Zierlauch ‚Summer Drummer‘ in großer Menge und in einem ansonsten reduzierten Gartendesign wirkt. Ich würde mal sagen: als ein Paukenschlag.

Info der Gärtnerin: Es hat zwei Jahre nach Setzen der Zwiebeln gedauert, bis die Pflanzen so üppig gewachsen sind. (Diese Erfahrung habe ich bei mir im Garten übrigens auch gemacht.)

Majestätische Baumlilie macht Staudenrabatte zu etwas Besonderem.

In Kiftsgate habe ich mich auf den ersten Blick in die Baumlilie Cardiocrinum verliebt. Diese Riesin unter den Liliengewächsen bringt es fertig, als Leitpflanze absolut majestätisch auszusehen und doch nicht künstlich zu wirken. Wenn du deinem Beet einen besonderen Wow-Effekt geben möchtest, pflanze diese winterharte Zwiebelblume in Pulks von mindestens fünf Exemplaren als Attraktion in deine Beete.

Filigrane Pflanzen für moderne Beete.

In fast allen Gärten, die ich besucht habe, gab es inzwischen auch sehr filigrane, wiesenhaft und modern anmutende Beete. Dies war in England nicht immer so, denn der Trend stammt eher von den niederländischen Gartendesignern. Hier drei Beispiele: in Coughton Court wachsen Riesenfedergras Stipa gigantea und Perowkie als Hauptakteure, in Cerney Garden das Patagonische Eisenkraut Verbena bonariensis sowie der Wiesenknopf Sanguisorba und Blutweiderich Lythrum ‚Blush‘ in Hidcote Manor.

Gartenideen auch für schöne Gemüsebeete.

England ist berühmt für seine schönen Küchengärten. Selbst die bedeutendsten Gartendesigner sind sich der Attraktivität von Nutzpflanzen bewusst.

In West Green House gehen Zier- und Nutzgärten nahtlos ineinander über, die Pflanzen werden formal in geometrisch eingefassten Beeten zusammengebracht. Attraktiv fand ich die Gartenidee mit der dunklen Pergola im Zentrum, an der Rankgewächse wachsen und sich Sonnenblumen anlehnen können.

In Buscot Park geht man noch entspannter mit Obst und Gemüse um. Lady Faringdon erklärte uns: „Früher war dieser ummauerte Garten der Küchengarten. Heute ist es uns aber ein großer Spaß, Zierpflanzen zusammen mit unserem Essen in den Beeten zu integrieren.“ Und so wachsen Porree, Mini-Apfelbäume oder Kürbisgewächse munter neben Rose, Fackellilie und Sonnenhut.

Ich hoffe, dir gefällt die eine oder andere unkonventionelle Gartenidee für schöne Beete mit dem gewissen Etwas.

Wenn du mehr über die verschiedenen Gärten der Cotswolds wissen möchtest, hinterlasse gern einen Kommentar, dann könnte an dem einen oder anderen Winterabend Blogbeiträge dazu schreiben.

Über mich

Hallo, ich bin Xenia.

Willkommen bei berlingarten.
Hier bekommst du Hilfe zur Gartengestaltung, authentische Gartengeschichten und jede Menge Inspiration.