Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

Titel Karte

Grußkarten mit gepressten Blumen gestalten

Obwohl ich hier tagein tagaus digital unterwegs bin, ist meine Seele doch zutiefst analog. Wie freue ich mich, wenn echte, handgeschriebene Post im Briefkasten liegt. Welche Wohltat, selbst für liebe Menschen ein paar geschriebene Zeilen auf den Weg zu bringen. Frisch gepresst. Schnell gemacht und das Gegenteil von langweiligen oder nur bedingt geschmackssicheren Exemplaren sind eigene Grußkarten mit gepressten Blüten. Ich möchte dich daher dazu animieren, über das gesamte Vegetationsjahr immer mal wieder schöne Blüten und Blätter zu pressen, um kleine Basteleien mit individueller Note zu fertigen. Das können die Klassiker wie Hornveilchen und Stiefmütterchen mit ihren ausdrucksstarken Gesichtern sein. Aber selbst kleine Thuja-Schnipsel entpuppen sich auf Papier geklebt zu schicken Bäumchen. Wer hätte das gedacht. Gestaltung mit Passepartout. Den richtigen Pfiff erhalten die Karten mit dem einfachen Trick, mit dem auch aus durchschnittlichen Gemälden tolle Raumobjekte werden können: durch ein Passepartout! Alles, was du für die Herstellung brauchst, sind Blankokarten sowie verschieden farbige oder strukturierte Papiere. Aus letzteren schneidest du kleine Hintergründe für deine Blumen. Dabei solltest du gar nicht erst versuchen, sie alle …

Titel Wollpompons

Mit Wollpompons erblühen die Zweige

Bastle kleine Pompons aus Wolle und zaubere damit die ersten Blüten ins Haus. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitung. Gerade habe ich winterblühende Gehölze vorgestellt – wohl dem, der die Möglichkeit hat, diese gleich zu pflanzen. Wer weder Zaubernuss noch Winterschneeball im Garten hat, kann sich aber auch selbst einen hübschen Hingucker-Strauß basteln. Mit Pompons aus Wolle! Neulich sah ich die Anregung bei der lieben Natalie von Schaeresteipapier in bunten Farben. Sofort dachte ich aber auch an meinen rosa blühenden Zierkirschentraum und bekam gleich richtiggehend Sehnsucht nach dem Hochfrühling. Aber: Warum lange greinen, wenn doch der nächste Wollladen gleich um die Ecke ist? Mit Baumwolle in reinem Rosa erblühen nun meine noch schlafenden Flieder- und Magnolienzweige im Zimmer und erfreuen mein frühlingssehnsüchtiges Herz. Wenn sie dann Farbe zeigen, nehme ich die Pompons ab und verstaue sie bis zum nächsten Wiedersehen in blütenarmer Zeit. Viel Freude beim Wickeln! Alle Fotos vergrößerst du durch Anklicken. Dann werden auch die Anleitungskommentare sichtbar.

Schleife aus Gartenvlies

Danke sagen, Liebe zeigen: mit einer romantischen Dekoration aus Gartenvlies

Ich habe Gartenvlies als Material für romantische Dekorationen entdeckt. Genau richtig, um einem Menschen auf ganz einfache Art zu zeigen: Ich liebe dich. Mit Tipps für Zimmerazaleen. Da konnte ich mal einen ehelichen Treffer landen: Während der Liebste zum Brötchenholen war, hab ich rasch den Tisch gedeckt und ihm das besondere Frühstück mit einem simplen Trick zum Geschenk gemacht. Die Riesenschleife, die auch der Traum aller kleinen Mädchen und Prinzessinnen sein könnte, hatte ich mir dazu rasch vom Balkon geholt. Dort stehen meine vorgetriebenen Lenzrosen und werden, wenn es kälter wird, mit Gartenvlies geschützt. Gibt es deutliche Plusgrade, nehme ich das Vlies ab und binde es, damit es handlicher wird, jeweils zu einer Schleife. Dabei hatte ich schon vor einiger Zeit gemerkt, was für ein großartiges Material ich da eigentlich habe: leicht, fluffig, weiß, preiswert, jahrelang einsetzbar. Wenn du also einem lieben Menschen danke sagen willst (wie ich) oder Geburtstag feiern oder Valentinstag oder oder: So eine Schleife ist rasch über die gesamte Deko gelegt, sorgt für ein kräftiges Wow! und verschwindet danach wieder auf …

Pompons basteln

Wie zarte Blüten: Pompons aus Seidenpapier basteln

Wenn draußen keine Blüten für Sträuße zu pflücken sind: basteln wir uns einfach welche! Schritt-für-Schritt-Anleitung für Pompons aus Seidenpapier. Gehörst du auch zu den Menschen, die nichts wegschmeißen können? Bei mir sammelt sich zur “Freude” des Gartengemahls über das Jahr so allerhand an: von hübschen Steinchen, Muscheln, Tannenzapfen, über das Innere von Toilettpapierrollen bis hin zu Seidenpapieren, mit denen Blumensträuße und zerbrechliche Waren eingewickelt werden.  Die kann ich doch nicht einfach wegtun – wer weiß, ob ich die Dinge nicht einen Tag später dringend brauche… Und so war es auch jetzt (*triumphier*): Ich konnte etwas vom Seidenpapier verwenden. Ich hatte eine winterliche Dekoration vor Augen, bei der ein knorriger Zweig im Fokus stehen sollte. Als Kontrapunkt stellte ich mir zauberhaft puschelige Blütenpompons vor. Gedacht, gefaltet, geschnibbelt: Wie einfach die Pompons herzustellen sind, siehst du anhand der Fotos. Du brauchst lediglich Seidenpapier, Faden und Schere. Ich zerknülle am Anfang das gebrauchte Papier noch einmal so richtig, damit es so aussieht, als wäre der Shabby-Look gewollt. Dann werden möglichst viele Lagen von quadratisch gleich großem Papier aufeinandergelegt …

Titel Blättermobile

Zarter Fensterschmuck: Mobile mit Skelettblättern

Eine 5-Minuten-Bastelei mit skelettierten und gepressten Blättern. Wir sind jetzt wieder mehr drinnen und schauen sehnsüchtig nach draußen in die immer kahler werdenden Bäume. Da habe ich mir eben selbst ein paar Blätter in den Blick gehängt. Im Bastel- und Floristikbedarf gibt es die sogenannten Skelettblätter, die man mit viel Geduld, stark strukturierten Blättern, Soda und Chlor aber auch selbst herstellen könnte. Ich habe sie in verschiedenen Farben fertig gekauft und auf zarten Silberdraht geknotet. Damit sie noch etwas natürlicher wirken, kamen gepresste Lindenblätter dazu, deren Herzchenform ich besonders mag. Fertig ist das zarte Blättermobile, das im Luftstrom der Heizung hübsch vor dem Fenster tanzt. Herzliche Herbstgrüße, mach es dir nett zu Hause!  

Licht im Herbst

Hygge mit Spiegel, Lichtern und Blumenketten: der gemütliche Teil des Jahres beginnt

berlingarten macht Werbung! Kerzenschein und Blumen für gemütliche Stunden zu Hause: einfach an einen Spiegel kleben. Das bringt Licht in dunkle Ecken. Ich sag es ja ungern, aber die Tage werden kürzer. Selbst wenn wir uns alle doppelt für die Beibehaltung der Sommerzeit entscheiden, wird die Erde in ihrer Umlaufbahn keinen Umweg für uns einlegen und “Auf der Straße nach Süden” trällern. Wir werden uns einkuscheln müssen und ein Kerzlein anzünden. Und Blumen ins Haus holen, wenn wir frische Blüten um uns haben wollen. Spiegel bringen Licht in dunkle Ecken. Wir haben vorgesorgt und in einer dunklen Ecke unseres Esszimmers einen großen Spiegel anbringen lassen. Eine Tür, die wir nicht nutzen und in dessen Rahmen bisher ein Bild hing, wurde vom Glaser vollflächig mit einem Spiegel ausgefüllt. Nun ist es dort einerseits deutlich heller als zuvor und andererseits kann es losgehen mit hygge und gemütlich und cosy. Spiegel – egal ob maßgeschneidert oder ein schönes fertiges Modell – reflektieren eben so schön das Licht von Kerzen. Windlichter und Blumenketten an den Spiegel kleben. Seit ich …

Windlicht basteln zum Muttertag

Windlicht kinderleicht basteln zum Muttertag

Als ich Bloggerfreundin Natalies Buch das erste Mal in Händen hielt, war ich ein bisschen wehmütig, dass die schöne Zeit des Bastelns mit meiner Tochter vorbei ist – 22 nette Ideen zum Werkeln mit Kindern sind hier versammelt. Jetzt vor Muttertag habe ich mir aber gesagt: Bin ich halt selber Kind und bastle das Windlicht für meine Mami zum Muttertag! Gesagt, getan und auch schon fertig. Das Windlicht mit gepressten Blättern oder Blüten  ist nämlich in null komma nichts gemacht. Wenn du jetzt auch Lust auf ein bisschen DIY hast: Alles, was du brauchst, ist ein Einmachglas, besagte getrocknete Blätter (meine sind weiße Weihnachtssternblätter und Glücksklee), Bastelleim und Draht, falls du das Windlicht aufhängen möchtest. Wenn du derzeit keine gepressten Materialien hast: Kein Problem, dann schneide einfach hübsche Naturmotive aus Servietten aus. So geht’s. Zuerst wird das Glas mit Leim bestrichen, die Blätter vorsichtig aufgeklebt, selbst mit Leim bestrichen, fertig. Für die Aufhängung nimmst du Draht und drehst am Anfang und auf der Hälfte der Rundung jeweils eine Öse für den späteren Henkel. Zur Deko …

Aussaat am Fenster

Aussaat im großen Stil: das ganze Fenster hoch

berlingarten macht Werbung! Du hast nur eine begrenzte Fläche für die Aussaat von Blumen und Gemüse und wenig Platz am Fenster? Hier kommt eine Idee, jeden kleinen Lichtstrahl zu nutzen. Das kennst du bestimmt auch: Der Garten ist immer viel zu klein für all die Blumenträume und die Fensterbretter zu begrenzt für all das, was man gern aussäen möchte. Meine Idee: Ich staple jetzt nicht mehr tief, sondern in die Höhe. Die ganzen Fenster hinauf stehen meine Aussaat-Töpfchen auf kleinen Regalen und nutzen jedes Lux. Möglich wird’s durch transparente tesa Powerstrip Haken, die man ganz leicht auf die Fensterscheibe aufklebt und die man nach den Eisheiligen, wenn Gemüse und Blumen ins Freie umziehen, genauso leicht und rückstandsfrei wieder abnehmen kann. DIY: Regale aus Holz, Töpfchen in Pappboxen. Zwei Haken können das Gewicht von 2 kg sicher halten.* Ich habe also überlegt, wie und mit welchen Materialien ich meine Saattöpfchen an die Scheiben bringe. Die Lösung waren schlichte leichte Holzbretter, die es für wenige Euro im Baumarkt gibt. [Dort bekommst du auch die tesa Powerstrip Haken.] …

Herz Valentinstag

Valentinstag: Blumenherz XXL

Manchmal darf es auch etwas größer sein, oder? Ich gestehe, dass bei uns das Thema Valentinstag erst eine Rolle spielt, seit ich Garten- und ja auch mehr und mehr Floristikbloggerin bin. Da möchte ich es nicht versäumen, euch den einen oder anderen Tipp mitzugeben. Also bekommt der Liebste eine blumige Liebeserklärung, die sich für euch leicht nachmachen lässt und die ihm auch auffällt. Ich habe nämlich so ein Prachtstück zu Hause, mit dem sich typischerweise solche Szenen ereignen: “Schatz, wie findest du mein neues Kleid?” “Neues Kleid? Wo? Das? Echt? Na ja, so hübsch wie alle andern.” Wenn er die florale Botschaft also auch verstehen soll, muss sie laut Hallo! rufen und sich deutlich von den normalen Sträußen abheben. Bist du einer der ca. 25 % männlichen berlingarten-Leser? Dann kannst du sicher auch eine Idee gebrauchen, wie du mit nur ein bisschen Bastelgeschick ein Valentinstagsgeschenk mit Wow-Effekt für deine Partnerin hinbekommst. Die Lösung für dich und mich: Ich habe ein großes rotes Herz aus Hartriegel gezaubert, den es gerade im Garten und auch bei jedem …

Titel Gemüse antreiben

Gemüse-Recycling: Salatherzen & Co. auf der Fensterbank antreiben

Schmeißt du die Strunke von Salatherzen und Fenchel auch immer weg? Schade drum! Denn während wir draußen noch nicht gärtnern können und es für die Aussaaten noch zu früh ist, macht es richtig gute Laune, wenn aus dem vermeintlichen Abfall neues Grün nachwächst. Man wird zwar keine echte zweite Ernte erwarten können, aber um dem Wunder des Lebens zuzuschauen und würzendes Grün zu ziehen, ist es eine tolle Idee – insbesondere mit Kindern. Wie’s geht, erfährst du auf dem Foto. Gut geeignet für die Treiberei sind Stangensellerie, Salate, Fenchel und Vertreter der Allium-Familie: Knoblauch, Zwiebel, Schalotte. Auf dem Workshop, von dem ich die Anregung mitgenommen habe, wurde auch Möhrengrün angetrieben, aber das war vom Geschmack her doch nicht wirklich überzeugend, wenn man nicht gerade ein Kaninchen ist. Was könnte man noch ausprobieren? Hast du vielleicht noch weitere Tipps auf Lager? Viel Spaß beim ersten Gärtnern des Jahres, alle Fotos vergrößern sich durch anklicken!