Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

Ollas kann man einfach selber machen und zwei Tontöpfe zusammenkleben

Ollas selber machen: Beetbewässerung mit Tontöpfen

In Hochbeeten, für durstige Pflanzen oder wenn man nur selten gießen kann: Mit Tontöpfen, den so genannten Ollas, klappt die Bewässerung auf natürliche Art ganz wunderbar. Und das Beste: Ollas lassen sich einfach selber machen. Mit Link zum TV-Beitrag. Holla, tolle Ollas – Ollas (gesprochen “Ojjas”) sind Trend. Es handelt sich bei ihnen um Helferlein zur Pflanzen- und insbesondere Gemüsebewässerung. Es sind Tongefäße, die im Boden versenkt und mit Wasser gefüllt werden. Wenn die Umgebung anfängt auszutrocknen, geben sie die Feuchtigkeit ganz langsam an die Erde ab. Damit lassen sich schon mal ein paar heiße Tage ohne die Chancen zum Gießen überbrücken. Es gibt Ollas in verschiedenen Größen fertig zu kaufen, es erfüllen aber auch zwei zusammengeklebte Tontöpfe den selben Zweck. Ollas selber machen: Lasst uns basteln. Ollas selber zu machen geht ganz einfach. Du benötigst entweder zwei gleich große oder geringfügig unterschiedlich große Blumentöpfe aus Ton. Zum Zusammenkleben bietet sich als haltbarste Variante Fliesenkleber an, man kann aber auch Silikon, Wachs oder Klebstoff aus der Klebepistole nehmen. Da die Töpfe im Boden eingegraben werden, …

Stiefmütterchen als DIY gepresst am Fenster

Stiefmütterchen pressen: frühlingshaftes Fensterbild

Den Frühling konservieren – das gelingt mit dem Pressen von attraktiven Blüten. Besonders geeignet sind dafür Stiefmütterchen (Viola x wittrockiana) und Hornveilchen (Viola cornuta). Präsentiert in Glasrahmen sind die Bilder fast hübscher als gemalt. Hornveilchen-Grußkarten oder Hornveilchen-Windlichter: Wer hier schon länger mitliest, kennt meine Begeisterung für schnelle Basteleien mit den netten kleinen Blütengesichtern. Und auch die der größeren Stiefmütterchen schätze ich von Jahr zu Jahr mehr. Früher fand ich sie irgendwie piefig, aber ich musste mich korrigieren. Es gibt inzwischen so herrlich romantische Sorten mit interessanten Farben und besonderen Formen, die sich dennoch ganz ausgezeichnet zum Pressen eignen. Blüten verarbeiten – mit der Presse oder ganz klassisch. Da sich die Viola-Saison nun langsam dem Ende zuneigt, möchte ich dich daran erinnern, noch rasch ein paar Blüten zu schneiden und zu pressen. Dafür bieten sich spezielle Blumenpressen an, die an sich schon Freude bereiten. Es funktioniert aber natürlich auch das klassische Verfahren mit einer Zeitung und dicken Büchern zur Beschwerung. Tipp: Die Blüten schneiden und ausgebreitet leicht anwelken lassen. Dann kannst du sie viel einfacher ausrichten, …

Sterne aus Teelichthüllen basteln

Sterne aus Teelichthüllen basteln

Cooles Upcycling: Aus den Aluhüllen leerer Teelichter kannst du schöne Dekorationen oder auf die Schnelle ein hübsches Geschenk zaubern. DIY (nicht nur) zur Weihnachtszeit. Seit bei uns zum Start in den Advent die Pyramide ihre Kreise zieht, fallen annähernd täglich sechs Aluhüllen der zu Ende gebrannten Teelichter an. Die alle wegzuschmeißen, würde einer Sammlerin wie mir sehr schwerfallen. Was also damit tun? Es müsste sich aus dem Metall doch etwas Neues kreieren lassen. Passend zur Weihnachtszeit entschied ich mich, kleine, federleichte Sterne zu basteln, die auch später noch als Sonnen durchgehen werden. Das geht kinderleicht und ist schnell gemacht. Aber Achtung: Es besteht Suchtgefahr. Zutaten Teelichthüllensterne. Pro Stern zwei leere Aluhüllen Schmales Bändchen Schere Kleber Stift Bastelanleitung Alusterne. Schneide die leere Hülle vom Rand bis zum Boden insgesamt 8 x ein. Die Schnitte sollen sich gegenüberliegen. Es entsteht eine Art Windrad. Anschließend wird jeder “Flügel” zu einer Spitze geschnitten. Wer möchte, fügt mit einem Kugelschreiber Muster hinzu. Mit einem Tropfen Alleskleber wird das Band fixiert und der zweite Stern leicht verdreht aufgeklebt. Es dauert ein …

Vögel füttern mit Fettfutter in Kokosschale, Hagebutten und Vogelhäuschen

Schöner füttern: begrüntes Dach fürs Vogelhäuschen

Statt Dachpappe sieht unser Vogelhäuschen mit Moos, Birkenrinde, Zapfen und Tanne gleich viel netter aus. Natürliche Deko für den Futterplatz. Ob wohl auch für Vögel gilt: Das Auge isst mit? Ich hoffe doch! Mit den ersten Frostnächte wurden nämlich Vogelmuttergefühle in mir geweckt und ich habe die Futterstationen herausgeholt. Der kritische Blick sagte jedoch: Autsch – in dieser armseligen alten Hütte mit grauer Dachpappe soll ich meinen herzallerliebsten Piepmätzen ihre Leckereien servieren? Nein. Meine Hagebutten, die einstmals schönste Duftrosen waren, Kerne aus den langbeinigen gelben Sonnenblumen, die der Liebste so mag, oder einfach nur zugekauftes garantiert Ambrosia-freies Streufutter mit Haferflocken und Nüssen wollte ich in attraktiverem Umfeld anbieten. Außerdem schaue ich auch selbst ständig hin und beobachte das rege Treiben. Es ist sogar eine meiner liebsten Tätigkeiten im winterlichen Garten. Zutaten für die Dachbegrünung. Die Konzentration lag vor allem auf dem Dach der in die Jahre gekommenen Immobilie. Birkenrinde und Moospolster aus dem Rasen (bitte nicht im Wald sammeln, das ist aus ökologischen Gründen untersagt) bildeten sie Basis für das Upcycling. Sie habe ich der …

Herbstkranz binden Anleitung

Herbstlichen Kranz selber binden: eine Floristin zeigt, wie’s geht

Birgit oder “Frau Tausendschön”, wie sie als Floristin auf dem Offenbacher Wochenmarkt oder in den sozialen Medien bekannt ist, übernimmt heute die Regie bei berlingarten. Herbstzeit ist Kranzzeit, daher gibt es eine Anleitung in Bildern, wie wir mit Hortensien und Zieräpfeln aus dem Garten einen wunderschönen Tisch- oder Türkranz selber binden können. Birgit ist eine liebe Instagram-Freundin, deren schöne Werke mich genauso begeistern, wie die elfenhafte und gleichzeitig ungemein taffe Frau und Mutter von vier Kindern selbst. Ihre Arbeiten passen perfekt in den Rahmen eines Gartenblogs: Sie sind natürlich, saisonal und meist kommen viele Pflanzen darin vor, wie sie bei dir und mir im Garten wachsen. Als Zutaten für den schönen Kranz zum Selberbinden hat Birgit folgende Pflanzen gewählt. Je besser du alles vorbereitest und zurecht legst, bevor du startest, desto leichter wird das Binden später von der Hand gehen. ca. 4 Hortensienblüten mit etwas Stiel, je nach Größe ggf. mehr ca. 2 komplette Stiele Eukalyptus in blau-rot, zerteilt in kürzere Stücke ca. 2 verzweigte Stiele Bergdisteln in blau-weiß, in kurze Stiele geteilt einige Zieräpfel …

Vase Nagellack-Technik

Kreativgeschenk last minute: Vasen in Nagellack-Technik

Langweilige Vasen aus dem Bestand aufpeppen oder im Nu schöne Geschenke für Blumenbegeisterte zaubern: mit Nagellack-Technik geht das ganz schnell und leicht. Seit ich zusammen mit lieben Ikebana-Freundinnen schlichte weiße Vasen in kleine Kunstwerke verwandelt habe, gibt’s kein Halten mehr: Ich fertige sie als Geschenke oder passe sie für mich durch farblich passenden Nagellack meiner jeweiligen Deko nach Lust und Laune individuell an. Zutaten Vasen Nagellack-Technik. Gefäße aus Porzellan, Steingut oder Glas verschiedene Nagellacke Nagellackentferner Holz- und Wattestäbchen Schüssel mit Wasser So geht’s. Tropfe Nagellack ins Wasser, er wird auf der Oberfläche schwimmen oder partiell absinken. Du musst ein wenig experimentieren, wie viel du brauchst, da sich die Nagellacke je nach Fabrikat und Alter des Produkts unterschiedlich verhalten. Ich träufel mehrere Farben gleichzeitig ins Wasser. Für einen Marmor-Effekt kannst du mit einem Holzstäbchen die Farben vermischen. Tauche das Gefäß vorsichtig, aber zügig unter, drehe es ggf. dabei. Wiederhole den Vorgang so oft, wie du Lust und Laune hast. Schon bist du fertig. (Die Erfahrung zeigt übrigens: Weniger ist mehr. Meist ist der Eindruck deines Werkstücks …

Titel meinadventszauber

#meinadventszauber: Einstimmen auf die Weihnachtszeit

Inspirationen der Gemeinschaftaktion #meinadventszauber auf Instagram. Advent, Ankunft. Ankunft Christi. Wie immer kam auch in diesem Jahr die Zeit vor Weihnachten viel zu früh. “Wie schnell die Zeit vergeht.” “Ich bin noch gar nicht in Stimmung.” “Ach du Schreck, was soll ich bloß für Geschenke kaufen?” So oder ähnlich ergeht es den meisten von uns. Aber wir machen es uns auch schön, kommen mit den immer dunkler werdenden Tagen langsam in den Adventsmodus, zünden eine Kerze nach der nächsten an. Lassen die Kugeln und Stere funkeln. Das Wetter meint es dann und wann winterlich mit uns und lässt über Nacht den ollen Regen zu zauberhaften Reifkristallen frieren. Ein paar der schönen Momente sind hier versammelt. Auf Instagram vergeben wir Hashtags, die sozusagen eine Überschrift zu einem Bild darstellen und sich von anderen suchen und finden lassen. #meinadventszauber ist die Überschrift, die all diese Motive vereint und zeigt, wie individuell Adventszauber sein kann. Danke fürs Mitmachen an alle Beteiligten, die meiner Anregung gefolgt sind. Einige der Motive zeige ich nun hier und hoffe, dass sie dir …

Miniatur Weihnachtsszene

Kleine Freuden im Advent: ein Minibäumchen für den Weihnachtsmann basteln

Alles Liebe zum Nikolaus wünsche ich dir mit diesen kleinen Gesellen, die sich um einen Tannenbaum im Miniaturformat versammelt haben. Animiert zu dieser kleinen Szene hatte mich der Hashtag auf Instagram #Createyourownmini. Sofort dachte ich an die Weihnachtsmänner von Hedwig Bollhagen aus meinem Fundus und dass ich sie endlich mal wieder richtig in Szene setzen könnte. Das Tannenbäumchen habe ich aus sechs Tannenzweigspitzen mit Silberdraht zusammengebunden. Dazu werden ein paar der untersten Nadeln abgestreift, sodass man drei Zweige als Tannenbaumspitze zusammenbinden kann. Darüber kommen drei weitere, die einen Tick länger sind und dachziegelartig versetzt darübergebunden werden. Letzendlich ist der Tannenbaum ein umgedrehter Strauß aus sechs kurzen Zweigen. Die Kugeln sind Weidenkätzchen, die ich mit klassischem Flüssigkleber einfach aufgeklebt habe. Ein Stern für die Spitze aufstecken, Moos als Waldboden auf einem Teller ausbreiten – fertig ist die Waldesumgebung für die muntere Weihnachtstruppe. Ich kann mir das Bäumchen aus super als einfache Bastelei mit kleinen Kindern vorstellen, die dazu mit ihren Lego- oder Playmobilfiguren spielen können.

Blätter zu Bildern

Drucken mit Blättern, den Garten konservieren

Wenn das Gartenjahr zu Ende geht, können wir die Erinnerung durch schöne Basteleien mit Blättern bewahren. Zeit genug haben wir ja jetzt. Ich gebe zu: Ich bin eine Herbst-Memme. Normalerweise ist bei mir das Glas eher halb voll als halb leer, aber wenn die ersten Herbstanemonen aufblühen, bricht bei mir die O-nein-das-Gartenjahr-ist-schon-fast-vorbei-Panik aus. Dann möchte ich am liebsten die Zeit anhalten und mich für immer an den Liegestuhl unter dem Apfelbaum ketten. Da ich den Zeitpunkt dieses Jahr schon wieder verpasst habe, musste eine andere Form der Konservierung meines Gartenjahres her. Die Idee war: Ich drucke mit meinen vergehenden Blättern ein Bild, sodass deren Strukturen bei mir im Wohnzimmer an der Wand überdauern. Als Pflanze hatte ich die Hosta erkoren, deren Blattwerk besonders auffällig vergeht – heute noch schön und kräftig, morgen schon komplett in sich zerfallen. Das Drucken mit Blättern. Das Druckverfahren ist das des allseits bekannten Kartoffeldrucks, also so simpel, dass es fast peinlich ist, es hier zu beschreiben. Es eignen sich Acrylfarben, aber auch ganz normale Wassermalfarben, wie man sie aus der …

Titel Karte

Grußkarten mit gepressten Blumen gestalten

Obwohl ich hier tagein tagaus digital unterwegs bin, ist meine Seele doch zutiefst analog. Wie freue ich mich, wenn echte, handgeschriebene Post im Briefkasten liegt. Welche Wohltat, selbst für liebe Menschen ein paar geschriebene Zeilen auf den Weg zu bringen. Frisch gepresst. Schnell gemacht und das Gegenteil von langweiligen oder nur bedingt geschmackssicheren Exemplaren sind eigene Grußkarten mit gepressten Blüten. Ich möchte dich daher dazu animieren, über das gesamte Vegetationsjahr immer mal wieder schöne Blüten und Blätter zu pressen, um kleine Basteleien mit individueller Note zu fertigen. Das können die Klassiker wie Hornveilchen und Stiefmütterchen mit ihren ausdrucksstarken Gesichtern sein. Aber selbst kleine Thuja-Schnipsel entpuppen sich auf Papier geklebt zu schicken Bäumchen. Wer hätte das gedacht. Gestaltung mit Passepartout. Den richtigen Pfiff erhalten die Karten mit dem einfachen Trick, mit dem auch aus durchschnittlichen Gemälden tolle Raumobjekte werden können: durch ein Passepartout! Alles, was du für die Herstellung brauchst, sind Blankokarten sowie verschieden farbige oder strukturierte Papiere. Aus letzteren schneidest du kleine Hintergründe für deine Blumen. Dabei solltest du gar nicht erst versuchen, sie alle …