Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tomaten

Mexikanische Honigtomate

Tomatensamen ernten: So geht es am einfachsten

Tomatensamen aus den eigenen Tomaten selber ernten: Das macht nicht nur Spaß, sondern spart Geld und trägt zum Erhalt besonderer Sorten wie der Mexikanischen Honigtomate bei. Deine Tomaten waren besonders köstlich und du hättest sie auch im nächsten Jahr gern wieder? Überdies sind es Sorten, die vielleicht eine lange Tradition haben und nicht “aussterben” sollen? Dann wähle jetzt einige Exemplare deiner schönsten, eher schon überreifen Tomaten von den kräftigsten Tomatenpflanzen aus. Am besten sind dies Früchte vom Anfang der Rispe, also die, die am dicksten und zuerst rot geworden sind. (Wichtig, damit du Erfolg hast: Es müssen Sorten sein, die samenfest sind. F1-Hybriden eignen sich nicht dafür. Sie wurden züchterisch so bearbeitet, dass sie ihre guten Eigenschaften nicht mehr an ihre Nachkommen abgeben.) Tomatensaatgut gewinnen. Der Vorgang ist dann sehr simpel: Schneide die Tomate ganz einfach auf und hol die Samen mit der Spitze des Messers aus der gallertartigen Masse heraus (diese nennt sich korrekt “plazentales Gewebe”). Du streichst die Körnchen möglichst vereinzelt und mit wenig Gewebe auf ein Küchenkrepp, das du am besten doppelt …

bewurzelte Tomaten

Neue Tomaten aus Geiztrieben ziehen: Vermehrung leicht gemacht

Du hast tolle Tomaten, brauchst aber weitere Pflanzen? Zieh dir einfach und schnell neue Ableger aus Geiztrieben. Am Anfang päppelt man seine kleinen Tomatenpflänzchen, aber wenn sie einmal etabliert sind, gibt’s kein Halten mehr. Ständig wachsen so genannte Geiztriebe aus den Blattachseln, die ausgeknipst werden sollten, wenn die Tomate eintriebig gezogen wird, um zwar weniger, dafür aber größere Pflanzen zu erzielen. Diese Geiztriebe eignen sich sehr gut, um neue Jungpflanzen zu ziehen. Damit kannst du selbst dann noch neue Tomaten ziehen, wenn es für eine Aussaat längst zu spät ist. Geiztriebe bewurzeln lassen. Ich lasse kräftige Geiztriebe rund 10 cm lang wachsen, trenne sie dann mit den Fingern im Pinzettengriff ab und stelle sie in Wasser. Es dauert nur rund zehn Tage, bis sich so lange Wurzeln gebildet haben, dass die Jungpflanzen in Erde gesetzt werden können. Dazu ist es immer eine gute Idee, die untersten Blätter abzuzupfen und die Stecklinge tief einzusetzen. Dann bilden sich aus dem gesamten in der Erde steckenden Trieb neue Wurzeln, die die Pflanze gut versorgen können. Tolles Projekt mit …

Tomate Matina

Mein Gartenjahr August: Die heißesten Sommer ernten die dicksten Tomaten

Blick zurück auf den August 2018: Hitze und Trockenheit. Die einen leiden, die anderen freuen sich, bis sie rote Bäckchen haben. Ich würde ja so gern aufhören, vom Wetter zu schwadronieren. Es einfach nicht beachten wie ein vorlautes Kind, das sich rasch entspannt, wenn man sich mal eine Weile anderen Dingen zuwendet. Aber das Wetter hat sich zu mehr als einer kleinen Nervensäge entwickelt, es ist dauerpräsent und ich muss mich täglich damit auseinandersetzen. Bei der Gesundheit merkst du erst, wie wichtig sie ist, wenn du krank bist. Wie abhängig wir von Regen sind, merke ich in übergroßer Deutlichkeit erst, seit wir Dürre haben. Aber was die einen grault, freut die anderen: Meine Tomatenbäume ‘Matina’ (oben) und ‘Black Cherry’ streichen sich 2018 als das Jahr aller Jahre im Kalender leuchtend rot an. Sie gedeihen frei ausgepflanzt und denken bestimmt, dass sie in einem andalusischen Garten wachsen. Auch die Chilis haben Feuer, dass es einem Freund, der mannhaft probierte, nicht nur die Tränen in die Augen, sondern ihn auch zu einer wild vorgetragenen Pirouette trieb. Kennst …

Rezept Zucchini mit schwarzer Pasta, Tomaten und Scampi

Zucchini richtig lecker: Rezept mit schwarzen Nudeln, Tomaten und Scampi

So wie es kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung gibt, gibt es auch nicht zu viele Zucchini, sondern nur zu wenig gute Rezepte. Dies ist das erste meiner kleinen Zucchini-Reihe. Der Sommer geht zu Ende, der leise Abschied des Gartenjahres kündigt sich an, die Zucchini sind immer noch topfit und liefern und liefern. Falls du jetzt die Nase rümpfst und “ich kann sie nicht mehr sehen” stöhnst, tust du ihnen grob unrecht. Da haben wir mal endlich eine Pflanze, die alle Schneckenattacken abwehrt und über jegliche Wetterunbill erhaben ist – also freuen wir uns doch über die Kraftprotze. Du musst nur auf der Hut sein und früh ernten – ein täglicher Check ist ratsam, damit die süßen Kleinen von heute nicht morgen schon als bedrohlich dicke Keule aus dem Blattwerk glotzen. Sind sie nicht viel größer als eine dicke Mohrrübe, schmecken sie frisch und knackig. Und du kannst solch kleinen Mengen auch viel leichter Herr werden. Nun aber zu meinem Soulfood-par-excellence-Rezept mit Pasta und Scampi… Zutaten für 4 Personen: 500 g schwarze Spaghetti 3 Zucchini …

Tomate Heartbreakers® 'Vita'F1

Tomaten im Topf: Lieblinge Black Cherry und Heartbreaker

Kleiner Garten, Balkon oder Terrasse: Welche Tomaten wachsen gut im Topf, sind gesund und schmecken vor allem köstlich? Mein Tipp: Black Cherry und Heartbreaker Vita F1. Es wird höchste Zeit, Tomaten zu säen! Aber keine Panik: Es reicht noch, jetzt loszulegen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine späten Saaten die früheren locker wieder einholen, da es jetzt erst so richtig schön hell ist, wie Tomaten es lieben. Als Schrebergärtnerin ohne Glashausambitionen wachsen meine Tomaten im Topf an der Südseite der Laube. Dort ist es hell und warm und wenigstens ein klein wenig geschützt vor allzu viel Nässe. Denn es ist ja kein Geheimnis, dass Tomaten Kinder der Sonne und nicht des Regens sind. Besonders bewährt haben sich zwei Sorten bei mir, die richtig viele kleine Naschfrüchte ausbilden, die köstlich schmecken: Black Cherry und Heartbreaker Vita F1. Mit der Kraut- und Braunfäule hatten sie keinerlei Probleme und vor der Blütenendfäule bewahre ich sie durch richtiges Düngen, das du hier nachlesen kannst. Die individuelle Tomate: Black Cherry. Black Cherry ist eine dunkle Kirschtomate mit kleinen Früchten …

Tomatenvielfalt

Tomaten richtig düngen

Produkttest Tomaten brauchen Liebe – und Kalziumdünger (Calciumdünger) als Zusatzgabe. Dann kann ihnen die so genannte Blütenendfäule nichts mehr anhaben. Das war mal eine gute Anfrage: Ob ich Wuxal Calciumdünger von Manna testen möchte. Der sollte nämlich gegen die harten dunklen Stellen an der Unterseite von Tomaten helfen. Und ob ich wollte! Und da jetzt die ersten Früchte bei mir reif sind (ja, ich bin immer ganz schön spät dran mit der Aussaat), kann ich heute einen Erfolg bei mir vermelden. Also bei meinen Tomaten. Blütenendfäule ist nicht die Kraut- und Braunfäule, bei der die Pflanze dunkle Flecken bekommt und abstirbt. Blütenendfäule haben deine Tomaten, wenn die Unterseite/Spitze komisch wird – erst so ein bisschen orange-blasig, dann dunkelbraun, auf jeden Fall hart. Fotos davon kann ich dir (zum Glück) keine zeigen, aber unter diesem Link findest du Abbildungen der typischen Tomatenkrankheiten. Befallen waren bei mir leider alle Sorten, vielleicht, weil ich meine Tomaten allesamt in Kübeln ziehe. Was ich tun konnte, wusste ich nicht, schließlich verwendete ich klassischen Tomatendünger. Ich war ganz schön frustriert. Woran …

Serie Berliner Staudenmarkt: Austausch auf hohem Niveau

Die Anbieter auf dem Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten bezeichnen laut Veranstalter das Berliner Publikum als “fachkundig”. Wow – das hätte ich jetzt nicht gedacht. Zu selten hört man mal was Nettes über uns Hauptstädter. Eher hätte man erwartet, dass die Züchter und Händler, die ja aus der gesamten Republik kommen, uns als tumbe, übel gelaunte, höchstens an Balkonbepflanzung interessierte Schnäppchenjäger eingeschätzt hätten. Aber nein? Na umso besser. Dann will ich das Kompliment aber auch zurückgeben: Die Auswahl und Qualität an Pflanzen ist wirklich exquisit. Mich begeistern vor allem die nahezu monothematischen Stände, die echten Spezialisten. Funkien, Clematis, Farne, Taglilien, Leberblümchen, Orchideen, um nur einige zu nennen. Da kann man sich gerade als nicht so versierter Kenner einer Gattung wunderbar nach den besten Sorten umsehen. Erst im Vergleich der Pflanzen und mit der professionellen Beratung der Händler, die oftmals auch Züchter sind, weiß ich doch z. B., welche Funkie jetzt die richtige für meinen Garten und meinen Anspruch ist. Funkien, Farne: Wie schön das klingt. Schade, dass ich nicht noch ein hübsches Waldeckchen zum Bepflanzen …