Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rezept

Rezept Stachelbeermarmelade mit Zitrone und Ingwer

Rezept Stachelbeermarmelade: raffiniert anders mit Wein, Zitrone & Ingwer

Diese Stachelbeermarmelade (bzw. Stachelbeerkonfitüre) ist so eine richtige “Erwachsenenkonfitüre”. Sie ist genau richtig für die, denen die klassische englische Orangenmarmelade zu herb ist, die aber dennoch Abwechslung zum ewigen Konfitürenallerlei suchen. Durch die Säure der Beeren, den Wein, den Zitronensaft und den Ingwer ergibt sich ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. In diesem Jahr mit dem kühlen Frühjahr sind die Stachelbeeren später reif als sonst. Wir versuchen auch, sie möglichst lange am Strauch zu belassen, damit sie ihr volles Aroma entwickeln können. Jetzt wird es aber höchste Zeit für eine meiner absoluten Lieblingsmarmeladen. Zutaten Stachelbeerkonfitüre. 1 kg Stachelbeeren (es können auch bereits eingefrorene sein) 600 ml trockener, aber fruchtiger Weißwein 2 kg Gelierzucker 1:1 (wegen der Säure nehme ich tatsächlich die gute alte 1:1) 50 gr Ingwer Saft einer Zitrone (wer es sehr kräftig mag, gibt noch Schalenabrieb dazu) Zubereitung Stachelbeerkonfitüre. Die Stachelbeeren vorsichtig putzen (ich entferne immer nur den Stielansatz und lasse den Blütenansatz dran), mit Wein und Gelierzucker in einer Schüssel vermengen und zugedeckt 1 Stunde ziehen lassen. Masse aus Stachelbeeren, Wein und Zucker pürieren …

Scones zur Tea Time

Rezept: Scones backen, Erdbeeren genießen, wie in England fühlen

So schmeckt der Sommer: Mit frischen Gartenerdbeeren und Scones zum Cream Tea am Nachmittag. Mit diesem Rezept kannst du Scones ganz einfach backen und holst dir ein Stückchen britische Lebensart ins Haus. Ein Sonntag im Garten ist herrlich. Und wenn gegen 16 Uhr der Cream Tea serviert wird, fühle ich mich an der eigenen Tee-Tafel wie auf Gartenreise in England. Zum Cream Tea gehören neben dem Schwarztee mit Milch die brötchenähnlichen Scones, (Erdbeer)Konfitüre und Clotted Cream. So edel das ganze auch wirkt, so einfach lässt sich die Kombi selbst herstellen. Erdbeerkonfitüre, die richtig erdbeerig schmeckt? Kein Problem. 1.500 Gramm Erdbeeren mit 500 Gramm Gelierzucker 3:1 aufkochen, mit dem Saft einer Zitrone und echter Vanille abschmecken. Fertig. Clotted Cream ist dicker Rahm ungekochter Kuhmilch. Sie bekommt man in Deutschland normalerweise nicht. Das lässt mich aber nicht davon abhalten, den Cream Tea zu zelebrieren: Ich nutze stattdessen Mascarpone (die Puristen mögen es mir verzeihen). Auch die Scones lassen sich so schnell und einfach backen, dass du im Prinzip erst loslegen musst, wenn die Gäste schon da sind. …

Quiche Süßkartoffellaub

Süßkartoffel-Grün: lecker als Quiche

Das Laub der Süßkartoffel können wir zubereiten wie Spinat und Mangold. Geschmort schmeckt es ausgezeichnet. Überdies ist es mit den Vitaminen C, B2 und B6 sowie vielen weiteren Nährstoffen richtig gesund. Und wächst und wächst und wächst – wenn du Süßkartoffeln anbaust, weißt du, was ich meine. Das Laub der Süßkartoffeln hat ein einnehmendes Wesen. Schnell bedeckt es große Flächen. Das gefällt mir als natürlicher Mulch im Gemüsegarten sehr, aber noch besser finde ich es, wenn auch direkt etwas für die Küche abfällt. Das Laub ist, anders als von der echten Tomate, keinesfalls giftig, sondern gesund und lecker. Roh schmeckt es recht bitter, daher nehme ich dazu nur die ganz jungen Blätter als Topping für den Salat, die anderen Blätter schmore ich lieber wie Spinat. Damit die Pflanze nicht zu sehr geschwächt wird, entferne ich nur bis zu einem Drittel der Triebe. Als Rezept lässt sich jedes nutzen, in dem Mangold oder Spinat als Zutat angegeben ist. Der Klassiker des Süßkartoffel-Grüns ist ein afrikanisches Pfannengemüse zusammen mit Zwiebeln und Tomaten. Jetzt im Herbst bereite ich …

Rezept Lavendel Gin Tonic

Mit Lavendelblüten: das besondere Rezept für Gin Tonic

Wenn im Garten der Lavendel in voller Blüte steht, ist es Zeit, auch mit ihm schöne Rezepte auszuprobieren. Und was passt besser zum Sommer, als abends einen Gin Tonic auf der Terrasse zu genießen? Zutaten pro Longdrink-Glas. 1 EL frisch aufgeblühte Lavendelblüten 4 cl Gin 2 cl Zuckersirup 3 cl frischer Zitronensaft Tonic Water zum Aufgießen Lavendelstiele zum Garnieren Zubereitung Lavendel-Gin-Tonic. Das Glas wenn möglich zu Beginn der Vorbereitungen in den Kühlschrank stellen. Auch das Tonic Water sollte im Kühlschrank gut durchgekühlt sein. Ein Gin Tonic sollte kühl sein, aber nicht zu kalt, um die besonderen Aromen des Gins, von denen es heutzutage ja mannigfaltige Sorten gibt, noch schmecken zu können. Lavendelblüten und Gin in einen Shaker geben, mit einem Stößel ausdrücken. Ggf. für ein intensiveres Aroma 10 Minuten ziehen lassen. Zitronensaft und Zuckersirup hinzufügen, kräftig schütteln. Durch einen Seiher oder ein Teesieb in ein Longdrink-Glas gießen. Langsam mit Tonic Water aufgießen, damit wenig Kohlensäure entweicht. Mit Lavendelblüten-Stielen garnieren. *** Alternative: Jenseits der Blütezeit kannst du auch einige Lavendelblätter nehmen, sie sind deutlich intensiver im …

Feigen eingelegt

Unreife, grüne Feigen? Köstlich in Sirup!

Du hast einen Feigenbaum, aber deine Feigen werden nicht reif? Lass die grünen Früchte nicht am Baum vergammeln, sondern koche sie in Sirup ein. Hier kommt das Rezept. Wir päppeln seit Jahren einen Feigenstrauch im Garten. Es ist die Bayernfeige ‘Violetta’. In diesem Jahr hatte sie besonders viele Fruchtansätze und wir konnten zum ersten Mal eine reife Feige vom eigenen Strauch naschen. Eine! Alle anderen Früchte blieben grün – wie immer. In diesem Jahr habe ich dennoch alle geerntet, da mich eine Instagram-Leserin darauf gebracht hat, grüne Feigen in Sirup einzukochen. Bingo! Das kenne ich ja aus Griechenland-Urlauben, dort genießt man eingelegte grüne Feigen mit Joghurt. Lecker! Zutaten für grüne Feigen in Sirup. 500 Gramm grüne Feigen 750 Gramm Zucker 250 ml Wasser Saft einer Zirone Zimtstange Gummihandschuhe zum Schutz der Hände vor klebrigem und die Haut angreifenden Milchsaft Zubereitung eingelegter Feigen auf griechische Art. Außer den Früchten sind alle Teile des Feigenbaums giftig. Auch unreife Früchte gelten wegen des Milchsaftes als leicht giftig und sollten nicht roh, sondern nur gekocht verzehrt werden. Traditionellerweise werden …

Titel Blüten-Genuss mit Ringelblumen-Shortbread

Buchtipp mit Rezept: Blüten-Genuss für Tafel und Teller

Rezension eines Inspirations- und Rezeptbuches meiner Bloggerkollegen Anja und Andreas vom Kleinen Horrorgarten. Inklusive Rezept eines Ringelblumen-Shortbreads. Anja vom Blog Der kleine Horrorgarten imkert seit Jahren in ihrem Schrebergarten. Kein Wunder, dass sie daher besonders viele blühende Blumen bei sich angebaut hat. Aber warum sollen die Blüten eigentlich nur den Insekten schmecken? Aus dieser Frage entstanden ein Durchprobieren durch den Garten, ein Rezeptentwickeln und am Ende ein sehr schönes Buch, das mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Rosen, Tulpen, Dahlien: guten Appetit. Das Buch behandelt zehn verschiedene Blüten, die die meisten von uns wahrscheinlich im Garten, aber vermutlich noch nie gegessen haben. Dass Tulpen zum Beispiel wunderbar schmecken, habe ich zum ersten Mal auf einer Gartenreise durch Holland erlebt – von allein wäre ich nie auf die Idee gekommen, sie als Zutat zu meinen Gerichten zu verwenden. Alle Rezepte haben also Wow-Effekt-Potenzial, selbst wenn es sich um eigentlich alltägliche Blumen handelt. Wer dann wirklich Eindruck schinden will, findet mit Kamelie und Magnolie zwei Gehölze, die selbst bei anspruchsvollsten Bei-Instagram-hab-ich-schon-alles-gesehen-Gästen die Augen zum Leuchten bringt. …

Infused Water, Detoxwasser mit Früchten, Kräutern und Blüten

Wertvolles Wasser: für Mensch und Pflanze – infused water

Was für unsere Pflanzen ein hochwertiger Dünger, ist für uns Wasser mit frischen Zutaten: ein Extra an Power und Gesundheit. Infused Water oder Detoxwasser ist daher im wahrsten Sinne in aller Munde. Die richtigen Rezepte für gesunde Pflanzen und gesundes Trinken. berlingarten macht Werbung! “Wasser ist nicht genug. Pflanzen brauchen Liebe und SUBSTRAL®.” ist das Motto für einen Sommer, in dem ich meine Balkon- und Kübelpflanzen wöchentlich mit ausgewogenen Nährstoffen versorge. Ein festes Ritual ist bei mir seit April daher der extra Schluck Nährstoffe. Jeden Mittwoch gibt es infused Water oder nennen wir es einfach angereichertes Wasser auch für sie: mit der empfohlenen Menge Flüssigdünger SUBSTRAL® Kübel- und Balkonpflanzen Nahrung in der Gießkanne. Mein bienenfreundlicher Balkon, den ich dir zum Start in die Saison mit all seinen Blühern vorgestellt habe, hat sich seither bestens entwickelt. “Blüten ohne Ende” hatte ich mir für mich und die Insekten gewünscht, und so ist es auch gekommen – trotz nicht optimalen Wetters. Der Mai kam sehr langsam in die Gänge und war lange kalt, der Juni wurde dann umso …

Titel Rezept Spargel Bärlauch

Kräuterküche: Spaghetti mit Bärlauchpesto und gebratenem Spargel

Ein blitzschnelles Frühlingsrezept mit Bärlauch aus dem Garten und frischem Spargel. Einfacher gehen wohl nur nackte Nudeln: Meine Bärlauch-Spaghetti bringen mich als nicht ganz so ambitionierte Köchin aber umso anspruchsvollere Esserin entspannt durch den Frühling. Ich habe den Berliner  Bärlauch bzw. Wunderlauch (Allium paradoxum) im Garten, dem rücke ich jetzt schon seit einiger Zeit zu Leibe. Er wächst sehr stark, kann aber durch häufigen Genuss sehr gut im Zaun gehalten werden. Er ist dem Echten Bärlauch (Allium ursinum) sehr ähnlich, seine Blätter sind allerdings schmaler. Der echte Bärlauch ist in Wald und Flur leider immer seltener anzutreffen  – in Brandenburg steht er sogar auf der Roten Liste der gefährdeten Arten – du solltest ihn also nicht in der Natur sammeln, sondern lieber selbst anbauen. Den Bärlauch verarbeite ich zu Pesto, dazu kommen gebratener Spargel, Parmesan und ggf. Parmaschinken zum Pasta-Glück. Die Zutaten für zwei Portionen. 1 Bund/Handvoll Bärlauch 3 Esslöffel kurz in der trockenen Pfanne angeröstete Pinienkerne 50 Gramm geriebener Parmesan rund 150 ml gutes Olivenöl Schale und etwas Saft von einer Biozitrone Pfeffer aus …

Himbeerparfait

Rezept aus dem Garten: Vanilleeis mit Himbeeren

Das ist doch Luxus im Sommer: An einem lauen Abend zum Eisschrank zu schlendern und sich ein selbstgemachtes Premium-Eis zu gönnen. Wenn alle Früchte auf einmal reifen, ziehen wir alle Register der Konservierung und Verwendung. Am liebsten ist uns, ein sommerliches Eis zu rühren. Zu Himbeeren oder anderen Beerenfrüchten mag ich ganz besonders gern ein Vanilleeis. Dabei achte ich weder auf den Preis und kaufe echte Vanille, noch auf die Hüften, denn Sahne und Zucker müssen sein. Lieber weniger Eis essen und dann richtig gutes, als häufig eines, das dann doch nicht direkt ins Schlaraffenland führt. Für eine längliche Kuchenform passt folgendes Rezept mit diesen Mengen: Zutaten. 500 ml Milch Mark einer Vanilleschote 250 gr. Puderzucker 4 Eigelbe 500 gr. Himbeeren oder andere Beeren 6 El Wasser 500 ml Sahne Zubereitung. Um ein Vanilleeis mit Früchten zuzubereiten, das weiß bleibt und bei dem die Früchte nicht gleich mit untergerührt werden, müssen die sahnigen und fruchtigen Elemente separat zubereitet werden. Die Milch mit der Vanille zum Kochen bringen (die Schote ruhig mit hineingeben), rasch vom Herd …

Grüner Spargel

Kräuterküche: Rosmarin als Spieße für Seeteufel und Pancetta

Ein Rezept mit Seeteufel, bei dem der Rosmarin zu einer Art Schaschlickspieß wird. Sieht super aus und schmeckt großartig – also genau das Richtige, um liebe Gäste zu verwöhnen. Unser Garten liegt dieses Jahr gefühlt nicht mehr in Berlin, sondern im sonnigen, heiß-trockenen Süden. Während die meisten Pflanzen dursten und sich der Rasen von grün zu beige zu braun entwickelt hat, stehen die mediterranen Kräuter wie eine Eins im Beet. Der Rosmarin ist schon so groß und kräftig, dass er sich bestens als Spieß für ein köstliches Sommergericht eignet. Gestern gab es mal wieder Seeteufel bei uns – ich liebe diesen festfleischigen Fisch, der weniger nach Fisch als nach einem Bad in türkisblauem Meer scheckt. Wer nicht so der ganz große Fischliebhaber ist, sollte Seeteufel probieren. Insbesondere, wenn er, wie hier, mit Pancetta, einem italienischen Räucherspeck, zusammenkommt. Das Rezept hat vor vielen Jahren der noch junge Jamie Oliver kreiert oder vermutlich bei seinen kulinarischen Reisen einer italienischen Mama abgeschaut. Seitdem füllt es eine Seite in unserer Kladde mit Lieblingsgerichten. Zutaten für 4 Personen. 450 Gramm …