Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kräuter

Mein Emsa City Garden

Kräuter und Gemüse in der City – vertikal Gärtnern auf kleinem Raum

berlingarten macht Werbung! Vertical oder Urban Gardening sind die aktuellen Trends. Lies hier, wie leicht du dir einen ertragreichen Küchengarten mit wenig Platz anbauen kannst. Der Duft von Rosenpelargonien und Zitronentagetes liegt in der Luft, die Bohnen schlängeln sich am Lavendel vorbei, ihnen zu Füßen wachsen saftig rote Erdbeeren, ganz warm von der Sonne des Tages. Gelbe Tomatenblüten stehen über den attraktiv violetten Auberginen. – Ich könnte ewig so weiterschwärmen, wenn ich von meinem Kräuter- und Gemüsegarten an der Laubenwand schreibe. Seit Jahren habe ich hier an dieser nach Süden ausgerichteten Lage meine Töpfe mit Tomaten, Physalis, Chilis und anderen wärmeliebenden Gewächsen stehen. In dieser Saison ist aus einfach nur nebeneinander platzierten Töpfen ein City Garden geworden. Immer an der Wand hoch: Der gesamte Raum wird genutzt. Viel Genuss auf kleiner Fläche wird mit dem My-City-Garden-Programm von EMSA möglich. Es besteht aus anschraubbaren Rankgittern mit passenden Töpfen (20 cm Durchmesser), die sich ganz leicht einhängen lassen. Aus Kunststoff in verschiedenen Farben von Terracotta über Grau und Anthrazit bis hin zu Maigrün sind sie leicht genug …

Rose im Beet

Der attraktive Schrebergarten: gelungene Mischung aus Zier- und Nutzgarten

Du hast nur einen kleinen Schrebergarten, träumst aber von einem bunten Paradies, wie es in den schicken Bildbänden abgebildet ist? Überdies willst du unbedingt Obst, Gemüse und Kräuter ziehen, die aber harmonisch ins Gesamtbild passen? Dann ist dies dein Artikel. Soll ich dir die Geschichte der Entstehung meines Schrebergartens erzählen? Ich kam zum Garten wie die Jungfrau zum Kind. Unsere Tante hatte einen Kleingarten ganz in der Nähe, der mich aber so wahnsinnig interessierte, dass ich in all den Jahren nie dagewesen bin. Als sie sich dann im Umland ein Haus mit großem Garten kaufte, fragte sie in der Familie herum, ob jemand den Garten übernehmen wolle. Ich hörte mich sagen: “Ja, ich will.” Mein Freund guckte ungläubig bis entsetzt, waren wir doch schon über zehn Jahre ohne Trauschein zusammen. Und nun stolperte da unerwartet dieses andere Wesen in mein Leben und erhielt sogleich das Ja-Wort. Bis zur Übernahme des Gartens vergingen einige Wintermonate, in denen ich Zeit hatte, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Als jemand, der Publizistik und Germanistik studiert hat, geschah das über …

Titel Rezept Spargel Bärlauch

Kräuterküche: Spaghetti mit Bärlauchpesto und gebratenem Spargel

Ein blitzschnelles Frühlingsrezept mit Bärlauch aus dem Garten und frischem Spargel. Einfacher gehen wohl nur nackte Nudeln: Meine Bärlauch-Spaghetti bringen mich als nicht ganz so ambitionierte Köchin aber umso anspruchsvollere Esserin entspannt durch den Frühling. Ich habe den Berliner  Bärlauch bzw. Wunderlauch (Allium paradoxum) im Garten, dem rücke ich jetzt schon seit einiger Zeit zu Leibe. Er wächst sehr stark, kann aber durch häufigen Genuss sehr gut im Zaun gehalten werden. Er ist dem Echten Bärlauch (Allium ursinum) sehr ähnlich, seine Blätter sind allerdings schmaler. Der echte Bärlauch ist in Wald und Flur leider immer seltener anzutreffen  – in Brandenburg steht er sogar auf der Roten Liste der gefährdeten Arten – du solltest ihn also nicht in der Natur sammeln, sondern lieber selbst anbauen. Den Bärlauch verarbeite ich zu Pesto, dazu kommen gebratener Spargel, Parmesan und ggf. Parmaschinken zum Pasta-Glück. Die Zutaten für zwei Portionen. 1 Bund/Handvoll Bärlauch 3 Esslöffel kurz in der trockenen Pfanne angeröstete Pinienkerne 50 Gramm geriebener Parmesan rund 150 ml gutes Olivenöl Schale und etwas Saft von einer Biozitrone Pfeffer aus …

Das Interview: Naturschätze bei Fräulein Grün

In meiner Serie, euch spannende Menschen mit “Naturseele und grünem Daumen” vorstellen zu dürfen, steht heute Karina aus Salzburg mit ihrem Blog Fräulein Grün im Fokus, in dem es um die Schätze der Natur direkt vor unserer Haustür geht. Liebe Karina, wir haben uns auf einer Bloggerreise kennen gelernt. Da warst du immer diejenige, die auf Spaziergängen den Blick nach unten gerichtet und überall spannende Pflanzen entdeckt und uns gezeigt hat. Magst du dich bitte kurz vorstellen? Ich bin Karina Reichl, gebürtige Stadt Salzburgerin, 39 Jahre, Hundebesitzerin, 10 Jahre Radiomoderatorin, dann verschieden berufliche Stationen wie Web-Texterin, Projektleiterin in einer Werbeagentur, Online Marketing Manager… Alle beruflichen Erfahrungen bündeln sich gemeinsam mit meiner Kräuterausbildung bei Fräulein Grün. Was sind deine Themen bei Fräulein Grün? Wiese, Wald und Wunder. Meine Leidenschaft, meine Berufung. Die Kräfte von Heilpflanzen kann sich jeder zunutze machen. Auch wenn viele – so wie ich – in der Stadt leben. Oft wachsen die natürlichen Schätze direkt vor der eigenen Haustüre. Auf meinem Blog Fräulein Grün zeige ich als diplomierte Praktikerin der TEH (Traditionell Europäischen …

Cupcakes mit Rosmarin

Rezept: Winterliche Cupcakes mit Rosmarin-Tannen backen

Es gibt immer noch etwas zu ernten: Mit Rosmarin aus dem Garten kannst du diese zuckersüßen Cupcakes mit Tannenbäumchen gestalten. Sehen sie nicht ein bisschen wie aus einem winterlichen Waldspaziergang entsprungen aus? Ich habe die ruhige Zeit genutzt und meinen Lieben diese Cupcakes gebacken. Wobei ich in diesem Fall den englischen Begriff fairy cake fast besser finde, weil die Küchlein doch ein bisschen wie aus einer fairy tale aussehen, oder? Die Grundlage sind klassische amerikanische Schoko-Zimt-Muffins, die mit einem sahnigen Topping und den kleinen puderzuckerverschneiten Bäumchen geschmückt sind. Zutaten für 12 Stück. Teig • 200 g Mehl • 1 Prise Salz • 120 g Butter (Raumtemperatur) • 2 gestriche EL echter Kakao • 1 TL Zimtpulver • 1/2 TL Natron • 1 Päckchen Vanillezucker • 1/2 TL Backpulver • 125 g Zucker • 2 Eier (Raumtemperatur) • 100 ml Buttermilch (Raumtemperatur) Topping • 250 ml Schlagsahne • 1 Päckchen Sahnesteif • 200 g Doppelrahmfrischkäse • 50 g Puderzucker • wenige Rosmarinnadeln Verzierung • Puderzucker • Rosmarinspitzen • Schokoflocken Zubereitung Für den Teig Butter, Vanillezucker und …

Titel Brennesselsamen

Die Samen der Brennnessel: Superfood und richtig lecker

Jetzt ist die Zeit für die Ernte von Brennnesselsamen. Die sind mit ihrem hohen Eiweißgehalt richtig gesund und schmecken lecker nussig. Alles über Ernte, Lagerung, Verwendung. Es war letztes Jahr auf userer Bloggerreise durch Finnland, als wir mit dem Koch eines angesagten Szene-Restaurants im Wald nach den Zutaten für unser Abendessen stromerten. Da probierte ich auch das erste Mal die Samen von Brennnesseln. Hmm, lecker! Dass ich da gleichzeitig ein echtes Superfood naschte, war mir noch nicht bewusst. In diesem Jahr fing ich an, Brennnesselsamen aktiv zu ernten und zu verwenden. Ich finde es faszinierend, wenn uns Garten und Natur wertvolle Köstlichkeiten schenken, bei denen wir einfach nur zuzugreifen brauchen. Darum sind Brennnesselsamen so gesund. Brennnesselsamen strotzen nur so vor Eiweiß, pflanzlichen Hormonen, Mineralien und Vitaminen. Sie beugen Erschöpfung und Mattigkeit vor und sind dank des Eeiweißgehalts besonders für Sportler, Vegetarier und Veganer wertvoll. Außerdem sollen Brennnesselsamen für starkes und glänzendes Haar sorgen und durch Carotinoide die Sehkraft unterstützen. Als Aphrodisiakum stimulieren die kleinen braunen Körnchen angeblich zu besonderen erotischen Vergnügen. – Wobei ich nicht …

Grüner Spargel

Kräuterküche: Rosmarin als Spieße für Seeteufel und Pancetta

Ein Rezept mit Seeteufel, bei dem der Rosmarin zu einer Art Schaschlickspieß wird. Sieht super aus und schmeckt großartig – also genau das Richtige, um liebe Gäste zu verwöhnen. Unser Garten liegt dieses Jahr gefühlt nicht mehr in Berlin, sondern im sonnigen, heiß-trockenen Süden. Während die meisten Pflanzen dursten und sich der Rasen von grün zu beige zu braun entwickelt hat, stehen die mediterranen Kräuter wie eine Eins im Beet. Der Rosmarin ist schon so groß und kräftig, dass er sich bestens als Spieß für ein köstliches Sommergericht eignet. Gestern gab es mal wieder Seeteufel bei uns – ich liebe diesen festfleischigen Fisch, der weniger nach Fisch als nach einem Bad in türkisblauem Meer scheckt. Wer nicht so der ganz große Fischliebhaber ist, sollte Seeteufel probieren. Insbesondere, wenn er, wie hier, mit Pancetta, einem italienischen Räucherspeck, zusammenkommt. Das Rezept hat vor vielen Jahren der noch junge Jamie Oliver kreiert oder vermutlich bei seinen kulinarischen Reisen einer italienischen Mama abgeschaut. Seitdem füllt es eine Seite in unserer Kladde mit Lieblingsgerichten. Zutaten für 4 Personen. 450 Gramm …

Kräuterampeln

Vertikales Gärtnern: Kräuter-Ampeln aus Makramee für den Balkon

berlingarten macht Werbung! Viele Kräuter auf kleinem Raum – mit hübschen Töpfen in Ampeln wird’s möglich. Sie sind schnell gebastelt und ganz einfach aufgehängt. Als mein Mann seinen Teller nicht mehr auf dem Balkontisch abstellen konnte, wurde er mürrisch. „Wir müssen reden.“ Nein, mussten wir nicht. Ich hatte mir bereits heimlich eingestanden, dass es nun doch zu viele Kräutertöpfe auf dem kleinen Klapptisch waren. Ein größerer Tisch? Das ginge nur zulasten der Stühle. Sich nicht mehr hinsetzen können – der Liebste würde endgültig an meiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Auf die Kräuter verzichten? Unmöglich – ich brauche meine Tee- genauso wie die Würzkräuter für eine frische, gesunde Küche. Also blieb nur: Ab in die Höhe, die Kräuter mussten an die Wand. Gesagt, gebastelt, aufgehängt. Ich besorgte leichte Metallübertöpfe in einem schwedischen Möbel- und Übertöpfehaus, Schiffskordel im Baumarkt und Klebeschrauben von tesa. Aus der Kordel fertigte ich Makramee-Halterungen für die Töpfe, die so einfach herzustellen sind, dass selbst ich mit meinen zehn grünen Daumen sie hinbekomme. Makramee-Ampeln knüpfen. Du benötigst vier Schnüre, die Länge richtet sich nach der …

Flammkuchen Spargel Rosmarin

Kräuterküche: Flammkuchen mit Rosmarin und Spargel

Mein aktuelles Lieblingsrezept ist ein Flammkuchen mit Spargel und würzigem Rosmarin. Das Gericht ist so schnell zubereitet und schmeckt so genial nach leichter Frühsommer-Küche, dass ich es dir unbedingt weitergeben muss. Zutaten Flammkuchen: Flammkuchenteig (selbst gerührt oder aus der Kühltheke) Crème fraiche Spargel Rosmarin vom Balkon oder aus dem Garten Salz & Pfeffer Pecoriono oder Parmesan San Daniele oder Parmaschinken Zubereitung: Ofen auf 220 Grad Pizzastufe vorheizen. Flammkuchenteig ausrollen, mit Crème fraiche bestreichen. Salz und Pfeffer drübergeben. Spargel (es reichen vier Stangen pro Blech) schälen und ganz dünn in Scheiben hobeln, auf dem Teig dicht an dicht verteilen. Rosmarin über den Spargel schnibbeln. 10 Minuten backen. Vorm Servieren nach Belieben mit geriebenem Käse und Schinken belegen.   Guten Appetit. Mein Mann ist Weinhändler und empfiehlt dazu einen frischen Weißwein. Alle Fotos vergrößern sich durch Anklicken.

Herbsternte

Berliner Allerlei: Ernte von Obst, Gemüse und Kräutern im Herbst

Wenn ich dieser Tage mit der Kamera durch den Garten gehe, sind viele meiner Topmodels Pflanzen, die nach dem Fotoshooting direkt in der Küche landen oder es noch nicht einmal bis dahin schaffen, da sie noch gleich an Ort und Stelle vernascht werden. Sie haben sinnliche Rundungen und tolle Farben und sorgen für Genuss auf der ganzen, meist schlanken Linie. Eine Liebeserklärung an Obst, Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Garten. Voilà. Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.