Alle Artikel mit dem Schlagwort: Spornblume

Spornblumen in Stourhead

Dauer-Staude Spornblume

Entspanntes Gärtnern, Erfolg auch auf Sandböden, kein Gieß-Stress, Dauerblüte bis zum Herbst – das sind Schlagworte, bei denen ich gute Laune bekomme. Hier der Bericht über meine Lieblingsstaude Spornblume, der jüngst auch bei Gartenmessen.de erschienen ist. Die Spornblume ist ein großartiges Gewächs. Centrantus ruber begleitet mich von Anfang an. Sie war tatsächlich die Staude, mit der ich nach dem Erwerb meines Gartens die ersten Aussaatversuche machte. Völlig unbedarft streute ich den Samen in eine Aussaatsschale und freute mich, schon nach wenigen Wochen die kleinen Pflänzchen mit den kärftigen Wurzeln an Ort und Stelle aussetzen zu können. Ich entschied mich, sie entlang einer gemischten Rabatte als eine Art Spalier Richtung Gemüsegarten zu setzen. Damit hört die Rabatte lässig auf und es gibt einen natürlich wirkenden Übergang zu Gemüse und Kräutern. Die Spornblume kommt aus dem Süden und liebt Trockenheit. Sponblumen sind sehr pflegeleichte Pflanzen. Sie kommen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und mögen es gern sonnig. Der Boden darf ruhig trocken und soll durchlässig sein – mehr gibt es an Wünschen nicht zu erfüllen. Dort, wo sich …

Steppensalbei

Ein Garten ohne gießen?

  Die Sonne brennt. 40 Grad sind keine Utopie. Im Fernsehen laufen “Hitze-Specials”. Meine Arme werden vom vielen Kannenschleppen immer länger, der Liebste schmeißt den Wassersprenger an. Heute haben wir die Zeit dazu. Aber wie sieht es morgen aus? Der Berliner Boden ist arm und durchlässig, meine Zeit knapp. Stundenlanges Wässern ist oft nicht drin; unseren “Urlaubsengeln” können wir kaum zumuten, drei Wochen lang jeden Tag für Wassernachschub zu sorgen. Ich werde bei meinen Garten-Neuzugängen in Zukunft verstärkt auf die Stauden setzen müssen, die ohne zusätzliche Wassergaben auskommen können – besonders für die sonnig liegenden Beete. Trockenblumen mochte ich nie, aber wie klingt Trockenstauden? Ein ganzes Beet mit Trockenstauden. Ja, trockenheitstolerante Stauden mag ich sehr und habe gute Erfahrungen mit ihnen gemacht. Ich bin daher mein Fotoarchiv durchgegangen und habe einige meiner Lieblinge aus dem lila-blau-weißen Farbspektrum herausgesucht, die sich attraktiv in einem “Beet für Gießfaule” zusammenfassen ließen. Alle blühen lange und üppig: Sie blüht und blüht und blüht lässig im Beetvordergrund und nimmt schon mal locker pro Pflanze einen halben Quadratmeter ein, die Katzenminze …