Alle Artikel mit dem Schlagwort: Alpenveilchen

erster Vorfrühlingsstrauß

Erster Vorfrühlingsstrauß in weiß: Schneeglöckchen trifft Christrose und Alpenveilchen

Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. Meister Eckhart (1260 – 1327) Die stillen Freuden meines Sonntagsmorgens: gestern gepflückte erste Schneeglöckchen und Christrosen sowie ein Alpenveilchen Cyclamen hederifolium, das schon seit Oktober auf meinem Balkon blüht. Die verschiedenen kleinen Kristallgläser unterstreichen die Zartheit der Blüten. Stacheldrahtblume bringt die herbe Note des Winters in die Szene, die weichen Weidenkätzchen sind dazu wiederum ein schöner Kontrast. Hab einen bezaubernden Tag, ich hoffe, auch bei dir zeigt sich schon das eine oder andere Blümchen! Ich verlinke die Blumen zum Holunderblütchenblog. Dort gibt es heute weiße Tulpen.

Zwiebelblumen im Herbstgarten

Falsche Jahreszeit? Haben sich die Kleinen in der Blütezeit geirrt? Keineswegs. Krokusse, Herbstzeitlose und Alpenveilchen sind jetzt im Herbst hübsche Farbtupfer und lassen schon ein bisschen vom Frühling träumen. Es erscheint albern, über kleine Blümchen zu schreiben, wenn es aktuell heißt, dass ab Februar die Bagger meinen Garten dem Betonboden gleichmachen. Aber gleichzeitig erfreue ich mich umso intensiver an allem, was ich jetzt noch erleben darf, was gerade blüht und gedeiht, knie mit Tränen in den Augen vor den hübschen Farbklecksen und kann mich kaum fortreißen. Was ich dir ans Herz legen möchte sind die kleinen Zwiebelgewächse, die im Farbspektrum rosa-lila-weiß jetzt überall aus der Erde lugen. Es sind Herbstzeitlose, Herbstkrokusse und Alpenveilchen, die bei mir wüchsig und unkompliziert sind. Der gelbe Herbst-Goldbecher Sternbergia lutea hat sich hingegen als wenig langlebig erwiesen. Hast du vielleicht einen Tipp, wie man ihn dauerhaft ansiedeln kann? Echte Hingucker: Herbstzeitlose. Die Herbstzeitlosen Colchicum autumnale erscheinen – je nach Sorte – schon im August und halten sehr lange durch. Es gibt wunderschöne Sorten – kurzstielig und höher wachsend, einfach blühend …