Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachtsdeko

Sterne aus Teelichthüllen basteln

Sterne aus Teelichthüllen basteln

Cooles Upcycling: Aus den Aluhüllen leerer Teelichter kannst du schöne Dekorationen oder auf die Schnelle ein hübsches Geschenk zaubern. DIY (nicht nur) zur Weihnachtszeit. Seit bei uns zum Start in den Advent die Pyramide ihre Kreise zieht, fallen annähernd täglich sechs Aluhüllen der zu Ende gebrannten Teelichter an. Die alle wegzuschmeißen, würde einer Sammlerin wie mir sehr schwerfallen. Was also damit tun? Es müsste sich aus dem Metall doch etwas Neues kreieren lassen. Passend zur Weihnachtszeit entschied ich mich, kleine, federleichte Sterne zu basteln, die auch später noch als Sonnen durchgehen werden. Das geht kinderleicht und ist schnell gemacht. Aber Achtung: Es besteht Suchtgefahr. Zutaten Teelichthüllensterne. Pro Stern zwei leere Aluhüllen Schmales Bändchen Schere Kleber Stift Bastelanleitung Alusterne. Schneide die leere Hülle vom Rand bis zum Boden insgesamt 8 x ein. Die Schnitte sollen sich gegenüberliegen. Es entsteht eine Art Windrad. Anschließend wird jeder “Flügel” zu einer Spitze geschnitten. Wer möchte, fügt mit einem Kugelschreiber Muster hinzu. Mit einem Tropfen Alleskleber wird das Band fixiert und der zweite Stern leicht verdreht aufgeklebt. Es dauert ein …

Miniatur Weihnachtsszene

Kleine Freuden im Advent: ein Minibäumchen für den Weihnachtsmann basteln

Alles Liebe zum Nikolaus wünsche ich dir mit diesen kleinen Gesellen, die sich um einen Tannenbaum im Miniaturformat versammelt haben. Animiert zu dieser kleinen Szene hatte mich der Hashtag auf Instagram #Createyourownmini. Sofort dachte ich an die Weihnachtsmänner von Hedwig Bollhagen aus meinem Fundus und dass ich sie endlich mal wieder richtig in Szene setzen könnte. Das Tannenbäumchen habe ich aus sechs Tannenzweigspitzen mit Silberdraht zusammengebunden. Dazu werden ein paar der untersten Nadeln abgestreift, sodass man drei Zweige als Tannenbaumspitze zusammenbinden kann. Darüber kommen drei weitere, die einen Tick länger sind und dachziegelartig versetzt darübergebunden werden. Letzendlich ist der Tannenbaum ein umgedrehter Strauß aus sechs kurzen Zweigen. Die Kugeln sind Weidenkätzchen, die ich mit klassischem Flüssigkleber einfach aufgeklebt habe. Ein Stern für die Spitze aufstecken, Moos als Waldboden auf einem Teller ausbreiten – fertig ist die Waldesumgebung für die muntere Weihnachtstruppe. Ich kann mir das Bäumchen aus super als einfache Bastelei mit kleinen Kindern vorstellen, die dazu mit ihren Lego- oder Playmobilfiguren spielen können.

Sterne am Fenster

Aus Butterbrottüten werden Kunstwerke: Sterne für Weihnachten basteln

Die Renner bei Bastlern und Deko-Freaks: Sterne aus Butterbrottüten. Ein DIY für die wirklich allerletzte Minute. Ja, nach Jahren sind sie nun auch bei mir angekommen: die wunderschönen Sterne und Schneeflocken aus Butterbrottüten. Wenn du genauso wie ich zu den Spätstartern oder Erstmalbeobachtern gehörst, interessieren dich diese super schnell und einfach herzustellenden Winterdekorationen bestimmt noch. Versprechen kann ich dir: Diese Schmuckstücke hast du innerhalb von Minuten gezaubert – auch mit den Kleinsten. Immerhin wurde mir das Basteln von Kindern beigebracht, als ich neulich zwei soziale Tage in der Arche Berlin verbrachte. Pro Stern/Schneeflocke brauchst du sieben weiße Tüten. Dann faltest du jede der Länge nach und schneidest an der offenen (!) Tütenseite eine schräge Spitze ab. Alle Tüten werden mit einem Klebestift aufeinandergeklebt. Dazu einen Klebestreifen waagerecht am Boden entlang und einen senkrecht in der Mitte aufbringen. Den letzten könntest du offen lassen und nur mit einer Büroklammer schließen, um die Sterne anschließend wieder zusammenlegen zu können – ich habe jedoch alles verklebt und den feinen Silberdraht zum Aufhängen gleich mit eingefasst. Dann sind der …

Weihnachtsgruß

Dekorierter Stern zu Weihnachten

Mit diesem Stern danke ich dir für deine Treue und dein Interesse an berlingarten. Es macht mich glücklich, dass ich meine Gartenfreuden und leider manchmal auch -sorgen hier mit dir teilen kann. Ich freue mich nun auf ein paar freie Tage, an denen ich vielleicht schon wieder den einen oder anderen Blogbeitrag planen werde – schließlich ist die Gartenreise nach England ja noch gar nicht ganz verarbeitet. Da gibt es in der jetzt gartenarmen Zeit sicher noch ein paar schöne Eindrücke aus einer bunten Jahreszeit zusammenzutragen. Außerdem halte ich dich auf dem Laufenden, wie es mit berlingarten weitergeht. Der Stern ist eine Ruck-zuck-Idee statt des klassischen Türkranzes oder auch schön als Fensterschmuck. Die Papiersterne gibt es inzwischen ja überall und ein paar Accessoires aus dem Garten passen immer gut, oder? Sei ganz herzlich gegrüßt und auf bald Xenia Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.