Monate: August 2019

Mein Emsa City Garden

Kräuter und Gemüse in der City – vertikal Gärtnern auf kleinem Raum

berlingarten macht Werbung! Vertical oder Urban Gardening sind die aktuellen Trends. Lies hier, wie leicht du dir einen ertragreichen Küchengarten mit wenig Platz anbauen kannst. Der Duft von Rosenpelargonien und Zitronentagetes liegt in der Luft, die Bohnen schlängeln sich am Lavendel vorbei, ihnen zu Füßen wachsen saftig rote Erdbeeren, ganz warm von der Sonne des Tages. Gelbe Tomatenblüten stehen über den attraktiv violetten Auberginen. – Ich könnte ewig so weiterschwärmen, wenn ich von meinem Kräuter- und Gemüsegarten an der Laubenwand schreibe. Seit Jahren habe ich hier an dieser nach Süden ausgerichteten Lage meine Töpfe mit Tomaten, Physalis, Chilis und anderen wärmeliebenden Gewächsen stehen. In dieser Saison ist aus einfach nur nebeneinander platzierten Töpfen ein City Garden geworden. Immer an der Wand hoch: Der gesamte Raum wird genutzt. Viel Genuss auf kleiner Fläche wird mit dem My-City-Garden-Programm von EMSA möglich. Es besteht aus anschraubbaren Rankgittern mit passenden Töpfen (20 cm Durchmesser), die sich ganz leicht einhängen lassen. Aus Kunststoff in verschiedenen Farben von Terracotta über Grau und Anthrazit bis hin zu Maigrün sind sie leicht genug …

Rose im Beet

Der attraktive Schrebergarten: gelungene Mischung aus Zier- und Nutzgarten

Du hast nur einen kleinen Schrebergarten, träumst aber von einem bunten Paradies, wie es in den schicken Bildbänden abgebildet ist? Überdies willst du unbedingt Obst, Gemüse und Kräuter ziehen, die aber harmonisch ins Gesamtbild passen? Dann ist dies dein Artikel. Soll ich dir die Geschichte der Entstehung meines Schrebergartens erzählen? Ich kam zum Garten wie die Jungfrau zum Kind. Unsere Tante hatte einen Kleingarten ganz in der Nähe, der mich aber so wahnsinnig interessierte, dass ich in all den Jahren nie dagewesen bin. Als sie sich dann im Umland ein Haus mit großem Garten kaufte, fragte sie in der Familie herum, ob jemand den Garten übernehmen wolle. Ich hörte mich sagen: “Ja, ich will.” Mein Freund guckte ungläubig bis entsetzt, waren wir doch schon über zehn Jahre ohne Trauschein zusammen. Und nun stolperte da unerwartet dieses andere Wesen in mein Leben und erhielt sogleich das Ja-Wort. Bis zur Übernahme des Gartens vergingen einige Wintermonate, in denen ich Zeit hatte, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Als jemand, der Publizistik und Germanistik studiert hat, geschah das über …