Monate: November 2019

Adventsdekoration berlingarten

Adventsdekoration schnell und einfach: mit natürlichen Zutaten und Kugeln

Wenn die Vorweihnachtszeit auch besinnlich sein sollte – meist sind wir doch wieder spät dran. Macht nichts: Mit dieser Last-Minute Idee bist du dennoch zum 1. Advent fertig. Der beste Freund aller Adventsdekorateure ist auf jeden Fall ein großer flacher Teller. Mit ihm gestalte ich seit Jahren “Adventskränze ohne Kranz”. Ich brauche nur vier stattliche Kerzen, einen kleinen Spaziergang durch Garten oder Wald und einen flotten Boxenstopp auf dem Wochenmarkt. Viel Geschick brauche ich nicht, denn die Einkäufe lege ich später einfach auf den Teller. In diesem Jahr habe ich eine neue Tischdecke im nordischen Look erworben. Die Farben sind grau, naturweiß, petrol und rostrot. Dazu passen also Birkenstöckchen und Eichenlaub von unseren Bäumen vor dem Fenster, Thuja in blau sowie Kiefer, silber angesprühte Kiefernzapfen sowie als I-Tüpfelchen blau-lila Disteln. Zum Ausstopfen schnippel ich noch etwas von der Stacheldrahtblume vom Balkon ab, aber das müsste schon eigentlich gar nicht mehr sein. Farblich stimmige Kugeln dazu und ich hab alles, was ich brauche. Nicht aufwändig binden, lieber legen. Zuerst fixiere ich die möglichst hohen Kerzen auf …

So wird der Garten winterfest: Tipps zum Schutz der Pflanzen

Was du jetzt noch tun kannst, um deinen Garten zu verwöhnen, findest du hier im Beitrag. Überdies gibt es den Link zu einem passenden Fernsehbeitrag, der bei mir im Garten entstanden ist. Schweren Herzens verabschiede ich mich vom Gartenjahr, genieße aber noch ein paar Tätigkeiten, die dem Garten helfen, gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Die Schere bleibt dabei aber bewusst im Schuppen. Winterfest bedeutet bei mir nämlich nicht wegschneiden, sondern schützen. Eigentlich spiele ich hauptsächlich Frau Holle, die statt Schnee eine Menge Laub und Vlies über ihren Schützlingen ausbreitet. Schützen mit Laub. Die wichtigste Rolle als Schutzmaterial spielt das Laub, das der Garten selbst als Kuscheldecke produziert. Es bildet eine gute Isolierschicht, hält unerwünschte Wildkräuter fern und sollte in allen Beeten liegenbleiben dürfen. Nur krankes Laub kommt in die Biotonne und komplett unschön anzusehendes, zum Beispiel matschiges wie das der Kapuzinerkresse, ist ein Fall für den Kompost. Rasen im Winter. Bei der letzten Mahd kürzen wir die Halme auf 4 bis 5 cm. Damit kommt das Grün gut durch den Winter. Optimalerweise hast …

Feigen eingelegt

Unreife, grüne Feigen? Köstlich in Sirup!

Du hast einen Feigenbaum, aber deine Feigen werden nicht reif? Lass die grünen Früchte nicht am Baum vergammeln, sondern koche sie in Sirup ein. Hier kommt das Rezept. Wir päppeln seit Jahren einen Feigenstrauch im Garten. Es ist die Bayernfeige ‘Violetta’. In diesem Jahr hatte sie besonders viele Fruchtansätze und wir konnten zum ersten Mal eine reife Feige vom eigenen Strauch naschen. Eine! Alle anderen Früchte blieben grün – wie immer. In diesem Jahr habe ich dennoch alle geerntet, da mich eine Instagram-Leserin darauf gebracht hat, grüne Feigen in Sirup einzukochen. Bingo! Das kenne ich ja aus Griechenland-Urlauben, dort genießt man eingelegte grüne Feigen mit Joghurt. Lecker! Zutaten für grüne Feigen in Sirup. 500 Gramm grüne Feigen 750 Gramm Zucker 250 ml Wasser Saft einer Zirone Zimtstange Gummihandschuhe zum Schutz der Hände vor klebrigem weißem Milchsaft Zubereitung eingelegter Feigen auf griechische Art. Außer den Früchten sind alle Teile des Feigenbaums giftig. Auch unreife Früchte gelten als leicht giftig und sollten nicht roh verzehrt werden. (Aber keine Angst, nach dem Kochen ist alles gut – auch …

Bassins Stadtseite

Ein Gartenspaziergang im Schlosspark Nymphenburg

Der Ausflugsklassiker in München schlechthin: ein Bummel durch den herrlichen Park von Schloss Nymphenburg. Es soll Menschen geben, die noch nie in Nymphenburg waren. Mich zum Beispiel. Falls du ebenfalls zu dieser seltenen und bedauernswerten Spezies gehörst, möchte ich dich wenigstens digital mit an diesen wundervollen Ort nehmen. Du wirst dann vielleicht Lust auf Lustschloss bekommen und selbst einen Besuch planen. Auf geht’s. Schloss Nymphenburg wurde von Kurfürst Ferdinand Maria aus Liebe und Dankbarkeit für seine Gemahlin Henriette Adelaide gebaut. Die hatte nach zehnjährigem Warten Thronfolger Max Emanuel das Leben geschenkt – eine lange Zeit in ihrem nur vierzigjährigen Leben. (Wären damals auch Mädchen schon als vollwertig angesehen gewesen, hätte das Paar allerdings schon zwei Jahre früher bei der Geburt von Maria Anna Victoria aufatmen können.) Wie dem auch sei: Es war endlich eine neue Generation der Wittelsbacher gesichert. Ein kleines Schloss, ein Jagdsitz nahe München, war nun angesagt für die Familie. 1664 begann der Bau. Die Kinder und Kindeskinder ließen ihn stetig erweitern und aus den überschaubaren Anfängen wurde ein barocker Prachtbau, der mit …

Blätter zu Bildern

Drucken mit Blättern, den Garten konservieren

Wenn das Gartenjahr zu Ende geht, können wir die Erinnerung durch schöne Basteleien mit Blättern bewahren. Zeit genug haben wir ja jetzt. Ich gebe zu: Ich bin eine Herbst-Memme. Normalerweise ist bei mir das Glas eher halb voll als halb leer, aber wenn die ersten Herbstanemonen aufblühen, bricht bei mir die O-nein-das-Gartenjahr-ist-schon-fast-vorbei-Panik aus. Dann möchte ich am liebsten die Zeit anhalten und mich für immer an den Liegestuhl unter dem Apfelbaum ketten. Da ich den Zeitpunkt dieses Jahr schon wieder verpasst habe, musste eine andere Form der Konservierung meines Gartenjahres her. Die Idee war: Ich drucke mit meinen vergehenden Blättern ein Bild, sodass deren Strukturen bei mir im Wohnzimmer an der Wand überdauern. Als Pflanze hatte ich die Hosta erkoren, deren Blattwerk besonders auffällig vergeht – heute noch schön und kräftig, morgen schon komplett in sich zerfallen. Das Drucken mit Blättern. Das Druckverfahren ist das des allseits bekannten Kartoffeldrucks, also so simpel, dass es fast peinlich ist, es hier zu beschreiben. Es eignen sich Acrylfarben, aber auch ganz normale Wassermalfarben, wie man sie aus der …