Autor: Berlingärtnerin

Der Garten im Winter: 6 Tipps, die ihn schöner machen

Wenn das Wetter schon oft nicht toll ist: Dein Garten im Winter lässt dich mit den richtigen Pflanzen und guter Gartengestaltung dennoch warm ums Herz werden. Raureif! Hurra! Raus aus den Federn, Kamera geschnappt und ab in den Garten. Es gibt einfach kein besseres Wetter, um gute Fotos für einen Artikel zum Garten im Winter zu machen. Die Kristalle lassen alle Strukturen wunderbar hervortreten. Hereinspaziert zu einem kleinen Rundgang durchs Reich der Schneekönigin. Garten im Winter Tipp 1: Pflanzen stehen lassen. Hätte ich im Herbst zur Schere gegriffen, könnte ich dir jetzt keine Fotos zeigen. Es gäbe schlichtweg nichts Schönes zum Fotografieren. Wie schade wäre das für mich und dich, aber besonders für die Pflanzen, die ihre Stängel und Blätter aus dem Vorjahr als Frostschutz mögen, aber besonders für Insekten und Vögel, die noch Nahrung und Unterschlupf finden. Auch aus gartengestalterischer Sicht sind Pflanzen auch im Winter wichtig. Es braucht den Aspekt des Vertikalen, der Höhe. Also: Bitte der Natur ihren Lauf lassen. [Mehr dazu im Artikel Hat das Wert oder kann das weg?] Garten …

Blaue Holzbiene auf Präriesalbei

Insektenfreundlicher Garten: die richtigen Blütenpflanzen für Wildbienen

Insektenfreundlicher Garten, bienenfreundlicher Garten – einen Garten mit Nahrung für insbesondere unsere bedrohten Wildbienen anzulegen, ist gar nicht schwer. In diesem Artikel zeige ich dir wichtige Pflanzenarten, von denen die meisten auch richtig attraktiv und einfach zu kultivieren sind. Ist es nicht schön, dass wir in unseren Gärten für ein reichhaltiges Nahrungsangebot für (Wild)Bienen sorgen können? Mich machen der Anblick der Tierchen und ihr Gesumme in den Beeten richtig glücklich – insbesondere da mehr als die Hälfte der heimischen Wildbienen auf der Roten Liste der bedrohten Arten steht. Und als #beebetter-Botschafterin möchte ich einen kleinen Teil dazu beitragen, für das Thema Wildbienenschutz zu sensibilisieren. [Weitere Infos zu #beebetter findest du hier.] Warum viele Wildbienen besondere Pflanzen brauchen. Honigbienen sind nicht sehr wählerisch in Hinblick auf Futterpflanzen, so sie denn Blütenpollen und Nektar liefern. Bei den Wildbienen sieht es anders aus: Von den rund 600 in Deutschland lebenden Wildbienenarten gibt es rund 400, die verschiedene Nahrungsquellen annehmen können (man nennt sie polylektisch). Es gibt aber auch rund 200, die auf eine Pflanzenfamilie, -gattung oder -art spezialisiert …

Weihnachtsgeschenke für Gärtner: Buch Flower Girls

Geschenke für Gärtner und alle, die Blumen lieben: Gartenbuch “Flower Girls”

Du suchst eine Geschenkidee für Gärtner, Blumen-Fans und Leseratten? Dann ist (nicht nur zu Weihnachten) das Buch Flower Girls ein echter Tipp für dich, in dem 19 tolle Frauen und meine Wenigkeit aus dem Nähkästen bzw. Gartenhäuschen plaudern. Flower Girls ist auf über 200 Seiten Garten- und Blumenleidenschaft pur. 20 Gartenbloggerinnen laden mit opulenten Fotos in ihre Gärten ein und erzählen, wie sie zum Garten, zum Kochen mit dem eigenen Gemüse, zu frischen Blumen und der Bloggerei gekommen sind. Natürlich gibt es auch handfeste Tipps an die Leserschaft von jedem der Flower Girls. Zusammengetragen und aufgeschrieben hat alles die zauberhafte Sarah Stiller, die mit mycottagegarden.de selbst einen Blog mit Pflanzenshop betreibt. Ein paar Kostenproben gefällig? Magst du mal in mein Kapitel schauen? (Alle Fotos vergroßern sich durch Anklicken.) Prämiert beim Deutschen Gartenbuchpreis. Und da das fuchsiarote Schmuckstück aus dem Callwey-Verlag sogleich eine Auszeichnung beim Deutschen Gartenbuchpreis 2022 erringen konnte, wurde im Sommer bei Sarah am Ammersee tüchtig gefeiert. Leider konnten nicht alle Mädels dabei sein, aber die, die angereist waren, genossen den Tag in Sarahs …

Die hohe Aster 'Omas blauer Traum'

Gartengestaltung-Tipps: große Pflanzen, riesiger Effekt

Du fragst dich, wie du mit einem simplen Trick mehr Pepp in deinen Garten bringen kannst? Trau dich, große Pflanzen zu setzen, auch in kleinen Gärten. Eine einfache Möglichkeit für eine Gartengestaltung mit Wow-Effekt. 350 Quadratmer misst unser Garten, aber ich bestücke ihn mit Pflanzen, als besäßen wir einen Park, so weit das Auge reicht. Mein Mann sagt, das hätte etwas mit meinem etwas großspurigen Charakter zu tun, dabei ist das nur mein Geheimtipp für eine spannende Gartengestaltung. ;-) Sichtbrecher und Blickfänger. Romantische Rosensträucher, markante Stauden, wogende Gräser, die dem kniehohen Einerlei vieler Beete besondere Highlights zufügen – das meine ich, wenn ich große Pflanzen sage. Vor allem die Höhe ist wichtig, denn das Auge braucht Blickfänger, die bereits von Ferne zu erkennen sind und einem Garten Charakter und einem Beet einen bestimmten Stil geben. Interessanterweise gewinnen gerade kleine Gärten dadurch optisch an Größe. Wichtig ist nur, dass man den Umfang der Pflanze im Auge behält und an den vorhandenen Platz anpasst; nach oben heißt es: Only the sky is the limit. Der Tipp für …

Schöne weiße Blumen im Herbst sind Astern

Weiße Blumen im Garten: diese blühen im Herbst

Weiße Blumen im Garten sind besonders im Herbst wie ein Frischekick fürs Beet. Sie bringen mit ihren strahlenden Blüten einen Hauch von Frühling und hellen dunkle Herbsttöne auf. Weiße Blumen im Garten – wer mag sie nicht? Sie sind so elegant, dass die berühmte englische Gartendesignerin Vita Sackville-West in Sissinghurst sogar einen ganzen Garten mit ihnen gestaltete. Erstaunlich daher, dass man weiße Blüten so selten in Herbstpflanzungen antrifft. Dabei bringen sie ein Strahlen bei trübem Wetter und vermitteln ausgleichend zwischen anderen kräftigen Herbstfarben. Das Wichtigste für mich ist aber: Sie erinnern an Zeiten, als das Gartenjahr noch jung war. Weiße Margeriten im Oktober sind zum Beispiel etwas ganz Besonderes: Am Zaun bleiben Passanten ungläubig stehen, wenn die Herbstmargerite auf ihren mannshohen Stielen über anderen Pflanzen tanzt oder der Grönlandmargeriten-Zwerg seinen großen Auftritt hat. Es gibt noch viele weitere weißblütige Herbstblumen, nach denen es lohnt, Ausschau zu halten. Integriere sie bevorzugt in Pflanzungen mit kräftig farbigen anderen Stauden, dann strahlen sie umo heller, und kombiniere sie auch gern mit Gräsern für filigrane Herbstbilder. Es gibt wunderschöne …

Tomatensugo aus eigener Tomatenernte

Tomaten einkochen wie Oma: leckere Soße aus eigener Ernte

Tomaten einkochen wie Oma? Ja, zu einer leckeren Soße! Dieses Rezept für eingekochte Tomaten ist unkompliziert, schnell und köstlich. So kannst du deine ganze Ernte konservieren. Oma hatte ein großes Herz und immer mehr Tomatenpflanzen, als auch der begeistertste Italiener hätte frisch vernaschen können. Da es mir ganz ähnlich geht, heißt es auch bei uns: Tomaten einkochen wie bei Oma. Das bringt die Fülle des Sommers in die Vorratskammer. Eine leckere Soße bzw. ein Tomatenpürree zu kochen, ist absolut unkompliziert. Für viel Gewese hatte Oma nämlich keite Zeit. Du brauchst auch kein besonderes Equipment, sondern nur Schraubgläser und einen gewissen Sauberkeitsfimmel. Wie Oma eben. Zutaten für rund 6 Gläser à 500 ml. Damit war Oma fertig. Bei uns kommen gleich noch weitere Zutaten mit rein – du kannst sie aber auch erst dazutun, wenn du die Soße später verwendest, das Aroma wird nur entsprechend schwächer sein: Zubereitung. Die Tomaten waschen, in Würfel schneiden und die Stielansätze entfernen (ich enthäute die Tomaten nicht). Falls noch nicht geschehen: Lege gleich das Saatgut für das nächste Tomaten-Gartenjahr beiseite. …

Abendstimmung in Karolas Garten

Ein Garten mit Rosen für Mensch und Tier: willkommen bei Karola

Gartenpforte auf zu einem individuellen Garten einer viel gereisten Frau. Lerne Karola und ihren mit Rosen bepflanzen Hanggarten kennen sowie ihre Liebe zu allem, was üppig, dekorativ und dabei unkompliziert ist. Zu den Sternstunden der Gartenbloggerei gehört, wenn du zu interessanten Menschen in ihr privates Reich eingeladen wirst. Ich kannte Karola bisher nur als Blogleserin und -kommentatorin und war gespannt auf unser erstes Date. Die Tür öffnete eine Frau, bei der sofort klar war: Diese Lady ist die perfekte Gastgeberin, hier kommen häufig Menschen zum Austausch zusammen. Auf einem liebevoll in Türkistönen gedeckten Tisch standen allerlei süße und herzhafte Köstlichkeiten. Mediterranes Flair im Berliner Südwesten. Diese Stimmung kam auch nicht von ungefähr, denn Karola hat viele Jahre lang die Winter in ihrem Haus auf Ibiza verbracht, dort die positive Lebensart genossen und sich beim Gärtnern ganz auf Boden und Klima eingestellt, was oftmals eine Herausforderung war. Die Accessoires in Berlin, die Rosen- und Weinlaube mit steinernen Möbeln, die Pflanzamphoren und der Kaskadenbrunnen spiegeln Karolas Liebe zu südlicher Lebensart wider. Mit einem Klick auf die Fotos …

Wilde Weelde ist reich an Natur

Floriade Holland: Inspiration für nachhaltiges und attraktives Gärtnern

Die Floriade 2022 in Holland ist unbedingt eine Reise wert. In Almere, unweit von Amsterdam, zeigt sie, wie die Natur in unsere Städte integriert werden kann, und auch, wie wir nachhaltiger gärtnern können. Überdies beweisen die Niederländer, dass sie nicht zu Unrecht den Ruf als Blumennation haben. Ein Haus im grünen Pflanzenpelz, bunte Blumen bis zum Horizont, eine Seilbahn mit Blick über Gärten und Wasser: Bis zum 9. Oktober ist noch die Floriade Expo 2022 in Holland geöffnet, eine Gartenbauausstellung der Superlative, die nur alle zehn Jahre stattfindet. Sie wird veranstaltet von der niederländischen Gartenbranche, unterstützt von namhaften internationalen Partnern. Das Hauptthema ist dieses Mal “Growing Green Cities” und es werden Projekte vorgestellt, wie man Städte nachhaltig grüner und für Mensch und Tier lebenswerter machen kann. Almere, die Stadt aus dem Meer. Dazu passt auch der Ort sehr gut: Almere ist eine künstlich entstandene Stadt, um die wachsende Bevölkerung von Amsterdam unterbringen zu können. Sie liegt in der Provinz Flevoland, die durch die Eindämmung und Trockenlegung der Zuidersee entstand. Ist man auf der riesigen, 60 …

Gemüsebeet automatisch bewässern Micro Drip System

Gemüsegarten gießen: automatisch und wassersparend

berlingarten macht Werbung Den Gemüsegarten gezielt und damit wassersparend gießen und eine erfolgreiche Ernte sichern: Dafür gibt es ein automatisches Bewässerungssystem, das sich schnell und unkompliziert installieren lässt. Alle reden vom Wassersparen, wir auch. Nachdem ich im Ziergarten schon beste Erfahrungen mit der automatischen Bewässerung von GARDENA gemacht hatte, galt es nun auch das Gießen des Küchengartens zu optimieren. Denn was nützt es mir, wenn ich die Stauden um 5 Uhr morgens gegossen weiß, aber die Gemüsesetzlinge dürsten? Im Gegensatz zu den eingewachsenen Gehölzen und Stauden, die wir nur sehr selten, aber dafür durchdringend gießen, braucht junges Gemüse mehr Aufmerksamkeit. Das ist nicht nur bei Menschen so. ;-) Gemüsegarten gießen: Die Vorteile des Bewässerungssystems GARDENA Micro-Drip. Das GARDENA Micro-Drip-System Start Set bietet alles, was Gemüsegärtner brauchen, und eignet sich auch für Blumenbeete. Es ist perfekt für eine schnelle Montage von Schläuchen mit Sprühköpfchen, ganz nach Bedarf der jeweiligen Pflanzen. Bis zu 40 qm lassen sich pro Set bewässern. Man kann das System entweder an den Wasserhahn stecken und manuell starten oder an die automatische Anlage …

Wespen vertreiben mit feinem Wasser-Sprühnebel

Wespen vertreiben: So funktioniert es natürlich und sicher

berlingarten macht Werbung Getestet und für gut befunden: Wespen lassen sich nachhaltig mit einem ganz feinen Wasser-Sprühnebel vertreiben. Das signalisiert Regen und lässt die Insekten in ihr Nest flüchten. Pralle, saftige Pfirsiche am Baum, Pflaumenkuchen auf dem Teller, der Grill wird gerade angeschmissen – so schön kann der Sommer sein! Aber wer sitzt denn ohne Einladung mit am Tisch? Kreist um Kopf und Kind? Wespen können nicht nur unangenehm, sondern für Allergiker gefährlich werden. Was aber tun? Wespen verscheuchen. Wespen sind auf der Suche nach Eiweiß und Zucker für ihren Nachwuchs und haben dafür einen sehr feinen Geruchssinn. Zielstrebig fliegen sie reifes Obst, Fleisch und Süßspeisen sowie unser Gesicht an, wenn wir gegessen haben. Wildes Herumwedeln mit den Armen oder Anpusten sind keine gute Idee, die Insekten werden dadurch eher aggressiv. Außerdem drehen sie gleich wieder um und fliegen den nächsten “Angriff”. Natürlich dürfen Wespen auch nicht getötet werden, sie haben ihren festen Platz in der Natur und vertilgen Unmengen von (Schad-)Insekten. Als erfolgreich hat sich etwas ganz Einfaches erwiesen: ein feiner Wasserstrahl in Richtung …