Autor: Berlingärtnerin

Winterlinge vermehren

Winterlinge: So vermehren sie sich reichlich

Winterlinge (Eranthis) strahlen gelb im winterlichen Garten. Je mehr es von ihnen in den Beeten gibt, desto besser. Was die kleinen Zwiebelblüher zum perfekten Gedeihen und Vermehren brauchen, verrate ich dir hier. Im Februar stehen Spaziergänger am Zaun und rufen mir Komplimente zu. Die unverhohlene Begeisterung gilt jedoch leider nicht mir, sondern den kleinen Winterlingen, die mit ihrer riesigen Sippschaft in den Beeten hocken. Noch begeisterter als die wintermüden Menschen sind Bienen und andere Insekten von den gelb blühenden Frühlingblühern. Pollen und Nektar sind in dieser sonst blütenarmen Zeit als frühe Trachten höchst begehrt. Du kannst deren Entzücken förmlich hören: Stell dir deinen Stuhl an die Winterlinge und genieße das Gesummse. Gattung, Arten und Sorten der Winterlinge. Winterlinge sind Zwiebelblumen aus der Familie der Ranunculaceae. Die Gattung umfasst sieben Arten, die in den Wäldern Europas und Asiens verbreitet sind. Die bekannteste in unseren Gärten ist Eranthis hyemalis, da sie sich bei passender Bedingung sehr gut ausbreitet. Von ihr gibt es auch hübsche Liebhabersorten wie die hellgelbe ‘Schwefelglanz’ oder die dunklere ‘Orange Glow’. Ebenfalls gelb blüht …

Frühjahrsputz im Beet

Staudenrückschnitt im Frühjahr: Wann Stauden schneiden?

Du bist bereit für den ersten Workout im Garten, fragst dich aber: Wann soll ich die Stauden schneiden und brauchst Tipps zum Rückschnitt von Stauden und Gräsern im Frühjahr? Dann lies weiter… Der optimale Zeitpunkt für den Staudenrückschnitt ist im Frühling, wenn die ersten Zwiebelblüher aus der Erde lugen. Im Herbst sage ich: Finger weg, es darf alles “in Schönheit sterben”, ganz so, wie die Natur es vormacht. Aufgeräumt wird absichtlich nicht, die Laubreste dienen den Pflanzen als Wintermantel und Insekten als Unterschlupf. Wenn jetzt aber die ersten Winterlinge und Elfenkrokusse Farbe zeigen und die Wettervorhersagen keinen zu starken Frost mehr ankündigen, gibt es kein Halten mehr, die Stauden runterzuschneiden. Wenn ich jetzt noch länger warten würde, könnte ich im Beet kaum noch treten, ohne die neuen Pflanzen zu zerstören. Auch ist jetzt der Zeitpunkt, all die Dünger auszubringen, die Zeit bis zur Wirkung brauchen, wie Rinderdungpellets oder Kompost. Und dafür müssen wir ran an die Erde. Das richtige Werkzeug, um die Stauden und Gräser sauber und kraftschonend runterzuschneiden. Das Wichtigste beim ersten Großreinemachen im …

Ausflugsziele in Berlin: Karolinenhöhe in Gatow, ehemals Rieselfelder

Ausflug in Berlin: über die Rieselfelder in Gatow

Es hat geschneit, die Sonne scheint: Ab mit Kind und Mann nach Gatow zu den Rieselfeldern Karolinenhöhe. Auf geht’s zu einem schönen Ausflugsziel in Berlin für einen Besuch im Winterwonderland. “Lass uns spazierengehen”, ist der gemeinsame Nenner, auf den wir uns sonntags in der Regel einigen können, seit das Kind eigentlich junge Erwachsene genannt werden müsste. Nun war es nach Ewigkeiten das erste Mal zu nenneswerten Schneefällen in Berlin gekommen. Überdies schien die Sonne wie an einem strahlenden Tag im Skiurlaub. Nur leider sind wir dort heuer nicht. Aber was sieht in der Stadt am meisten nach “Piste” aus? Genau: Felder und Weite. Und die fanden wir in Gatow. Dort kaufte die Gemeinde Charlottenburg im 19. Jahrhundert Ländereien zwischen Potsdamer Chaussee und Gatower Straße (heute Bundesstraße 2) und legte das rund 300 Hektar große Rieselfeld Karolinenhöhe zur biologischen Reinigung von Abwässern an. Durch die Arbeit moderner Klärwerke und wegen erheblicher Bodenbelastung wurde die Nutzung 2010 endgültig eingestellt. Heute wird das Areal renaturiert, die Felder sind Landschaftsschutzgebiet und man kann auf zahlreichen Pfaden spazierengehen oder Mountainbike …

Gutes Werkzeug wie diese Säge ist für den Baumschnitt unerlässlich

Das Interview: Gärtnermeisterin Barbara über den richtigen Baumschnitt

In meiner Reihe über spannende Menschen mit grünem Daumen möchte ich euch heute Barbara Gerlach vorstellen. Sie ist Gärtnermeisterin, Bloggerin und Baumversteherin, wie ich bei einem Treffen erleben durfte. Daher freue ich mich, dass sie auf berlingarten etwas von ihrem Wissen übers Baumschneiden mit uns teilt. Liebe Barbara, stell dich doch bitte kurz vor. Aufgewachsen bin ich in der Endverkaufsgärtnerei meiner Eltern im Münsterland. Schon als Kind war für mich klar, dass ich Gärtnerin werden wollte. Und das habe ich auch nie bereut. Über 30 Jahre bin ich als Gärtnermeistern selbstständig in der Gartenberatung und -gestaltung. Dabei ist mir wichtig, dass Mensch und Garten zueinander passen und der Garten ganz viele Pflanzen enthält. So ist er lebendig und bleibt immer spannend. An Bäume habe ich jedoch mein Herz verloren. Sie sind für mich das Wichtigste im Garten und ich könnte stundenlang über sie reden. Es ist dir ein besonderes Anliegen, über die richtige Behandlung von Bäumen zu informieren. Hast du in deiner Praxis einfach schon zu viele falsch geschnittene Bäume erlebt? Leider viel zu oft. …

Sterne aus Teelichthüllen basteln

Sterne aus Teelichthüllen basteln

Cooles Upcycling: Aus den Aluhüllen leerer Teelichter kannst du schöne Dekorationen oder auf die Schnelle ein hübsches Geschenk zaubern. DIY (nicht nur) zur Weihnachtszeit. Seit bei uns zum Start in den Advent die Pyramide ihre Kreise zieht, fallen annähernd täglich sechs Aluhüllen der zu Ende gebrannten Teelichter an. Die alle wegzuschmeißen, würde einer Sammlerin wie mir sehr schwerfallen. Was also damit tun? Es müsste sich aus dem Metall doch etwas Neues kreieren lassen. Passend zur Weihnachtszeit entschied ich mich, kleine, federleichte Sterne zu basteln, die auch später noch als Sonnen durchgehen werden. Das geht kinderleicht und ist schnell gemacht. Aber Achtung: Es besteht Suchtgefahr. Zutaten Teelichthüllensterne. Pro Stern zwei leere Aluhüllen Schmales Bändchen Schere Kleber Stift Bastelanleitung Alusterne. Schneide die leere Hülle vom Rand bis zum Boden insgesamt 8 x ein. Die Schnitte sollen sich gegenüberliegen. Es entsteht eine Art Windrad. Anschließend wird jeder “Flügel” zu einer Spitze geschnitten. Wer möchte, fügt mit einem Kugelschreiber Muster hinzu. Mit einem Tropfen Alleskleber wird das Band fixiert und der zweite Stern leicht verdreht aufgeklebt. Es dauert ein …

Connis formaler Garten

Aus zwei mach eins: Connis beeindruckender Garten der Gärten

Ein Gartenrundgang durch einen Garten der Superlative: anspruchsvoll, vielfältig, ökologisch, schön. Willkommen bei Conni. Womit soll ich nur anfangen, wenn ich dir von Connis Garten erzählen möchte? Vom Rosengarten? Vom Wald- oder weißen Garten? Vom Küchengarten oder, ach nein, ich starte mit dem formalen Garten. Denn durch ihn habe ich Conni kennen und bewundern gelernt. Auf den ersten Blick könnte man bei Fotos von Connis formalem Garten denken, sie sende über ihren Instagram-Account freundliche Grüße von einem Ausflug in königliche Gärten: akurat gestutzer Buchs, üppig blühende Rosen, Bienengeschwirr im Lavendel. Dass das alles ihr eigener Garten und sie die Regentin ist: Donnerwetter. Es ist sogar nur das Entree zum Warmwerden – nämlich ihr Vorgarten. Die nachfolgenden Fotos zeigen ihn mit einigen von Connis Lieblingsrosen: die doldenblütige rosa Kletterrose “Giardina” am Obelisken (oben links), die englische Rose ‘Lady of Shalott’ (oben rechts in apricot) sowie die ‘La Villa Cotta’ (unten). Alle Galeriefotos dieses Artikels vergrößern sich durch Anklicken. Natürlich fragt man sich, wie sie es schafft, in Zeiten des Zünslers die Formschnittgehölze so gesund zu halten? …

Vögel füttern mit Fettfutter in Kokosschale, Hagebutten und Vogelhäuschen

Schöner füttern: begrüntes Dach fürs Vogelhäuschen

Statt Dachpappe sieht unser Vogelhäuschen mit Moos, Birkenrinde, Zapfen und Tanne gleich viel netter aus. Natürliche Deko für den Futterplatz. Ob wohl auch für Vögel gilt: Das Auge isst mit? Ich hoffe doch! Mit den ersten Frostnächte wurden nämlich Vogelmuttergefühle in mir geweckt und ich habe die Futterstationen herausgeholt. Der kritische Blick sagte jedoch: Autsch – in dieser armseligen alten Hütte mit grauer Dachpappe soll ich meinen herzallerliebsten Piepmätzen ihre Leckereien servieren? Nein. Meine Hagebutten, die einstmals schönste Duftrosen waren, Kerne aus den langbeinigen gelben Sonnenblumen, die der Liebste so mag, oder einfach nur zugekauftes garantiert Ambrosia-freies Streufutter mit Haferflocken und Nüssen wollte ich in attraktiverem Umfeld anbieten. Außerdem schaue ich auch selbst ständig hin und beobachte das rege Treiben. Es ist sogar eine meiner liebsten Tätigkeiten im winterlichen Garten. Zutaten für die Dachbegrünung. Die Konzentration lag vor allem auf dem Dach der in die Jahre gekommenen Immobilie. Birkenrinde und Moospolster aus dem Rasen (bitte nicht im Wald sammeln, das ist aus ökologischen Gründen untersagt) bildeten sie Basis für das Upcycling. Sie habe ich der …

Melanies Garten

Das Interview: Gartenaugenblicke mit Melanie in ihrem Riesenreich

In meiner Interviewreihe über Menschen mit Naturseele und grünem Daumen stelle ich dir heute Melanie vor. Beruflich und privat wächst und gedeiht alles bestens – sei es im landwirtschaftlichen Betrieb, im Weinberg oder in ihrem hektargroßen Garten mit empfehlenswerten Pflanzen, Hühnern und Schafen. Liebe Melanie, wir haben uns bei Instagram kennen gelernt, wo ich immer wieder begeistert bin von den Garteninhalten, die du teilst. Stell’ dich doch bitte kurz vor. Ich heiße Melanie Ebling, bin 41 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren Zwillingen in Friesenheim. Friesenheim ist ein kleines Dorf in Rheinland-Pfalz in der Nähe von Mainz. 2004 sind wir mit unserem Betrieb an den Ortsrand gesiedelt und leben nun inmitten von Weinbergen und Feldern. Ich selbst stamme auch hier aus der Gegend. Du gärtnerst nicht nur hobbymäßig leidenschaftlich gern, du hast auch beruflich mit der Natur zu tun. Was ist das alles? Nach dem Abitur habe ich zunächst Agrarbiologie studiert, denn als Kind aus der Landwirtschaft, war von Anfang an klar, dass ich in der Branche bleiben will. Nun bin ich …

Adventskranz mit Eukalyptus und Rosen

Adventskranz lässig: mit Eukalyptus, Rosen und Silbertaler

Der Trend zu Trockenblumen macht auch vor dem Adventskranz nicht halt. Ganz einfach lässt sich ein fertig gekaufter Koniferenkranz mit wenigen Handgriffen in ein individuelles Traumstück verwandeln. Was im Kleiderschrank das Kleine Schwarze ist zum Advent der Große Grüne. Ich habe mir heuer einen schönen Koniferenkranz als Basis für mein Adventsgesteck gegönnt und ihn ratzfatz mit etwas Schmuck herausgeputzt. In der Schatulle hatte ich noch die getrockneten Rosen vom 21. Hochzeitstag, Silbertaler aus dem Beet am Zaun und zwei verschiedene Eukalyptussorten. Letztere sind besonders wertvoll, weil sie dem Kranz das Starre nehmen und für Bewegung und Lässigkeit sorgen. Eukalyptus zum Adventskranz hinzufügen. Da der Kranz eigentlich fertig ist, ist es ein Leichtes, ihn um den Eukalyptus zu ergänzen. Die Sorte ‘Populus’ hat rote Beeren und bordeauxfarbene Blätter und ist für Arrangements im Boho-Stil gerade sehr angesagt. Ich zerschneide ihn in nicht zu kurze Teile, er soll lässig überhängen. Die Stiele werden ganz einfach zwischen die Tannen und Thujen geschoben. Dazu gesellen sich die charakteristischen Knospen des gewöhnlichen Eukalyptus, die in der Wärme des Zimmers ggf. …

Gartengedicht In Alexandras Garten

Gekonnte Gestaltung eines Schrebergartens: Alexandras Kleinod

Besuch in einem Berliner Kleingarten, der in Gartenräumen gestaltet ist – einer schöner als der andere. Wer vor der wogenden Blütenpracht steht und das Gartengedicht liest, kann sich nicht vorstellen, wie es hier noch vor fünf Jahren aussah. „Am Anfang war hier nichts“ – ja wenn es mal so simpel gewesen wäre. Als Gartenstammtisch-Freundin Alexandra die Parzelle in einer Kolonie im Berliner Südwesten übernahm, war klar: Hier war nicht nur nichts, worauf sich gärtnerisch aufbauen ließe, hier wuchs das Gestrüpp seit Ewigkeiten ungehindert, hier steckte der Boden voller Entsorgungssünden der ganzen Umgebung. Aber auf einen Garten in weniger desolatem Zustand warten? Das hätte bei den vollen Wartelisten noch Jahre gedauert. Also ran an die Arbeit, auch mit schwerem Gerät. Der Dschungel wurde gerodet, kubikmeterweise alter Boden ausgehoben und abgefahren, neuer ausgebracht. Am Ende hatte Alexandra sich wirklich eine freie Fläche erarbeitet, das Abenteuer Gartengestaltung konnte beginnen. Gartengestaltung lernen: per Kursus und Lektüre. Den Kopf voller Ideen, aber gärtnerischer Neuling, lieh sich Alexandra erst einmal allerlei Fachlektüre und buchte einen Gartengestaltungskurs. Die geschickte Aufteilung in Gartenräume …