Autor: Berlingärtnerin

Blumenstrauß Tulpen mit Gräsern

Osterstrauß Tulpen: mit Nestern aus Gräsern aus dem Garten

Ein Osterstrauß mit Tulpen für die Festtafel: Im Frühling geht nichts über die bunten Blumen in der Vase. Zu Ostern passen Kränze sehr schön dazu, die wie Nester wirken und die du ganz einfach aus Gräsern aus dem Garten binden kannst. Mit dieser Idee schlägst du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Du kannst Material aus dem Garten wunderbar recyceln, deinen Tulpen in der Vase Halt geben, dem Strauß einen frühlingshaft-österlichen Touch verleihen und schön aussehen tut es natürlich auch noch. Nest aus Gräsern aus dem Garten binden. Hast du noch Gräserschnitt aus dem letzten Jahr? Oder Clematisranken oder lang stehendes Gras, das wie Heu zu verwenden wäre? Drehe es einfach zu einem Rund und umwickle es mit Efeu, Hanfschnur oder Silberdraht. Das Ergebnis darf ruhig etwas wild und ntürlich aussehen. Am besten machst du gleich zwei Kränze, denn die lassen sich versetzt auf eine Vase legen und geben so mehr Fülle und Halt. Am Ende wirken sie, als würden die Blumen aus kleinen Nestern wachsen. Osterstrauß mit Tulpen stecken. Der Blumenstrauß ist nun sehr …

Lenzrosen Schnittblume: so schön

Lenzrosen als Schnittblume: Ein Blick ins Blütengesicht

Sind Lenzrosen Schnittblumen? Na klar! Sie halten sich gut in der Vase und mit diesem Trick schaust du ihnen auch in die Blüte. Lenzrosen (Helleborus-Hybriden) sind zweifelsohne meine Lieblingsstauden im Frühling. Aber warum schauen sie mich nicht an, wenn ich sie anschmachte? Ich hab’s: Auf einen Spiegel gestellt, kann ich mich doch an den hübschen Staubgefäßen und niedlichen Sommersprossen erfreuen. Und damit die Pracht auch lange hält, schneide ich alle Stiele nach dem Transport aus dem Garten frisch und kreuzweise an, dann kannst du in der Vase genau das selbe Schauspiel wie in der Natur beobachten: das Vergrünen der Kelchblätter, die wochenlang schön aussehen. Exkurs Botanik: Die Blüte der Lenzrose besteht aus Kelchblättern (Sepalen), die wie bunte Blütenblätter wirken, und Blütenblättern (Petalen), die zu unscheinbaren Honigblättern (Nektarien) umgebildet sind. Die Honigblätter sitzen rund um die Staubgefäße und sehen aus wie kleine Tüten. Sie rieseln nach einer Weile herab, aber die Sepalen bleiben erhalten. Ich teile diesen Strauß mit Gleichgesinnten und ihren Frühlingsgrüßen auf dem Holunderblütchen-Blog.

Narzissen Tete-à-Tete: aus dem Topf in den Garten augepflanzt

Narzissen, Hyazinthen & Co.: aus dem Topf in den Garten

Töpfe mit vorgezogenen Blumenzwiebeln begleiten uns schon seit Weihnachten. Jetzt ist die Zeit, Narzissen und Hyazinthen aus dem Topf in den Garten zu pflanzen. An kalten Wintertagen in grell beleuchteten Supermärkten an den Töpfen mit Narzissen vorbeigehen, ohne sie ins Körbchen zu packen – kannst du das? Ich schaffe es einfach nicht. Zu groß ist die Sehnsucht nach Farbe und Duft. Woche für Woche kommt an Blühern einiges zusammen. Aber was soll’s: Das Schöne ist, dass all diese Blumenschätze nach der Blüte in den Garten wandern und dort jahrelang weiterwachsen können. Narzissen und Hyazinthen an die Kälte gewöhnen. Da die Zwiebelpflanzen vorgetrieben sind, halten sie Kälte schlechter aus, als ihre Schwestern draußen in der Erde. Es ist daher sinnvoll, mit dem Auspflanzen zu warten, bis kein starker Frost mehr herrscht. Ich gewöhne die Töpfe Schritt für Schritt an kühlere Temperaturen, indem sie nach der Blüte zuerst ans Fenster im Keller kommen und anschließend auf den Balkon. Vorgetriebene Zwiebelblumen düngen. Wie bei den Pflanzen im Garten auch, müssen die Zwiebeln Kraft für die neue Saison tanken. …

Lavendel schneiden im März: So geht es richtig

Lavendel schneiden im März: Das ist wichtig beim Frühjahrsschnitt

Lavendel muss regelmäßig und konsequent geschnitten werden, um kompakt und vital zu bleiben. Wenn du den Herbstschnitt verpasst hast – oder bei Neupflanzungen aus dem Vorjahr – kannst du den Lavendel auch im März schneiden. So geht’s. Lavendel-Experten raten in der Regel zu einem Schnitt des Lavendels direkt nach der Blüte (das regt eine zweite Blüte an) und dann zum ausgehenden Sommer. Die Argumente kannst du hier in diesem Interview in Ruhe nachlesen. Manchmal passt das aber nicht. Zum Beispiel in sehr kalten Gegenden, da empfiehlt sich der Frühjahrsschnitt. Und ich habe im letzten Jahr recht spät neue Pflanzen gesetzt und da war mir der Schnitt vor der kalten Jahreszeit ebenfalls zu heikel. Dann ist je nach Witterung die Zeit von Ende Februar bis Mitte/Ende März geeignet. Der Schnitt muss erfolgen, damit der Lavendel nicht verholzt und sperrig wird. Da er ein so genannter Halbstrauch ist, würde das ohne Rückschnitt passieren. Wir kennen alle die vergreisten, völlig aus der Form gekommenen Pflanzen, die nur mit Mühe aufgebunden werden können. Lavendel schneiden März: So tief setzt …

Schneeglöckchen und Krokusse im Topf pflanzen für Balkon

Schneeglöckchen und Krokusse im Topf pflanzen: das klappt

Zwiebelblüher wie Schneeglöckchen und Krokusse lassen sich auch in einen Topf oder Kübel pflanzen. Eine gute Nachricht für Balkon- und Terrassengärtner. Groß war die Freude, als im Kübel, in dem im letzten Jahr Wicken gewachsen sind, jetzt Schneelöckchen und Krokusse hervorlugten. Im letzten Frühjahr habe ich bei meiner Teilaktion einiger zu groß gewordener Gruppen von Schneeglöckchen und Krokussen auch einige Zwiebelchen an den Rand dieses 40 cm großen Kübels gepflanzt. Im April kamen dann Samen von Wicken dazu. Die Schneeglöckchen und Krokusse zogen sich zurück, die Bühne blieb dem Kletterer, bis ich ihn im November vorsichtig entfernt habe. Nun erfreue ich mich an der kleinen Frühlingsplantage und werde demnächst zur Dauerbepflanzung ein schönes Gehölz dazusetzen. Eine schwachwüchsige Clematis oder ein Olivenbäumchen wären zum Beispiel nicht schlecht. Es sollte keine Pflanze sein, die zu viel Wasser benötigt, damit die Blumenzwiebeln übers Jahr nicht faulen. Was lernen wir daraus? Schneeglöckchen im Topf pflanzen funktioniert prima, nackte Erde im Kübel muss nicht sein und auch auf dem Balkon können wir uns an schönen Frühblühern erfreuen.

Ich genieße die Blumen im Spätwinter

Was blüht im Februar und frühen März? Hallo, bunte Beete!

Welche Blumen blühen im Februar? Womit starten wir in den März? Alles nur braune Erde? Keineswegs: Der Vorfrühlingsgarten kann wunderschön bunt sein! Die Tage werden langsam länger und mein Gartenritual ist zurück: wann immer es möglich ist, nach der Arbeit noch auf ein Getränk in den Garten zu schauen. Was im Sommer der Cocktail, ist zwar jetzt der heiße Tee aus der Thermoskanne, aber schon allein der Anblick auf die vielen bunten Blüten macht warm ums Herz. Später im Jahr achte ich auf gekonnte Farbzusammenstellungen, für den ausgehenden Winter und das frühe Frühjahr kann es mir hingegen gar nicht farbenfroh genug sein. Da dürfen und sollen sich das Gelb der Winterlinge mit dem Violett der Elfenkrokusse und dem Weiß von Schneeglöckchen und Märzenbecher mischen. Hier und da kommt Pink von Alpenveilchen hinzu. Dies waren die Knollen- und Zwiebelblüher. Ergänzt wird die Pracht von der wohl schönsten aller Winterstauden: der Lenzrose. Sie trägt zwar den Frühling im Namen, ist durch züchterische Arbeit aber immer früher am Start und die perfekte Winterblume. Die Fotos sind ganz aktuell …

Alpenveilchen im Freien: vertragen kalte Temperaturen und Frost bis -2 Grad

Alpenveilchen pflegen: Tipps für die bezaubernden und robusten Winterblüher

Das Zimmer-Alpenveilchen Cyclamen persicum kannst du ganz einfach pflegen und vielseitig einsetzen. Das klassische Alpenveilchen fürs Zimmer mag es kühl und sollte von unten gegossen werden. Hast du wenig Zeit, kannst du jetzt aufhören zu lesen und alles ist gut. ;-) Magst du ein bisschen mehr erfahren, zeige ich dir meine Lieblinge etwas genauer. Die optimale Winter-Zimmerpflanze: ein Herz für Alpenveilchen. So schön auch ein moderner Urban Jungle mit vielen Grünpflanzen ist, im Winter brauche ich zu Hause auch bunte Blütenpflanzen. So richtige Stimmungsaufheller. Meine Liebe zu Usambaraveilchen habe ich dir schon in zwei Beiträgen offenbart (Usambaraveilchen romantisch und Usambara-Tipps vom Profi), nun ist das zauberhafte Alpenveilchen Cyclamen persicum an der Reihe. Es gibt es in vielen schönen, auch ganz modernen Sorten wie den INDIAKA-Züchtungen, zarten Minis, stattlichen Gewächsen oder gefransten Ausführungen. Die Farbpalette reicht von weiß über lachs bis zu rot und violett. Auch zarte Streifen, glutrote Augen und Changierungen findest du. Die Blätter sind herzförmig mattgrün mit silbriger Zeichnung. Ganz wichtig ist auch, auf den Duft zu achten. Schnuppere dich durchs Angebot. Insbesondere …

Erste Winterlinge

Gartenarbeit im Februar: Was du schon tun kannst

Dein Garten im Februar – das klingt erstmal nach Kälte und gar nicht gemütlich. In milden Jahren zeigen sich aber bereits erste Blüten und die eine oder andere Tätigkeit ist schon möglich bzw. sinnvoll. Diese Gartenarbeiten stehen jetzt an. Das neue Jahr hat begonnen, die Tage werden wieder länger und das Kribbeln beginnt. Es sind zwar mehr Hummeln im Hintern als im Garten, aber Schneeglöckchen und Winterlinge zeigen an, dass das Garten(arbeits)jahr beginnen kann. Licht, Luft, Liebe. Vor allem empfehle ich uns „unterbelichteten Nordmenschen“, wirklich viel ins Freie zu gehen. Jeder Lichtstrahl ist für unser Wohlbefinden und Immunsystem wichtig. Selbst wenn die Sonne nicht scheint oder es regnet: Eine Runde durch den Garten hilft unserem Körper, Vitamin D zu bilden, und hält unsere müden Knochen in Bewegung. Ich liebe es, mittels Regenmesser den gefallenen Niederschlag zu dokumentieren, Vogelfutter nachzufüllen und den Boden nach neuen Zwiebelspitzen abzusuchen. Gartenarbeit im Februar: Der Staudenrückschnitt beginnt mit der Winterlingsblüte. Um die Winterlinge freizulegen, beginne ich mit dem Rückschnitt der Stauden vom letzten Jahr. Aber alles ganz gemütlich und Schritt …

Durchblick zur Havel mit Baumbestand

Gartenreportage: Der Traum vom Leben am Wasser

Für die Einen ist eine neue Gartenpflanze der Margeritentopf vom Wochenmarkt. Für Klaus ist es eher ein Urweltmammutbaum. “Think big” ist seine Devise und so war ich letzten Sommer sehr gespannt auf meinen Besuch in seinem Garten. Gesehen hatte ich das etwas verlotterte Anwesen, bevor er es vor Jahren kaufte, und nun würde ich erleben können, was er in über einem Jahrzehnt aus dem 7.000 Quadratmer großen Wassergrundstück gezaubert hatte. Ich wurde nicht enttäuscht. Beeindruckende Immobilien hatten es Klaus schon immer angetan. Er war Besitzer einer Gründerzeitvilla in Westend, eines Anwesens in Südfrankreich, des Fontane-Schlosses Schloss Hoppenrade. Aber es blieb der Traum von einem Haus mit Garten am Wasser, der schließlich am Rande Berlins Wirklichkeit wurde. Das Grundstück ist in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung. Da ist zunächst die anspruchsvolle Topografie, denn hinter dem Haus fällt der sehr große Garten Richtung Havel steil ab. Der Boden ist sandig und wenig fruchtbar, zum Glück lässt sich das Grundstück mit Wasser aus der Havel bewässern. Alte Kiefern äppeln sekündlich große Mengen Zapfen auf die Rasenfläche. Und vor Klaus …

Titel Amaryllis übersommern

Amaryllis über den Sommer bringen: So blüht sie erneut

Amarylliszwiebeln must du nicht wegschmeißen nach der Blüte! Es bereitet große Freude, sie über den Sommer zu bringen. Tipps für die Pflege im Sommer. Lautet dein Vorsatz für das neue Jahr vielleicht, nachhaltiger zu leben? Wäre ja sehr im Trend. Als Blumenmenschen können wir gleich mit den Amaryllis anfangen, die die meisten von uns im Advent im Haus haben, und die sich mit ein paar wenigen Tipps leicht über den Sommer bringen lassen. Amaryllis nach der Blüte pflegen. Wenn die letzte Blüte der Amaryllis (eigentlich heißt sie ja Ritterstern und botanisch Hippeastrum) vertrocknet ist, schneidest du den verblühten Stiel ab (dies ist die schöne Sorte ‘Lima‘). Sollte die Pflanze Blätter haben: unbedingt unberührt lassen. Für die Amaryllis gilt wie für Tulpen und andere Zwiebelblumen auch, dass sie nach der Blüte Kraft für das neue Jahr sammeln muss und das geht über das Blattwerk. Stand die Zwiebel in einem so kleinen Topf wie diesem, empfehle ich, sie in einen etwas größeren Topf umzutopfen. Man sieht dann schon die kräftigen neuen Wurzeln und kann lose Zwiebelhäutchen abnehmen, …