Der besondere Zierlauch: Allium schubertii und seine große Blüte

Du suchst ein Allium mit großer Blüte? Eigentlich riesiger Blüte? Dann ist der Zierlauch Allium schubertii, auch Schuberts Lauch oder Igelkopflauch genannt, der richtige für dich. Im Herbst ist Pflanzzeit!

Sind Zwiebelblumen nicht immer eine Art Überraschungsei und es ist spannend, was in den kleinen Kugeln steckt? Ganz besonders trifft das auf den Zierlauch Allium schubertii zu. Diese mit ca. 60 cm niedrig bleibende Pflanze bringt eine gigantische Blüte hervor, sodass es fast aussieht, als läge eine große Blütenkugel im Beet.

Allium schubertii: große Blüte und haltbarer Schmuck im Beet.

Da ich Zierlauch ganz generell sehr liebe, weil er insektenfreundlich, dekorativ und dabei völlig unkompliziert ist, bin ich stets auf der Suche nach interessanten Arten und Sorten. Mit dem Schuberts Lauch hatte ich schon lange geliebäugelt und brauchte nur noch den richtigen Standort. Er eignet sich sehr gut für Stein- oder Steppengärten sowie den Beetvordergrund ohne konkurrierende Großgewächse.

Wie toll könnte es zum Beispiel aussehen, für einen trockenen, sonnigen Standort ein unkompliziertes Kiesbeet anzulegen mit schwarzem Schlangenbart Ophiopogon planiscapus, gelbem Mauerpfeffer Sedum acre und Allium schubertii?

Bei uns kam seine große Stunde, als wir im letzten Jahr ein kleines Beet neu angelegt hatten. Ich versenkte also im Herbst einige Zwiebeln im Beet. Im März trieben die großen Blattrosetten aus und im Juni erstrahlte die spektakuläre, bis zu 50 cm hohe Blüte wie eine sprühende Wunderkerze. An den kurzen Stielen sitzen die kleinen weiblichen Blütchen, an den langen die männlichen. Und das Schöne ist: Die gesamte Kugel ist von so fester Struktur, dass sie sowohl im Beet als auch getrocknet noch lange toll aussieht. In der Vase ist sie ein imposanter Hingucker.

Igelkopflauch pflanzen und pflegen.

Die Zwiebeln werden ab September mit einer Tiefe von rund 20 cm an einen möglichst sonnigen Standort gesetzt. Der Abstand zueinander sollte mindestens 40 cm betragen, damit die einzelnen Blüten nicht ineinanderwachsen. Auf meinem Foto siehst du, dass ich bei den beiden rechten Exemplaren mehr Platz hätte lassen sollen.

Wer lehmigen Boden hat, gibt unbedingt Sand mit ins Pflanzloch, denn Blumenzwiebeln mögen keine zu große Nässe (Fäulnisgefahr). Bei der Pflanzung muss man noch nicht düngen, denn alle Kraft steckt bereits in der Zwiebel.

Für eine prächtige Blüte in den Jahren danach gebe ich Kompost. Als Steppenlauch benötigt er weniger Stickstoff als die hohen Laucharten. Das Laub muss unbedingt in Ruhe vergehen können, um die Nährstoffe einzulagern.

Eine besondere Wässerung braucht Allium schubertii nicht. Als Gewächs des Nahen Ostens – südliche Türkei, Syrien, Libyen – mag es trockene Sommer. Es passt sowohl zu trockenen als auch frischen Böden. Im Winter decke ich die Pflanzstellen mit Reisig locker ab.

Neben der klassischen violetten Art gibt es auch eine weiße Sorte namens ‚Arctic Snow‘, sie ist allerdings rund doppelt so teuer.

Die Vermehrung habe ich noch nicht probiert. Die Literatur sagt, dass die Zwiebeln keine Tochterzwiebeln ausbilden, sondern die Aussat zu bevorzugen ist. Da Zierlauche ganz generell Frostkeimer sind, ist auf jeden Fall eine Herbstsaat ratsam, damit der nötige Kältereiz über den Winter erfolgen kann.

Wenn du Erfahrungen mit der Aussaat hat: Teile sie gern mit der Community und hinterlasse einen Kommentar.

Zierlauch Allium schubertii: seine große lila Blüte begeistert

Artikel gefällt? Teile hier: