Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gartenreise

Ightham rote Rose

Staudenrabatten zum Träumen: Ightham Mote

Ein Besuch im Herrenhaus Ightham Mote in der englischen Grafschaft Kent mit seinen spannenden Gartenbereichen. Wer in London ist und als Gegensatz zum quirligen Stadtleben einen eindrucksvollen Gutshausgarten besuchen will, dem kann ich einen Abstecher in die Grafschaft Kent nach Sevenoaks empfehlen. Denn hier liegt Ightham Mote. Ightham ist eines der ältesten mittelalterlichen Herrenhäuser in England. Es gehört heutzutage dem National Trust, der Haus, Garten und Park perfekt in Schuss hält. Das Haus stammt aus den 1340er Jahren und wurde in den Folgejahrhunderten ergänzt, aber immer mit Fingerspitzengefühl und ohne die eigentliche architektonische Idee zu verändern. Der Eindruck, der sich ergibt, ist ein typisch englisches Mittelalter-Anwesen – Ightham könnte für Cecilienhof in Potsdam Vorbild gewesen sein. Meine Tochter fragte beim Anblick der Bilder gleich, ob dort Harry Potter gedreht worden sei. Spannungsreich wird die Anlage, da die vier Flügel des Hauses von einem Wassergraben umgeben sind. Mit den umschlossenen Höfen gibt es viel zu entdecken und um die Ecke zu gucken. Die Gärten von Ightham Mote sind vierzehn Hektar groß. Es gibt hier nicht den …

Palmengarten

Kakteen und Kultur: The Huntington bei Los Angeles

Ich bin sehr glücklich, dass uns Peter, Weltenbummler, Designer und Autor mehrerer Bücher, heute mit auf seine Reise nach Kalifornien nimmt. The Huntington bei Los Angeles ist das Ziel. Aber Achtung: Der Beitrag kann Fernweh auslösen. Liebe Leserinnen und Leser von berlingarten, mein Name ist Peter, mit dem folgenden Beitrag stelle ich euch The Huntington vor, eine Verbindung von Botanischem Garten, Landschaftsparks und Kultureinrichtungen. Besucht habe ich diesen ungewöhnlichen Ort im September 2017. Es dürfte nur sehr wenige Plätze auf der Welt geben, an denen man einerseits unter Palmen oder durch einen Zen- und Rosengarten spazieren, andererseits kulturhistorische Raritäten wie eine Gutenbergbibel oder bedeutende Werke europäischer und amerikanischer Künstler bewundern kann. Ein solcher Ort ist The Huntington Library, Art Collections, and Botanical Garden – kurz: The Huntington – in San Marino, einem nordöstlichen Vorort von Los Angeles. Initiiert hat diese ungewöhnliche Verknüpfung von Bibliothek, Botanischem Garten und Gemäldegalerien Henry E. Huntington zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der exzentrische Unternehmer machte sein Vermögen mit dem Aufbau des Straßen- und Regionalbahnnetzes der Metropolenregion Los Angeles. 1916 zog …

Calendula Frantsila

Insider-Tipps Finnland: Reisen für Natur- und Design-Liebhaber

Hast du Lust auf eine kleine Reise an ein ungewöhnliches und absolut sehenswertes Ziel? Dann sind diese Anregungen der besonderen Art von meiner Bloggerreise nach Helsinki und Tampere genau das Richtige für dich. Stell dir vor, du gewinnst eine Reise und sie ist gespickt mit Insider-Tipps. Dann würdest du die wohl auch an deine Liebsten weitergeben, oder? Genau! Hier kommt mein Bericht über den Trip nach Finnland, den wir Bloggerinnen beim Garden & Home Blog Award als Siegerinnen verschiedener Kategorien gewonnen hatten – ich doch tatsächlich für den besten Gartenblog. Von Helsinki nach Tampere. Ausgangspunkt unserer Tour ist Helsinki. Die finnische Hauptstadt erreicht man entspannt mit dem Flieger – zum Beispiel in 1,5 Stunden von Berlin. Von dort aus lässt sich der Süden des Landes super erkunden. Für uns geht es gleich weiter nach Tampere, der drittgrößten Stadt des Landes. Wer easy übernachten will, wählt das dezente Dream Hostel in purem skandinavischem Design und investiert lieber in einen besonderen Restaurantbesuch im C. Dort kommt in ungewöhnlichen Kreationen die eigene Ernte auf den mit finnischem Porzellan …

Villa Liebermann Gärtnerhaus

Liebermann-Villa: Gartenbilder gemalt und gepflanzt

Max Liebermann: Er war einer der bedeutendsten deutschen Maler, ein Schöngeist, der sein Schaffen von der Leinwand auf sein Grundstück am Berliner Wannsee ausdehnte. Wie gut, dass wir Malerei und Gartenkunst dort hautnah erleben können. Ein Haus am See – wie schön das klingt. Ein Traum, den sich Max Liebermann 1909 mit dem Bau seines Sommerhauses am Wannsee verwirklichen konnte. Hier fand der 62-jährige Grand-Seigneur der Berliner Malerszene Erholung vom Trubel der Großstadt und Inspiration für viele Motive seines Spätwerks. Mehr als 200 Gemälde entstanden im Garten rund um die Villa. Den 7.000 qm große Garten gestaltete der Landschaftsarchitekt Albert Brodersen, der 1910 bis 1926 Gartendirektor in Berlin war. Dabei orientierte er sich eng an den Vorstellungen von Max Liebermann und dem Leiter der Hamburger Kunsthalle Alfred Lichtwark. Ein starkes Team, wie wir heute sagen würden. Vor dem Haus: bunter Nutz- und Blumengarten, eleganter Vorplatz. Den Eingang der Anlage bildet das hübsche Gärtnerhaus, in dem der Kassenbereich und ein kleiner Shop untergebracht sind – wie sollte es anders sein. Vor dem Haus verzaubert ein formal angelegter, …

Fränkel Gemüsegarten

Ausflugstipp für Gartenbegeisterte: der Landhausgarten Max Fränkel in Berlin-Kladow

Ein Auflug-Tipp für Berlin mit Schiffchenfahrt über den Wannsee, einem Spaziergang oder einer Radtour am Wasser und der Besichtigung des Gartendenkmals Max Fränkel. “Ausflug!” rufen bei uns alle, wenn es am Wochenende heißt: Was machen wir denn heute? Garten und Blogging muss natürlich auch noch sein, also ist ein Trip nach Berlin-Kladow zum Garten Fränkel, der dich einen guten halben Tag beschäftigt, absolut perfekt. Mit der S-Bahn geht’s nach Wannsee, mit dem selben Ticket kannst du dann gleich noch weiter mit der Fähre bis nach Kladow übersetzen. Wir haben an einem Sonntag mit viel Andrang erlebt, dass 300 Personen und 60 Fahrräder aufs Schiff passen. Also keine Bange: Es lohnt sich noch, sich anzustellen. Vom kleinen Hafen in Kladow mit ein paar Restaurants und Biergärten führt ein hübscher Weg direkt am Wasser entlang Richtung Sakrow, nach rund 20 Minuten Spazierweg erreichst du den Landhausgarten Max Fränkel. Nimmst du dein Fahrrad mit, kannst du den Garten als Stopp auf dem Europaradweg nutzen. Kommst du stilvoll mit deinem eigenen Boot, besteht sogar die Möglichkeit einer direkten Anlandung. …

Mud Maid Grey Lady

Der wieder auferstandene Garten: Heligan in Cornwall

Ein Artikel über meinen Besuch in den Lost Gardens of Heligan passt gut in die Zeit von Auferstehung und Neubeginn, sodass ich dir heute die Geschichte dieses verlorengegangenen und neu zum Leben erweckten Gartens erzählen möchte. Gartengeschichten können großartig sein. Gartengeschichten können von Romantik, Leidenschaft und Hingabe erzählen. Die Geschichte der Gärten von Heligan ist eine unglaubliche und dennoch wahre, von Abenteuerlust bestimmte, Freude beseelte, unglaubliche Arbeit fordernde und letztlich vom Erfolg gekrönte. Das Märchen von Dornröschen käme mir in den Sinn, wenn nicht so viel zerstört gewesen wäre und es mehr als einen Kuss brauchte, um diesem Garten wieder Leben einzuhauchen. Bei den Lost Gardens of Heligan handelt es sich um einen beeindruckend großen und mit exotischen Pflanzen gestalteten Landsitz in Cornwall, der 400 Jahre im Besitz einer aristokratischen Familie war und durch die Wirren des 1. Weltkriegs dem Zerfall überlassen wurde. Heute sind von den 400 mehr als 80 Hektar Gartenlandschaft wieder zu besichtigen. Wir besuchten Heligan im Rahmen eines Cornwall-Urlaubes und kamen zur perfekten Zeit: Ende April bis Anfang Mai. Die Rhododendren …

Kamelienhaus Pillnitz

Eine Kamelie ist eine Kamelie ist die Pillnitzer Kamelie

Ein Besuch zum Frühlingserwachen in Dresden-Pillnitz. Die Attraktion: eine rund 230 Jahre alte rosarot blühende Kamelie. Mich fünf mal hoch: Das ist die Kamelie von Pillnitz. Und ich bin mit 1,80 m schon ganz schön groß – aber neun Meter, das ist mehr als stattlich. Und ein Taillenumfang von 35 Metern – ach, das werde ich jetzt im Vergleich mal nicht ausrechnen. Es ist jedenfalls ein beeindruckendes Gewächs, das man sich unbedingt ansehen sollte – die Zeit von Mitte Februar bis Mitte April ist dafür optimal, in dem Zeitraum soll sie um die 35.000 Blüten öffnen. Die Bilder dieses Beitrags haben liebe Freunde gerade für mich gemacht. “Ihr fahrt nach Dresden? Dann MÜSST ihr nach Pillnitz! Und bitte bitte bringt mir Fotos mit…” Ich sende ganz herzliche Grüße an die beiden neuen Dresden-Fans und danke von Herzen <3 Über Schloss und Garten Pillnitz habe ich übrigens schon mal geschrieben, da war es Mai und die Kamelienblüte gerade vorüber. Der Schlosspark Pillnitz sei mehr als eine Kamelie, heißt es in dem Artikel, was auch stimmt. Aber …

Azaleengarten Gutshaus Tintinhull

Tintinhull House & Garden: Gartenräume, Gartenträume.

Ein Rundgang durch einen der berühmten ‘kleinen’ Gärten Englands: Tintinhull. Im Sommer ist er das Paradebeispiel für gelungene Farbkonzepte, aber auch im Frühjahr hat er schon viel zu bieten – ganz besonders überzeugt die Aufteilung in verschiedene Gartenräume. Ich kenne den Englischen Garten Tintinhull ungefähr genauso lange wie meinen eigenen; die Gartengestalterinnen Phyliss Reiss und Penelope Hobhouse sagten mir bereits etwas, noch bevor ich etwa vom Potsdamer Staudenpapst Karl Foerster je gehört hatte. Penelope Hobhouse’ Buch Meine Leidenschaft – der Garten war nämlich der erste Gartenbildband, den ich mir überhaupt gekauft habe. Ich hatte soeben erfahren, dass ich einen Schrebergarten bekommen könnte und meinem bescheidenen Naturell entsprechend meinte ich, dass die ausgeklügelten Pflanzbeispiele aus diesem großartigen Herrenhausgarten genau meine Kragenweite wären. Think big and beautiful. Klar, jetzt grinsen wir beide, aber Tatsache ist, dass genau dieses Buch es war, das die Idee zu meinem üppigen Gartenstil hat entstehen lassen. Und seitdem träumte ich davon, mir Tintinhull live und in Farbe ansehen zu können. Bei meinem letzten Urlaub in Somerset war es dann soweit: Wir machten …

Landesgartenschau Eutin 2016

Landesgartenschau Eutin: Trends für den Garten

Auf der Landesgartenschau Eutin gab es auch für den Privatgarten viel an Anregungen mizunehmen. Ich hab dir die Trends mitgebracht. Es war ein heißer Tag im September in Eutin. Der Herbst spielte Hochsommer und ich steckte mit schwerem Fotorucksack im stickigen Zubringerbus zur Landesgartenschau. Park & Ride ins Stadtzentrum: Es kommt mehr und mehr in Mode, Gartenschauen mitten in gewachsenen Orten durchzuführen. Ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass anders nicht mehr die finanziellen Mittel aufzutreiben sind, unsere Städte auf Vordermann zu bringen oder ob es der immer größeren Gartenbegeisterung breiter Bevölkerungsschichten zuzuschreiben ist. Wahrscheinlich beides. Geparkt wird also irgendwo vor den Toren der Stadt und dann werden Heerscharen bequembeschuhter Besucher zu den Eingangstoren der Gartenschauen kutschiert. Ist die Meute freigelassen, bilden sich hübsch lange Schlangen an den Kassenhäuschen. Was für ein Glück, dass die Bepflanzungen schon vor dem Eingang absolut reizvoll anzusehen waren: Gräser, Verbenen, Mangold, Zinnien, Dahlien. Ähnliches hatte ich bereits letztes Jahr auf der Buga in Brandenburg gesehen. Während ich also wartete, stellte ich mir die Frage: Wird das hier ein …

Highline Park is perfect urban gardening

Urban Gardening New York: ein Nachmittag im Highline Park

Ein Dutchman in New York: im Highline Park auf der Westseite Manhattans lässt sich erleben, wie Piet Oudolf eine ehemalige Hochbahntrasse im Meatpacking District gestaltete. Und die streitbaren New Yorker es schafften, eine schon für Immobilienprojekte vorgesehene Fläche für die Öffentlichkeit zu bewahren. Liebe Leser_innen von berlingarten, mein Name ist Steffi. Vor kurzem hat Xenia mich eingeladen, einen Gastbeitrag für berlingarten zu schreiben. Das ehrt mich, da ich Xenias Blog sehr gern folge und bei berlingarten neben vielerlei Inspiration auch wertvolle Tipps für die Gartenpraxis finde. Mit meiner Familie war ich im August 2014 und 2016 in New York unterwegs. Ich freue mich, euch hier mitzunehmen in New Yorks Highline Park. Piet Oudolf und seine New Yorker Pflanzenverwendung. Saftig grüne Wiesen, weitläufige Wege unter schattenspendenden Baumriesen, eine spiegelnde Wasserfläche… Alles, was sich in meiner und vermutlich auch eurer Vorstellung mit dem Wort Park verknüpft, fehlt im New Yorker Highline Park komplett. Was mich als Gartenfreundin und Pflanzenliebhaberin dennoch dort hingetrieben hat, war das Stichwort Piet Oudolf. Der niederländische Landschaftsgärtner hat im Highline Park die Bepflanzung …