Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zwiebelblumen

Sylvia Knittel

Das Interview: Sylvia über Blumenzwiebeln und standortgerechtes Gärtnern

In meiner Serie über interessante Menschen mit grünem Daumen stelle ich dir heute Sylvia Knittel vor, die uns mit ihren vielen Professionen rund ums Gärtnern Inspiration für den Umgang mit Pflanzen gibt. Liebe Sylvia, stell dich doch bitte kurz vor. Ich bin Sylvia, schon reife 57 Jahre alt, lebe in Stuttgart und gärtnere eigentlich schon immer, allerdings zwischendurch mit Pausen. Und ich bin gern draußen in der Natur, weil es mich einfach total inspiriert und runterbringt nach anstrengenden Tagen. Also du gärtnerst, reist, fotografierst, bloggst, jetzt bist du auch Autorin – wie können wir uns einen typischen Tag in deinem Leben vorstellen beziehungsweise wie kriegst du das alles unter einen Hut? Einen typischen Tag in meinem Leben gibt es heute eigentlich nicht mehr. Das gab es früher mal in einer geregelten Bürotätigkeit. Ich arbeite immer noch viel am Schreibtisch mit Organisieren, Schreiben, Bildbearbeitung und Bloggen, aber es gibt auch Tage, an denen ich voll zum Fotografieren unterwegs bin. Und reisen muss natürlich auch drin sein, weil mich Gegenden reizen, die landschaftlich interessant sind. Ich reise …

Üppige Zwiebelblumenwiesen mit Tulpen und Narzissen

Landesgartenschau Beelitz: Blumenmeer in Brandenburg

Die LAGA Beelitz hat eröffnet und dies sind meine ersten Eindrücke von der Landesgartenschau vor den Toren Berlins. Eine Freundin vom Gartenstammtisch Berlin-Brandenburg kam auf die schöne Idee, das erste Treffen des Jahres auf der Landesgartenschau Beelitz 2022 stattfinden zu lassen. Und so habe ich dir Impressionen vom letzten Aprilwochenende mitgebracht. Bei schönstem Wetter konnten wir das Gelände der LAGA und einen kleinen Abstecher ins direkt benachbarte Ortszentrum genießen. Alle Fotos vergrößern sich durch Anklicken. Am beeindruckendsten waren die weitläufigen Wiesen mit Zwiebelblumen. Narzissen und Tulpen strahlten in einer selten gesehenen Fülle um die Wette. Wenn diese verblüht sind, werden Camassia und Zierlauch übernehmen, die bereits in Knospe waren. Dass Beelitz bekannt für seinen Spargel ist, wurde auch auf der LAGA deutlich: Das Thema zog ich durch die Holzelemente und es gab sogar mit Frühlingblühern bepflanzte Spargelfelder, was ich sehr originell fand. Was ich als Gärtnerin aus Beelitz vor allem als Anregung zur eigenen Umsetzung mitgenommen habe? “Viel hilft viel” beim Einsatz von Zwiebelblumen. Wolfsmilchsgewächse (Euphorbien) sind eine überaus abwechslungsreiche Pflanzengattung mit hohem Gartenwert und …

Hellgelbe Hyazinthen

Gelb für Einsteiger: Den Garten mit mondgelben Pflanzen gestalten

Gelb im Garten: Für die einen ist die Farbe Energie pur, die anderen werfen sich allein bei der Vorstellung schützend vor ihre pastelligen Beete. Wer Lust hat, die Trendfarbe im Garten umzusetzen, sich aber langsam herantasten will, dem empfehle ich Mondgelb, also ein kühles Hellgelb. Ich gestehe, dass ich gelbe Blüten viele Jahre lieber auf der Almwiese und als Rapsfeld gesehen habe, als bei mir im Garten. Ich wollte „delikat“ zusammengestellte Rabatten und kam mir mit Weiß, Rosa und Violett unheimlich elegant vor. Dumm nur, dass der Gartengemahl gern auf eigene Faust und ohne den Familienrat einzuberufen – also ohne mich Großmeisterin der Farbgestaltung zu fragen – Sonnenblumensamen zwischen den Stauden versenkte. Damit hatte ich dann den Salat bzw. die langen gelben Kerls im Beet. Autsch, das tat weh. Jahrelang ging es so, dass unser farbliches Kräftemessen zu nicht gerade attraktiven Ergebnissen führte. Die Einsicht, dass gelbe Blumen im Garten eine große Bereicherung sein können, kam eines Tages durch die Nachtkerzen. Sie hatten auf geheimnisvolle Weise zu uns gefunden, sich üppig vermehrt und leuchteten jeden …

Titel Ritterstern dekorieren

Ritterstern dekorieren: Amaryllis von natürlich bis weihnachtlich

Amaryllis – oder eigentlich heißt die schöne Zwiebelblume ja Ritterstern bzw. botanisch Hippeastrum – ist die perfekte Pflanze, um in der kalten Jahreszeit Farbe ins Zimmer zu bringen. Deko-Ideen für Amaryllis im Glas und in der Vase. Wie schön ist es, einer zauberhaften Blütenpflanze buchstäblich beim Wachsen zuzusehen: Von November bis in den Februar hinein begleiten uns Amaryllis durch die oft triste Zeit. Wenn du hier schon länger mitliest, weißt du, welche Fülle an Artikeln sich daher unter dem Suchbegriff “Amaryllis” im Blog schon finden. Es lohnt sich unbedingt, da weiter zu schauen. Heute möchte ich dir meine aktuellen Dekorationen mit dem Ritterstern zeigen. Besonders gern stelle ich die Zwiebeltöpfe in schwere Glasgefäße. Das gibt einerseits Halt für die später schweren Stiele und lässt andererseits viel Dekokram zu. Ritterstern dekorieren mit Blättern und Rinde. Hier haben wir eine ganz einfache Variante: Um den Topf habe ich Blätter und Rinde verteilt und ihn damit verdeckt. Da man angetriebene Amaryllis kaum noch gießen muss, können wir das Material üppig hineingeben. Steht die Pflanze dann dunkelsamtrot in Blüte, …

Erste Krokusse

Das Comeback des Jahres: Sonne und Wärme

Lange hatten sie sich rar gemacht, jetzt touren sie wieder durch Deutschland: Sonne und Wärme sind zurück! Als bekennender Fan musste ich natürlich live dabei sein, als das Duo dieses Wochenende Berlin so richtig gerockt hat – ein glanzvoller Auftritt. Exklusive Bilder von der großen Show habe ich dir mitgebracht. Ganz nah bin ich den Stars gekommt, hab mich richtig rangeschmissen. Und ich kann dir sagen: Sonne und Wärme sind gar nicht solche Diven, wie man immer denkt. Wo sie sind, verbreiten sie gute Laune. Jetzt hoffen wir mal, dass die Beiden länger unterwegs bleiben und wir immer wieder von ihnen hören und sehen. Und falls mal nicht, haben wir jetzt immerhin ein paar Fan-Fotos für die Erinnerungskiste. Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.

Stark im Trend: riesenblütige afrikanische Dahlien

Interview: die besten Tipps für prächtige Dahlien

So werden Dahlien richtig schön: die besten Tipps aus der Praxis für Sortenwahl, Pflanzung, Pflege und Kombination im Beet. Ich hatte nie viele Dahlien. Aber ich hatte immer Sehnsucht nach ihnen. Je später das Jahr wurde, je matter die Farben bei mir im Garten, desto sehnsüchtiger schaute ich in typischen Dahliengärten über den Zaun. Irgendwann zog zumindest die Bishop of Llandaff bei mir ein: eine hübsche ungefüllte Rote, die über ein sehr attraktives braunes Laub verfügt. Aber nach zwei Vegetationsjahren hatten sie irgendwie nicht mehr die richtige Power. Sie wurden von den Nachbarstauden regelrecht verschluckt und von mir im Herbst dann auch gar nicht mehr aufgenommen. In dieser Saison sind mir sehr häufig die großen pastellfarbenen Dahlien aufgefallen. Und da war es wieder, dieses Will-haben-Gefühl. Ich habe daher eine liebe Gartenbekannte angesprochen, die über einen Dahliengarten verfügt, wie ich ihn im Hobbybereich sonst noch nie gesehen habe, ob sie uns im Interview nicht verraten möchte, wie man optimal mit der schönen Exotin umgeht. Voilà ihre besten Tipps für uns. Wie kam es dazu, dass du …

berlingarten wünscht frohe Ostern

Narzissen-Frühling: Im Garten läuten die Osterglocken

berlingarten wünscht dir eine wunderbare Osterzeit, in der du hoffentlich viel Zeit im Garten verbringen kannst. Beete voller Narzissen gehören natürlich dazu. Hier kommen meine Lieblingssorten. Bisher haben wir noch kein Ostern ohne blühende Narzissen erlebt. Im Januar spitzen sie schon aus der Erde und trödeln dann erst einmal herum. Man könnte meinen, sie warten geradezu bis Ostern. Denn egal, ob im März oder spät im April: Immer haben es die Zwiebeln hinbekommen, uns einige strahlend gelbe Blüten zu schenken. Kein Wunder, dass der Volksmund Osterglocken zu den Narzissen sagt. Tête-à-tête wächst bei richtiger Düngung draußen weiter. Ich wünsche dir ein herrliches Osterfest mit wärmender Sonne und vielen fröhlichen Momenten. Hoffentlich hast du vorgesorgt und im Herbst eine ansehnliche Menge der großen knubbeligen Zwiebeln in der Erde versenkt. Oder dir die hübsche Tête-à-tête aus der Gärtnerei mitgenommen. Nun schmückt sie Balkon und Terrasse und lässt sich später gut auspflanzen. Du darfst allerdings das Laub nicht abschneiden, sondern musst es in Ruhe vergilben lassen. Und am besten düngst du auch gleich: Ich nehme dazu mineralischem Tomatendünger, …