Garten
Kommentare 4

Edelginster: Schmetterlingsblüten in Hülle und Fülle

Edelginster Titel

Ein Gehölz zum auf die Knie fallen schön und dabei völlig unkompliziert – das ist Edelginster Cytisus scoparius.

Täglich komme ich an einem Ginstergarten vorbei und ich muss dir jetzt mal diese tollen Sträucher zeigen! Ich bin wirklich verzaubert von der Pracht samt herrlichem Duft. Jedes der Exemplare ist von Anfang Mai bis in den Juni hinein von einer riesigen Zahl leuchtender Schmetterlingsblüten besetzt. Ich kannte ihn unter dem Namen Besenginster, finde es aber nur korrekt, dass er jetzt in der Regel als Edelginster gehandelt wird.

Toll sehen besonders die drei zusammengepflanzten Sträucher aus. Je sonniger der Standort ist, umso intensiver wird die Färbung der Blüten. Der Besenginster kommt nämlich ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, Teilen Afrikas und dem westlichen Asien. Bei uns sieht er toll aus in Solostellung, gemischten Rabatten mit Stauden und Gräsern, Heide- oder Steingärten. Wenn du dafür sorgst, dass er genügend Licht bekommt, passt er auch in eine Hecke aus Blühsträuchern. Das finden dann nicht nur Spaziergänger wie ich, sondern auch Vögel attraktiv.

Alle Fotos vergrößern sich durch Anklicken.

Details.

Wuchs: von straff bis überhängend, Rückschnitt nötig, damit er nicht sparrig wird, siehe unten
Wuchshöhe: je nach Sorte zwischen 1 und 2 Meter hoch
Wuchsbreite: bis 1 Meter breit (freistehend)
Belaubung: kleine, dunkelgrüne, längliche Blätter, behaart
Immergrün: nein
Blüte/Frucht: Schmetterlingsblüten von gelb bis rot, oft zweifarbig, zahlreich, duftend
Blütezeit: Mai bis Juni
Standort: sonnig
Boden: sandiger Gartenboden, kalkmeidend
Rückschnitt: beherzt! Nach der Blüte um ein Drittel
Winterhärte: gut
Gießen und düngen: eher trocken, nährstoffreich
Pflanzung: im Container von März bis Oktober möglich
Kübelpflanzung: geeignet

Artikel gefällt? Dann teile hier:

4 Kommentare

  1. Wilhem sagt

    Dieser Edelginster ist ausgesprochen schön. Das Interesse daran wird aber ein unerfüllter Wunsch bleiben.
    Die Größe unseres Gartens zeigt uns da die “Grenzen“ auf.

    • Berlingärtnerin sagt

      Bei uns herrscht ja auch Verdrängungswettbewerb – die Kerria mickert. Bis zum Herbst gebe ich ihr noch …

      Augenzwinkernde Grüße!

  2. Claudia sagt

    Liebe Xenia,

    Tolle Bilder, da mir die wunderbaren Farben auch so gut gefielen, hab ich mir letztes Jahr einen Edelginster zugelegt. War schon ganz gespannt wie er blüht und er hat mich verzaubert.
    Leider kann ich hier kein Bild dazu posten.
    Liebe Grüße Claudi

    • Berlingärtnerin sagt

      Schön zu lesen, dass das Gehölz deine Erwartungen ganz erfüllen konnte. Das freut mich, liebe Claudi!

      Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.