Winteranfang ohne Winter

20. Dezember 2016 und alles ist mild. 13 Grad und Sonne war die ungewöhnliche wie erfreuliche Situation an diesem 4. Adventssonntag. Und da ich kein Klimaorakel bin, nehme ich das Wetter wie es ist, und inspiziere voller Spannung den Garten. Tatsächlich, da sind die ersten Winterlingsknospen. Und viele Sämlinge wird es von ihm geben, mein Herz macht vor Freude einen kleinen Hüpfer. Aber – zählt das denn alles noch?

Dass sich in den Rundgang auch schrecklich viel Wehmut und Schmerz drängen, ist der Tatsache geschuldet, dass ich bei jeder kleinen Pflanze denken muss: Hoffentlich ist es nicht deine letzte Blüte. Denn wer hier schon eine Weile mitliest, weiß: Die Existenz dieses Gartens steht auf Messers Schneide. Für rund 150 Gärten ist es schon definitiv vorbei. Was die Gärtner gerade durchmachen, ist kaum vorstellbar. Und für Berlin bedeutet schon dieser Teil einen Verlust von fast 50.000 Quadratmetern grüne Lunge.

Morgen, am 21. Dezember 2016 soll die endgültige Entscheidung fallen, ob auch mein Garten und weitere rund 150 im Februar den Baggern zum Opfer fallen müssen. Ich halt’s kaum aus.

Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.