So lasst uns denn einen Zierapfel pflanzen

Mein Tipp für ein ganz besonders wertvolles Gehölz: Zierapfel Malus ‚Dark Rosaleen‘.

Soeben hat der Tag des Baumes stattgefunden, Anlass genug, euch ein Gehölz vorzustellen, das geradezu überirdisch schön ist: den Zierapfel ‚Dark Rosaleen‘. Im April-Mai, je nach Witterung, ist er über und über mit dunkelrosa Blüten geschmückt, die süß nach Honig duften und ein Fest für Insekten, aber, wie man merkt, auch Katzen und Bloggerinnen sind.

Blüte Zierapfel Dark Rosaleen

Im Herbst wird sich Dark Rosaleen mit ebenso vielen kleinen Äpfelchen schmücken, die wiederum bei Vögeln hoch im Kurs stehen. Besonders sind auch die Blätter: Sie changieren im Austrieb zwischen weinrot und rosabraun, was großartig mit den Blüten harmoniert. Später im Jahr wird es etwas vergrünen, um im Herbst in orange-rot förmlich zu glühen.

Blattaustrieb Dark Rosaleen

Dark Rosaleen wächst wie hier als Großstrauch oder kleiner Baum und lädt etwas weiter aus, in der Höhe erreicht dieser Zierapfel fünf bis sieben Meter. Was für ein Blickfang! Bleibt zu erwähnen, dass dieser Baum sowohl mit Kälte als auch mit Hitze gut zurecht kommt. Gegen Schorf und andere Krankheiten ist er widerstandsfähig.

Blütenfülle Zierapfel Dark Rosaleen

Wenn es also mal wieder heißt: So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen – ich wüsste schon, welches…

Artikel gefällt? Teile hier:

10 Kommentare

  1. Pfalzgraf 27. Januar 2024 at 13:09 - Antworten

    Hallo ich besitze so einen herrlichen Zierapfel, den ich etliche Jahre, immer wieder bewunder.

  2. Pascale 4. Mai 2020 at 17:54 - Antworten

    Was für eine Farbe
    ach hätte ich doch Platz für nochmals einen Baum und am liebsten nochmals einen.

    • Berlingärtnerin 5. Mai 2020 at 17:12 - Antworten

      Da sagst du was, Pascale…
      Ein Leben ist zu kurz für einen Garten.

  3. Steffi 2. Mai 2020 at 17:00 - Antworten

    Eine wunderschöne Bereicherung für den Garten!
    Liebe Grüße
    Steffi