Idee, Floristik
Kommentare 6

Adventskranz lässig: mit Eukalyptus, Rosen und Silbertaler

Adventskranz mit Eukalyptus und Rosen

Der Trend zu Trockenblumen macht auch vor dem Adventskranz nicht halt. Ganz einfach lässt sich ein fertig gekaufter Koniferenkranz mit wenigen Handgriffen in ein individuelles Traumstück verwandeln.

Was im Kleiderschrank das Kleine Schwarze ist zum Advent der Große Grüne. Ich habe mir heuer einen schönen Koniferenkranz als Basis für mein Adventsgesteck gegönnt und ihn ratzfatz mit etwas Schmuck herausgeputzt. In der Schatulle hatte ich noch die getrockneten Rosen vom 21. Hochzeitstag, Silbertaler aus dem Beet am Zaun und zwei verschiedene Eukalyptussorten. Letztere sind besonders wertvoll, weil sie dem Kranz das Starre nehmen und für Bewegung und Lässigkeit sorgen.

Eukalyptus zum Adventskranz hinzufügen.

Da der Kranz eigentlich fertig ist, ist es ein Leichtes, ihn um den Eukalyptus zu ergänzen. Die Sorte ‘Populus’ hat rote Beeren und bordeauxfarbene Blätter und ist für Arrangements im Boho-Stil gerade sehr angesagt. Ich zerschneide ihn in nicht zu kurze Teile, er soll lässig überhängen. Die Stiele werden ganz einfach zwischen die Tannen und Thujen geschoben. Dazu gesellen sich die charakteristischen Knospen des gewöhnlichen Eukalyptus, die in der Wärme des Zimmers ggf. noch aufgehen werden.

Zur Sicherheit umwickle ich den Kranz mit feinem Silberdraht, damit sich nichts lösen kann.

Kerzen befestigen.

Mein Kranz ist mit einem Durchmesser von 50 cm sehr groß und benötigt entsprechend große Kerzen. Ich benutze nur noch Adventskerzenhalter mit “Teller”, da es mir schon passiert ist, dass ein Kranz in Flammen stand, bei dem ich die Kerzen mit Metallkrammen befestigt hatte. Wenn die Kerzen zu weit runterbrennen, kann sich das Metall so stark erhitzen, dass sich das trockene Material entzündet. Die Adventskerzenhalter sollten lange Dorne haben und werden tief in den Kranz gesteckt.

Farblich habe ich die Kerzen auf ‘Populus’ abgestimmt. Ich kaufe immer gleich zwei Sätze an Kerzen, damit ich nie in Versuchung gerate, sie zu tief herunterbrennen zu lassen. Vorsicht ist besser als Zimmerbrand…

Mit Rosen und Silberblatt ausdekorieren.

Das Tüpfelchen auf dem I sind die Rosen und die schillernden Fruchtstände des Silbertalers Lunaria annua. Wenn ich im großen Stil kleben muss, hole ich die Klebepistole raus, hier reicht ein dicker Klecks Alleskleber. Es ist sinnvoll, bei den Rosenblüten zu versuchen, sie vorsichtig etwas auseinanderzuziehen.

Der fertige Kranz.

Den Kranz stelle ich auf einen großen Teller und fülle zu guter Letzt noch ein paar Kugeln in die Mitte. So viel Blingbling muss sein.

Was hast du heuer als Adventsschmuck geplant? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

6 Kommentare

  1. Schön, sieht Dein Adventskranz aus! Ich muss gar nicht viel überlegen… mein Kranz ist immer sehr schlicht und einfach nur grün mit roten Kerzen. Ich stecke ihn immer selber zusammen, weil er relativ groß sein muss, damit er in meine rostige Schale passt. Früher habe ich ihn immer mit Draht gewickelt. Das war immer eine ziemliche Aktion. Jetzt stecke ich die einzelnen Zweige mit Klammern an den Strohring. Das klappt sehr gut.
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Liebe Xenia,

    Danke, eine tolle Idee – habe ich gleich als Anregung genommen! Dieses Jahr war ich zu spät für rote Kerzen, aber mit cremefarbenen ging es auf diese Weise dann auch gut, und dazu habe ich noch ein paar hübsch gefärbte Hortensienblüten arrangiert.
    @ Ilona: hast du ein Glück! Selber habe ich nämlich wenig Lust auf dekorieren und würde das auch sehr gern delegieren!
    Allen einen schönen ersten Advent,
    Bea

  3. Liebe Xenia,
    der ist wirklich traumhaft schön geworden.
    Und Silbertaler aus dem Garten liebe ich ja :-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes erstes Adventswochenende!
    Liebe Grüße von Urte und bleib gesund.

  4. Ilona U. sagt

    Liebe Xenia,
    einen wunderschönen Adventskranz hast du da gebastelt, ich nehme auch an, das du die verwendeten Rosen auch selbst getrocknet hast. Ich selbst habe keine Lust mehr einen Kranz oder ein Gesteck zu basteln, seitdem mein Mann das übernommen hat. 2 Kränze für draußen hat er schon gemacht, das kleinere Gesteck für drinnen folgt noch. Drinnen habe ich auf dem Schrank auch nicht soviel Platz. Da habe ich bereits 2 kleine Weihnachtssterne stehen.
    Eine Frage noch an dich, hast du auch schon blühende Christrosen?
    Darauf freue ich mich jedes Jahr wieder, wenn meine anfangen zu blühen, 3 Schneeglöckchen blühen auch bereits (Herbst-Sorte)
    Grüße von Ilona

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Ilona!

      Ich habe noch keine blühenden Christ-, aber schon eine blühende Lenzrose. Sie will von Jahr zu Jahr früher blühen und hat heuer sogar noch die letzte Dahlie erlebt. Verrückt.
      Schneeglöckchen schon? Ich habe auch immer mal mit den herbstblühenden Sorten geliebäugelt, es dann aber gelassen, da ich befürchtete, sie würden bei den vielen “Altblättern” eher untergehen.
      Dein Mann ist ja klasse – grüße ihn bitte ganz herzlich!

      Beste Grüße
      Xenia

  5. Liebe Xenia,
    Dein Adventskranz hat etwas Besonderes. Den kannst Du auch noch deutlich nach Weihnachten als Schmuckstück präsentieren…Vielleicht dann mit einem etwas größeren gläsernen Windlicht in der Mitte und einer passenden Kerze darin…Stelle ich mir sehr schön vor und passt in die “Nach-Weihnachts-Winterzeit” …
    Da der Advent jetzt unmittelbar vor der Tür steht, habe auch ich schon einige Kränze gemacht. In diesem Jahr gibt es bei uns keinen Weihnachtsmarkt – er wird uns allen fehlen…Aber dafür habe ich auch deutlich weniger Hektik…Heuer mache ich nur für einige meiner treuen “Abnehmer” Kränze ganz nach Wunsch…
    Ich werde wieder einige davon vorstellen…Wenn Du also willst – schau einfach rein.
    Jetzt wünsche ich Dir noch eine wunderschöne Adventszeit und allem voran viel Gesundheit!
    Alles Liebe
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.