Festlich: schnelle Tischdeko mit Lenz- oder Christrosen

Christ- und Lenzrosen sind die idealen Blumen für einen schlicht-eleganten, super einfachen Tischschmuck, den du auch dann noch gezaubert bekommst, wenn die Gäste schon im Flur stehen.

Eigentlich leben meine Beiträge ja von den Texten. Aber diese Dekoration spricht für sich: Wer im Winter einen schnell kreierten Blumenschmuck braucht, der nicht viel Platz einnimmt und den Gästen am Tisch die Sicht nicht versperrt, lasse einfach ein paar Helleborus-Blüten zu Wasser.

Drei Blüten in unterschiedlichem Reifestadium. Die Blüten halten sich sehr lange als "Seerosen"

Drei Blüten in unterschiedlichem Reifestadium. Die Blüten halten sich sehr lange als „Seerosen“

Ich muss dazu nur auf den Balkon hüpfen und ein paar Blüten und Blätter abzupfen. Auch im Winter blüht es dort üppig. Es eignen sich Christrosen genauso gut wie die späteren Lenzrosen, die es aber auch jetzt schon vorgetrieben gibt. Als Ergänzung liebe ich die Stacheldrahtpflanze, die es mir nicht übelnimmt, wenn ich mich immer mal wieder an ihr vergreife.

Lenzrosen mit Thuja und Heide geschmückt

Lenzrosen mit Thuja und Heide geschmückt

Als Gefäß eignen sich bauchige Weingläser auf langen Stielen besonders gut. Dieses hier sind Burgundergläser. Sie sind grazil und nehmen wenig Platz weg, sodass sie auch noch neben Schüsseln und Platten mit Rotkohl und Gänsebraten passen.

Bauchige Burgundergläser eignen sich besonders zur Präsentation von Blüten

Bauchige Burgundergläser eignen sich besonders zur Präsentation von Blüten

 

Ich wünsche uns allen viele festliche Momente an einem schön gedeckten Tisch mit köstlichen Speisen und guten Gesprächen!

Ich verlinke diese Blüten zum Holunderblütchenblog und vielen anderen schönen Sträußen.

Artikel gefällt? Teile hier:

11 Kommentare

  1. Bea 5. Januar 2019 at 10:23 - Antworten

    Liebe Xenia,
    Habe eben deine großartige Seite wiedergefunden- es macht soviel Freude hier unsere Träume von Gartenbildern, jahreszeitlichen Stimmungen und gärtnerischem Naturerleben auf so wunderbare Weise inszeniert zu finden- verbunden mit soviel fantastischen Anregungen. Ganz großes Kompliment!
    Besonders faszinierend finde ich auch deine geschmackvollen Deko- Vorschläge.
    Zu der zarten Christrosen-Tisch- Deko leuchtet bei mir jedoch ein Warnlämpchen auf: Christrosen sind extrem giftig! Gilt das nicht auch für die Blüten? Was wäre wenn ein Mensch in Feierlaune dann doch mal einen Schluck aus dem kühlen Weinglas nähme, nachdem eine Blüte zufällig entfernt wurde? Aus einer richtigen Vase dagegen würde wohl nicht so schnell jemand trinken?
    Bitte nicht falsch verstehen- möglicherweise ist meine Sorge ja unbegründet?!
    Ganz liebe Grüße und Danke für all die wunderbaren Seiten und Bilder!
    Bea

    • Berlingärtnerin 5. Januar 2019 at 20:59