Idee, Floristik
Kommentare 14

Umwerfendes Solo: Lenzrose in der Vase

Ich will sie nochmal von Nahem genießen: die Lenzrose. In der Vase, auf dem Esstisch, begleitet sie uns zu allen Mahlzeiten und genießt die volle Aufmerksamkeit.

Im Garten weiß ich zur Zeit dagegen kaum, wo ich zuerst hinschauen soll. In diesem Frühjahr stehen alle Zeichen auf “üppig”. Zum Glück. Die Lenzrosen Helleborus-Hybriden sind so schön wie lange nicht mehr. Große prächtige Horste sind es geworden. Nach dem zahmen Winter laufen sie zur Höchstform auf.

Daher bringe ich es über mich, meine sonstige Knauserigkeit zu überwinden und hie und da eine Lenzrose zu schneiden und intensiv zu betrachten. Wer weiß auch, wie lange das noch geht? Ein paar warme Tage und die Farben werden matter, die Staubgefäße rieseln.

Aber warum jetzt schon an das Ende denken. Jetzt ist sie ja noch wunderschön.

Lenzrose

berlingarten macht mit bei Friday-Flowerday.

Artikel gefällt? Dann teile hier:

14 Kommentare

  1. Bin ich froh, dass Du, liebe Xenia, auch nur einen Stiel für die Vase geschnitten hast. In meinem heutigen Post sind es zwei und ich war mir nicht sicher, ob das den Lesern gefällt. Es sieht aus, als würde die Vase auf einem Schrank stehen, weil man der Lenzrose so schön unters Röckchen schauen kann. LG Edith

    • Berlingärtnerin sagt

      Ich habe noch mehr geschnitten, für andere Arrangements. Schließlich will ja die ganze Wohnung was abbekommen.
      Und was die Leser angeht: Ich akzeptiere Meinungsvielfalt, folge aber meinem eigenen Kopf :-)

      Und nun gucke ich bei dir!

  2. die Lenzrose ist wirklich ein wunderschöner Solist, gefällt mir sehr und soooo toll fotografiert.
    herzlich Judika

    • Berlingärtnerin sagt

      Hallo Judika, vielen Dank für dein Lob, wie beschwingt starte ich jetzt in den Tag!
      Bei dir im Blog ist es auch schön – werde heute Abend mal stöbern. So viel vorab: Ich sehe in der Tasse ein Ahornblatt :-)

      Herzlich zurück
      Xenia

  3. …in dieser schlichten Umgebung kommt diese zauberhaft Blüte ganz toll zur Geltung…und im Garten kommen schon neue Blätter -die Pflanzen für die Blüten der nächsten Saison,

    lieber Gruß Birgitt

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Birgitt,

      ja, diese Blüte gehört zu meinen “Erfreulichkeiten” :-), vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

      Stimmt, die ersten zarten neuen Blättchen habe ich auch schon gesehen, sie sind immer noch so zartgrün und weich, man kann sich kaum vorstellen, dass sie später teilweise bezackt wie ein Drachenrücken sein werden.

      Viele Grüße
      Xenia

    • Berlingärtnerin sagt

      Hallo Julia,

      danke für dein liebes Feedback, das freut mich ja immer :-)
      Bei dir auf dem Blog ist es aber auch sehr nett – schön, dass wir zueinander gefunden haben.

      Hab ein heiteres Wochenende!
      Xenia

    • Berlingärtnerin sagt

      Danke dir, liebe Julia, das finde ich auch. Dabei ist es ja nur so ein unspektakulärer rosa Sämling, nicht etwa eine der “edlen” Züchtungen.

      Einen hübschen roten Stuhl hast du da übrigens :-) Wirklich wunderschön zu weißen Papageientulpen!

  4. Rosella sagt

    Was für tolle Blumen! Hallo Berlingärtnerin, ich werde mir auch gleich morgen noch eine Lenzrose in die Vase stellen. Danke für den schönen Start ins Wochenende!

    Liebe Grüße sendet Rosella

    • Berlingärtnerin sagt

      Guter Plan, hol sie dir direkt in Augenhöhe und genieße die hüsche Zeichnung und Maserung!
      Alles Liebe für dich, Rosella!
      Bis bald.

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Swig!

      Aus Paris hast du zu mir gefunden, wie schön. Für mich klingt das gleich so toll und so romantisch und so … hach, seufz.
      Ungrün – da hast du natürlich aber Recht. Und wir in Berlin kämpfen derzeit sehr, dass hier nicht alles zubetoniert wird, sondern Oasen wie berlingarten weiter blühen und fruchten dürfen.
      Sehr hübsch ist übrigens dein Blog – was für entzückende Osterhasen zum Beispiel :-)
      Hab ein schönes Wochenende, wir lesen hoffentlich wieder voneinander!

      Xenia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.