Unterwegs
Kommentare 3

Isabels Garten: Kreativität am Potsdamer Kellertor

Üppige Blumenbeete

Herzlich willkommen im kreativen Garten einer leidenschaftlichen Pflanzenjägerin, die wohl in einem der bemerkenswertesten Häuser lebt…

Stell dir vor, du wohnst in einem historisch so besonderen Haus, dass du einen Flyer drucken lässt und zur Mitnahme platzierst, damit sich die vielen neugierigen Passanten darüber informieren können. In so einem Haus lebt Gartenstammtischfreundin Isabel mit ihrer Familie.

Neu erbaute Kellertorwache
Die Terrasse an der Vorderseite

Das heißt, Isabels Garten können wir nicht ohne das Haus vorstellen. Die Kellertorwache war ein Wassertor am Stadtkanal der Residenzstadt Potsdam. Das schmucke Gebäude im frühklassizistischen Stil wurde genutzt, um die Steuer für über den Wasserweg eingeführte Waren einzunehmen. Nach wechselvoller Geschichte wurde das Haus im Zweiten Weltkrieg schwer geschädigt und 1960 abgebrochen.

Isabel und Mann erwarben das Grundstück vor einigen Jahren und ließen es im Einklang mit dem Denkmalschutz als persönliches Wohnhaus wieder aufbauen. Hinter dem Haus liegen zur Havel eine kleine öffentliche Grünfläche und Isabels zauberhafter Privatgarten. Geheimtipp für Stand up Paddler: Es gibt über den Stadtkanal einen Zugang zur Havel.

Stadtkanal mit Kellertorwache
Isabels Garten Hinteransicht
Havel mit Blick auf Humboldtbrücke
Blick Richtung Humboldtbrücke

Jagen, sammeln, säen, gestalten.

Wer hinter dem Haus mit den Säulen einen streng gegliederten formalen Garten erwartet, kennt Isabel und ihre Kreativität nicht. Sie kommt viel rum, ist neugierig, experimentierfreudig und naturverbunden. Als erstes geht es bei einem Besuch in ihrem Garten daher auch zu den Pflanzenbabys. In zahlreichen Töpfe stehen ihre Schätze: Kohl aus Portugal, Kapernstrauch von den äolischen Inseln sowie Sämlinge aus den Gärten, in denen Isabel zuletzt war. Der Gang durch den Garten ist dann auch entsprechend intensiv, weil Isabel zu jeder Pflanze eine Geschichte erzählen kann. Derzeit träumt Isabel von einer Bank mit “Baumlaube”, die sich noch zurechtwachsen soll. Mir geht das Herz auf bei so viel Gartenbegeisterung.

Isabel präsentiert die Idee der "Laubenbank"

Bank baumumstanden: Die Bäume sollen zur Laube wachsen

Der Garten ist romantisch-natürlich-kreativ gestaltet. Genuss steht im Vordergrund. Es geht los mit der Terrasse, die von der Kletterrose ‘Schloss Bad Homburg’ umrankt ist. In der Hängematte lässt sich der Duft der Madonnenlilie genießen. Eine weiße Eisenbank taugt als Rückzugsort zum Träumen. Aus dem Gemüsegarten wandert die Ernte direkt auf den Grill am schönen Sitzplatz.

Blick in Isabels Garten mit Rosen an der Veranda
Romantisch: die Terrasse mit Rosenpergola
Die Katze gehört zur Familie
Hängematte mit Duftgenuss
Lauschig: die weiße Eisenbank
Grillplatz
Sempervivenschale
Eingang zum Gemüsegarten
Zugang zum Gemüsegärtchen

Die Beete sind gemischt bepflanzt, viele robuste Pflanzen recken ihre hübschen Blüten in die Höhe. Fingerhut, Königskerzen, Mohn, Monarden, Purpursonnenhut: Sie erfreuen Insekten, Gärtnerin und Passanten, die gern über den Staketenzaun schauen. Aber auch Diven wie die Madonnenlilie mögen es bei Isabel. Statt Rasen gibt es Wiese, in die Laufwege gemäht werden.

Wilder Garten mit Blick auf Havel
Königskerze
Betörend schön und duftend: Madonnenlilie
Purpursonnenhut Echinacea purpurea
Weißer Klatschmohn
Weißer Klatschmohn
Fingerhut
Blaues Gartenhaus
Rote Monarde

Es fehlt an Platz? Vertikal gärtnern.

Isabel macht vor, was eine Lösung sein kann, wenn mehr Lust an schönen Pflanzen als Platz vorhanden ist: Sie gärtnert in die Höhe. An der Terrasse wachsen die Trauben förmlich in den Mund, an der Hausmauer können wärmeliebende Aprikosen reifen und das Gartenhaus sowie der Zaun sind in die Gestaltung integriert.

Isabel
Hübsch: blaues Gartenhaus mit Clematis
Platz wird genutzt: Aprikosenbaum am Haus als Spalierobst
Wein wächst an der Pergola

Der Besuch bei Isabel war ein echtes Erlebnis; Haus und Garten so individuell wie die Gärtnerin. Ich freue mich auf ein Wiedersehen, wenn aus ihren Babys sicher schon attraktive Teenager geworden sind.

3 Kommentare

  1. Steffi sagt

    Liebe Xenia,
    bei dem Anblick geht mir das Herz auf! Wie schön sich in diesem Garten alles zusammenfügt. Da ist die Hausinschrift sehr passend.
    Danke fürs Vorstellen und weiter viel Freude Am Gartenstammtisch!

    Steffi

    • Berlingärtnerin sagt

      Hallo, Steffi,

      Ich habe mir schon gedacht, dass dir Isabels Garten gefällt. Und auch die Person würdest du mögen. Wie schade, dass wir so weit voneinander entfernt wohnen.

      Liebe Grüße
      Xenia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.