Idee, Floristik
Kommentare 5

Individueller Strauß für Valentinsmuffel

Tulpen mit Astschnitt

Minimum Einsatz, Maximum Eindruck: Mit diesem Tulpenstrauß parierst du den Valentinstag perfekt.

Ehemann und braver Freund aufgepasst. Gehörst du zu denjenigen, die ab Neujahr schon immer vorbeugend und wie nebenbei fallen lassen, der Valentinstag sei doch auch nur so ein doofer Konsum-Schmarrn aus den USA und daher im Herzen nicht romantisch, sondern rein materiell? Weil es dich wirklich nervt, wenn dich die Industrie zu Gefühlen zwingen will? Dann habe ich für dich die Lösung. Denn eigentlich willst du deiner Liebsten doch eine Freude machen. Aber nicht als Muss und schon gar nicht von der Stange.

Wie wäre es dann also hiermit? Du musst dich allerdings gleich noch schnell im Garten nützlich machen – ist ja auch irgendwie ein Geschenk an die Liebste – und die Obstbäume beschneiden. (Das schaffst du noch!) Die dann anfallenden geraden Zweige sind nämlich die Grundzutat für deinen Blumengruß ganz individueller Art. (Eine weitere Strauß-Variante findest du hier.)

Tulpen mit AstschnittSuche dir dann ein großes Bündel halbwegs gleich langer Zweige und stecke sie dicht aneinander in eine große Glasvase – knauserig gilt nicht. Was von den Ästen an Gebrösel auf den Vasenboden fällt, kommt am besten unter ein Deckmäntelchen aus Steinen. Dann sieht es schön ordentlich im schließlich durchsichtigen Gefäß aus.

Und nun musst du nur noch zum guten Floristen eilen und ein paar französische Tulpen erwerben. Das sind die besonders langen, eleganten. Ich habe mir nur drei gegönnt, aber du kannst natürlich auch ein paar mehr nehmen, hey, lass dich nicht lumpen.

Wichtig ist, dass du gleich die praktischen kleinen Plastikröhrchen dazukaufst, mit der du jede einzelne Tulpe separat und unsichtbar mit Wasser versorgen kannst. Denn: So viele Äste würden eine Menge unschön brauner Gerbstoffe ins Wasser ablassen. Die Vase lässt du also lieber trocken. Nun kommen noch die Tulpen zu den Zweigen, fertig ist der Hingucker.

Ich bin sicher, deine Liebste staunt nicht schlecht über ihren Romantiker.

5 Kommentare

  1. Claudia sagt

    Die Idee gefällt mir richtig gut, eine günstige Variante eines Blumenstraußes, die aber trotzdem ein Blickfang im Haus ist!
    Mir gefallen generell solche selbst erstellten Sträuße aus Naturmaterialien mehr als ein gekaufter Strauß vom Geschäft. Da merkt man, dass sich der Mann wirklich etwas dabei gedacht hat und es kommt viel persönlicher rüber!

    Liebe Grüße von einer “passionierten” Gärtnerin!
    Claudia

  2. Pingback: Baumschnitt: Grandezza-Strauß mit Rosen – berlingarten

  3. Nicole sagt

    Liebe Xenia, Valentinstag ist ja irgendwie wie Muttertag…sage ich!
    Die richtig Guten bringt zwischendurch immer mal einen Strauß mit, oder?

    Gute Idee, mit den Plastikröhrchen…

    :)

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Nicole, man sollte DRINGEND und IMMER frische Blumen im Haus haben. Ich bekomme nur zu besonderen Anlässen welche geschenkt, dann aber so richtig, weil ich sonst das ganze Jahr über sowieso den Garten plündere und ja auch noch nicht mal vor den Gänseblümchen im Januar halt mache ;-)
      Viele Grüße, ich bin sicher, Deiner ist ein richtig Guter :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.