Monate: Oktober 2017

Admiral

Liebeserklärung an meinen Garten

An einem strahlenden Tag wie heute merke ich wieder einmal, wie sehr ich dich brauche. Wie sehr ich mich nach dir gesehnt habe, als das Wetter lange grau war und ich so viel arbeiten musste. Unser Wiedersehen hat mir sehr viel bedeutet. Wenn ich mit dir zusammen bin, fühle ich mich geerdet und frei, all die Probleme und Sorgen des Alltags sind unendlich weit weg. Du machst mein Leben bunt und verwöhnst alle Sinne. Du lässt mich machen und nimmst meine Vorschläge an, aber ergänzt sie um deine eigenen Ideen. Na ja, eigentlich bist du sogar ziemlich unangepasst und eigensinnig, aber das schätze ich ja grad an dir. Ich mag Partner mit Charakter. Und am Ende erwächst unendlich viel Schönes. Mein herzallerliebster Garten, du tust mir gut, schön, dass es dich (noch immer) gibt.   Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.

Die PowerGear Scheren-Familie

Richtig gut abschneiden: Mit diesen Astscheren geht das locker

berlingarten macht Werbung! Astscheren im Alltagstest: Fiskars-Scheren der PowerGear-Serie. Urteil: macht Frauen zu Kraftprotzen und Männer stolz auf tolles Werkzeug. Und da man von guten Scheren nie genug haben kann, stelle ich auch noch eine Gartenschere vor. Was Crocodile Dundee das Riesenmesser, ist mir seit Jahren eine Fiskars Astschere im XXL-Format. Eigentlich heißt sie PowerGear Amboss-Getriebeastschere L93, ich nenne sie aber bewundernd Obelix – schließlich hat sie magische Kräfte. Vor vielen Jahren, direkt nach einer schweren Handoperation, habe ich sie entdeckt, als ich nach „Astscheren für Frauen Testsieger“ gegoogelt hatte. Und nicht nur ich, auch der Liebste, der ein paar Kilo Bizeps mehr auf die Waagschale bringen kann, will sie nicht mehr missen. Sie schneidet nämlich bis zu 5 cm dicke, auch bereits trockene Äste gatt und kraftsparend und erspart so manchen Einsatz der Säge. Das Riesenbaby ist dir hier im Blog schon mehrfach begegnet – zum Beispiel, wenn es um Pflanzenverjüngung geht, oder ich den Rosenschnitt tief unten an der Basis durchführe, und all die alten, dicken Triebe entferne. Neu bei uns in der …

Gesteck aus Misteln, Rosen, Astern

Gesteck mit Sturmopfer Mistel, Rosen und Astern

Xavier hinterließ eine Schneise der Verwüstung. In unserem Garten ist alles ok, aber bei den Nachbarn riss es die riesige Fichte, vermutlich eine Erinnerung an Weihnachten in den 50ern. Schweres Gerät hatte einen Tag lang zu tun. Der Baum an unserem Parkplatz verlor seinen größten Ast – einen mistelbehangenen. Als ernteorientierte Gärtnerin habe ich nicht lang gefackelt und mich über die Misteln hergemacht. Sie sitzen fest auf den Zweigen auf und es brauchte schon etwas Kraftanstrengung, bis sie sich – plopp – lösen wollten. Was aber nun tun mit den großen Geschöpfen? Aufhängen und drunter küssen? Dann hätten wir uns direkt auf den Boden legen müssen. Nein, jetzt bitte nicht das Kopfkino anschalten. Ich habe mich entschieden, die Misteln als Steckhilfe zu nutzen. Mit Uromas großem Zinnteller, einer schlichten Glasschale mit Wasser sowie Rosen und Astern vom Wochenmarkt ergab sich ein Gesteck der besonderen Art. Schade, dass mir ein so großes Sideboard fehlt, auf das es passen würde. Der Liebste sagt, es sähe mir mal wieder ähnlich, dass ich gar nicht auf die Idee gekommen …

Grünblaue Hortensie

Neue Hortensien: diese Sorten solltest du kennen

Hortensien: für viele die Lieblingspflanze schlechthin im Garten. Zu Recht, insbesondere, wenn man nicht nur einfach die nächstbeste Bauernhortensie shoppt, sondern bei den Sorten auf die besonderen achtet. Zartes Himmelblau, die Blütenblätter fluffig wie Schäfchenwolken an einem Junitag – das ist die Hortensie ‚Everbloom Blue Wonder‘. Oder schau dir diese Hortensie an: Da sitzen bei ‚You & Me Miss Saori‘ in den rosa Blüten mit weißer Mitte jeweils noch kleine Babyblütchen. Diese Hortensie wurde 2014 auf der Chelsea Flower Show als „Plant of the Year“ ausgezeichnet – sie gilt damit als eine der 40 besten Pflanzen aller Zeiten. Und der Farbverlauf von ‚Himbeereis zum Frühstück‘ wird auch in den Folgejahren verlässlich wieder genau so blühen und nicht irgendwann einfarbig altrosa daherkommen wie wahrscheinlich ein Großteil unserer bisherigen Hortensien im Garten. Die hier gezeigten Sorten habe ich auf der IGA Berlin 2017 kennengelernt, wo Züchter nur ihre ganz besonders schönen und gartentauglichen Hortensien zeigen (meine Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit). Sie sind alle mit mittlerem Wuchs sehr gut für die Kübelhaltung auf Terrasse und Balkon geeignet oder …