Idee, Floristik
Kommentare 3

Die Bändigung der Gartenrose: So ist sie standfest in der Vase

Titel Ikebana mit roter Rose

In einer kleinen Serie möchte ich dir Tipps geben, wie du manch schwierige Blume in der Vase gut arrangiert bekommst. Ich starte mit der jetzt so toll blühenden roten Rose vom Rosenbogen.

Diese Rose heißt ‚Sympathie‘ und grüßt uns jetzt überall von den Rosenbögen: Was so üppig blüht, gibt uns doch bestimmt gern einen Stiel für die Vase ab. Aber wie umgehen mit einer stark kopflastigen Blume wie zum Beispiel dieser Rose? Für eine typische schmale Rosenvase hat sie ein zu schweres Blütenbüschel, die Vase würde kippeln. Wie hält sie aber in einer standfesten Vase mit größerer Öffnung?

Im Rahmen einer Ikebana-Session habe ich mich für ein Knäuel aus Chinaschilf entschieden. Es wächst jetzt zu riesigen Horsten heran und gibt ebenfalls gern ein paar Halme ab. Aus ihnen lässt sich durch Hin- und Herwinden ein Gebinde erstellen, das die Öffnung der Vase gut ausfüllt und nur kleine Löcher für die Stiele der Blumen lässt. Bei mir sind das eine einzelne rote Rose und die weißen Baldrianblütchen.

Zum Schluss winde ich noch weitere Schilfblätter um die Vasenöffnung, da ich im Ikebana einen schlichten Look bevorzuge und nicht möchte, dass der Blick sofort auf das Knäuel fällt.

Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.

 

Probier’s mal aus! Ich verlinke diesen Beitrag zum Holunderblütchen-Blog und vielen anderen schönen Sträußen.

3 Kommentare

  1. Ikebana aus Japan in den Farben der Flagge Italiens… Warum nicht, liebe Xenia? Mir gefällt, die Du Deine Gartenrose gebändigt hast und dass sich die Baldrianblüten stufig nach oben zur Rose ausbreiten. Schade, dass ich meine Japan-Segge aus dem Garten entfernt habe.
    Liebe Grüße
    Edith

    • Berlingärtnerin sagt

      Und wenn wir jetzt mal vom Laub absehen, passt die eine rote Rose auf weißem Baldrianuntergrund auch wieder bestens zu Nippons Flagge 🙂
      Danke für deinen lieben Kommentar, liebe Edith!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.