Garten
Kommentare 2

Was steht an im April-Garten?

Frühbeetkasten

Endlich dürfen wir wieder werkeln. Neben dem Erfreuen an all den schönen Frühlingsboten gibt es einiges auf der To-do-Liste für den engagierten Gartenjahr-Vorbereiter.

Ist ja auch gar nicht schlimm, oder? Dass der Garten wieder um deine Aufmerksamkeit buhlt und neben den hübschen Narzissen, Krokussen & Co. auch schnell ein paar Unkräuter an den Start schickt? Schließlich wäre es ohne Bewegung eh noch zu kalt draußen. Also bereiten wir im Schweiße unseres Angesichts die Gemüsebeete vor, setzen den Kompost um und kriechen als Vierfüßler durch die Blumenrabatten. Fitness first heißt es auch bei uns Gartensportbegeisterten bzw. first Fitness des Jahres.

Was jetzt Ende März/Anfang April ansteht, zumindest bei mir, habe ich dir in Bildern festgehalten:

Sauzahn

Mit dem Sauzahn lockerst du im Gemüsebeet den Boden ohne durch Umgraben die Bodenschichtung zu (zer)stören. Er ist der Klassiker im Bio-Garten

Selfi mit Sauzahn

Die Nachfahren der Säbelzahntiger heißen Sauzahngärtner

Kompost

Die Gemüsebeete, die frühen Blüher sowie die austreibenden Stauden brauchen jetzt eine Ladung Kompost als Dünger

Frühbeetkasten

Im Frühbeetkasten halten es die Salat-Setzlinge schon aus

Krokusse

Die frühesten Blüher wie Schneeglöckchen oder Krokusse kannst du jetzt versetzen und somit vermehren

Krokus eingepflanzt

Am neuen Standort machen die Krokusse munter weiter

Sämlinge

Die Sämlinge des Winterlings werde ich jetzt verpflanzen. Es wäre schade, wenn sie alle zertrampelt würden

Arbeitshandschuhe

Ich bin begeistert von meinen Arbeitshandschuhen, die wirklich robust und schön warm sind. Ich habe sie im Profibedarf bestellt (meine Meinung, keine bezahlte Werbung)

Hortensienschnitt

Die Bauernhortensien kannst du von den Vorjahresblüten befreien. Dazu über dem obersten Trieb abschneiden

Rosenschnitt

Wenn die Forsythien blühen, ist Zeit für den Rosenschnitt

Unkraut

Gehe niemals an einem Unkraut vorbei. Was du jetzt jätest, vermehrt sich später nicht mehr

2 Kommentare

  1. Birgit Bell sagt

    Den Sauzahn hab ich mir vor 2 Jahren auch zugelegt, nehm ihn auch sehr gerne für’s Stauden-/Rosenbeet.
    Ich mag deinen Garten und deine Tipps, komme gerne immer wieder. 🙂
    LG Birgit

    • Berlingärtnerin sagt

      Hallo Birgit!
      Danke für deine nette Rückmeldung. Ehrlich gesagt, habe ich den Sauzahn noch nie für meine Staudenbeete ausprobiert. Vielleicht im vorauseilenden Gehorsam, ich würde Blumenzwiebeln stören. Aber ein bisschen Belüftung wäre sicher mal wieder angebracht. Da habe ich laaange nichts getan.
      Ich freue mich, wieder von dir zu hören, liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.