Idee, Floristik
Kommentare 18

Neujahr: gute Vorsätze und immer frische Blumen

Happy New Year, Dear!

Schön, dass du da bist und gemeinsam mit mir ins neue Jahr startest. 2017 liegt noch ganz frisch und unbeschrieben vor uns.

Ich mag dieses Gefühl, dass etwas neu beginnt. Aufbruch, Bewegung, das Haus richtig durchlüften, die müden Knochen in den Garten schwingen, gute Vorsätze schmieden.

Hast du dir auch etwas vorgenommen für 2017? Das ist toll, denn es hält uns lebendig, wenn wir uns Gedanken darüber machen, was wir verbessern, wie wir uns ein ganzes Leben lang weiterentwickeln können.

Ein kostbarer Moment an Silvester 2016

Ein kostbarer Moment an Silvester 2016

Für 2016 hatte ich mir überlegt, mehr darauf zu achten, was mir gut tut. Das klingt banal, ist es aber nicht. Wie oft lassen wir uns doch davon leiten, was andere von uns denken könnten, was andere von uns erwarten. Und wir selbst? Bleiben auf der Strecke.

So können gute Vorsätze Realität werden.

Auf der Strecke bleiben leider auch schnell die guten Vorsätze. Im Februar regiert schon meist wieder der innere Schweinehund vom Sofa aus und knabbert seine Chips. Ich habe in den letzten Jahren gelernt: Ein Vorsatz, der Wirklichkeit werden soll, muss drei Faktoren erfüllen. Erstens sollte er positiv formuliert sein. “Ich will mit dem Rauchen aufhören” oder “Ich will nicht mehr so gestresst sein” hat eine viel schlechtere Ausgangsbasis als “Ich möchte gesund leben”.

Der Vorsatz muss konkret werden. Wird ein in Silvesterlaune verkündetes “Ich will mehr Zeit mit der Familie verbringen” tatsächlich zu mehr Gemeinsamkeit führen? Wohl erst dann, wenn ich mir genau überlege, was das im Alltag konkret bedeuten kann: “Ich werde häufiger mit meinen Kindern ins Fußballstadion gehen.” “Meiner Beziehung gebe ich neuen Schwung, indem wir abends häufiger was zusammen unternehmen.”

Der dritte Faktor ist Aktivität. Um beim Beispiel zu bleiben: Der Vorsatz wird Realität, wenn noch heute am Neujahrstag, spätestens bis zum nächsten Wochenende, Fußball- und Theaterkarten für gleich mehrere Aktionen im Warenkorb landen. Und ein paar klassische Brettspiele obendrein. Die Siedler von Catar machen auch in Zeiten von Minecraft immer noch Spaß.

Mein Vorsatz war: jeden Tag mit Blumen beginnen und schließen.

Und nun ahnst du auch schon, wie das alles mit meinen Blumen zusammenhängt. Ja was tut mir denn gut? Wie kann ich denn meinen Vorsatz umsetzen, was ist alltagstauglich? Drei realistische Ideen hatte ich, eine war die mit dem Blumenstrauß im Bad.

Ich bin zwar kein Langschläferin, aber dennoch komme ich morgens nicht gut raus. Missmutig schlurfe ich – gefühlt noch mitten in der Nacht – ins Bad. Stimmungsaufhellend wirkt da ein kleiner Strauß als Morgengruß: Hallo Xenia, schön dass du da bist, auch dieser Tag ist voller Schönheit, mach was draus.

Überdies macht es mir große Freude, für jeden Tag des Jahres das kleine Sträußchen zusammenzustellen. Ich streife durch den Garten, schnipple hier und schnipple dort und habe auch dann etwas Garten um mich, wenn ich es aus Zeitmangel mal nicht schaffe, draußen zu sein.

Meine Botschaft: Setze lieber eine kleine Idee wirklich um, als einen großen Plan nur für die Schublade zu entwerfen.

Viel Glück und Durchhaltevermögen dafür. Hab ein schönes Jahr 2017, bleib gesund und voller Tatendrang. Achte auf dich.

Und das ist mein etwas anderer Spaziergang durchs Gartenjahr:

 

Und jetzt gehe ich joggen. Den inneren Schweinehund habe ich mit einem schicken neuen Sportoutfit bestochen. Und damit nichts schiefgeht, habe ich mich zum Laufen verabredet. In Gesellschaft läuft Schweinehund gleich viel beschwingter.

18 Kommentare

  1. Joggen und Blumen im Bad sind gut für Körper und Seele. Ich wünsche Dir, liebe Xenia, dass Du beim Joggen durchhältst. Bezüglich der Blumen habe ich keine Zweifel.

    Im Bad habe ich keine frischen Blumen (früher hatte ich schon mal diverse Farne). Meins steht unter dem Motto ‘Urlaub am Meer’. Auf der Fensterbank steht ein großes Glas mit weißem Sand und besonderen Muscheln, Muscheln und Schneckenhäuser mit Perlmuttschimmer auch rechts und links daneben. Von einer Nische aus grüßen Leuchtturm, Möwe, Seesterne und Schäfchen. Und am oberen ungefliesten Bereich zieht sich ein Band entlang mit blau-weißen Heide-Dahl-Bildern in weißen Rahmen, alles Motive vom Meer. Das ist mein Gute-Laune-Bad, sehr empfehlenswert.
    Liebe Grüße
    Edith

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Edith!

      Danke für deinen kleinen Einblick in dein Gute-Laune-Bad. Ich hol gleich mal meine Fundstücke von Sardinien raus und bastel etwas damit. Eine sehr gute Idee ist das!

      Dir wünsche ich alles Gute für 2017, ganz viel Gesundheit und immer frohen Mut. Ich freue mich, dich zu kennen!

  2. Renee sagt

    Liebe Xenia,
    Dir auch ein gutes neues Jahr 2017 – mit vielen Blüten und schönen Pflanzenerlebnissen.
    Ich finde auch, das ein Blumengruß (der ebenso aus Zweigen und Blättern bestehen kann), die Stimmung hebt. Im Sommer ist es einfach, im Winter sind es bei uns oft die Zimmerpflanzen, die Farbe in den Alltag bringen. Gerade zeige ich meine Frauenschuhe auf meinem Blog.
    Schon mehrmals habe ich versucht Dir zu folgen – klappt irgendwie nicht mit der Einstellung. Jetzt ist Dein Blog in der Favoritenliste, ein Anfang bis ich das Problemchen gelöst habe. Mein Vorsatz für 2017: Mehr PC-Kenntnisse….

    Herzliche Grüße an eine erstklassige Bloggerin und Gartenfachfrau
    Renee

    • Berlingärtnerin sagt

      Danke, liebe Renee, für dieses zauberhafte Lob *erröt*

      Ganz herzlichen Dank für den Tipp mit dem Frauenschuh. Ich habe gerade bei dir im Blog geantwortet! Und ich kann alle Leser und Leserinnen hier nur ermuntern, mal bei dir reinzuschauen! Der Orchideentipp ist wunderbar zur Stimmungsaufhellung.

      Liebe Grüße und alles alles Gute für 2017!

  3. Sisah sagt

    Liebe Xenia,
    ein frohes neues und gesundes Jahr wünsche ich dir, und freue mich über deine Neujahrs-Hingucker fürs Bad. Er gefällt mir, ohne Grün im Haus geht auch bei mir nichts, allerdings bevorzuge ich die bequemere Variante: Mit Davallia bullata , dem Hasenfussfarn ;-) habe ich endlich eine Grünpflanze gefunden, die nachhaltig auch mit wenig Licht auskommt.
    Gute Vorsätze…ja, hatte ich auch mal, und sogar bis heute durchgehalten. Ich rauche seit dem neunundzwanzigsten Silvester nicht mehr. Und da ich andere gute Vorsätze nicht durchgehalten habe, ist mein einziger Vorsatz an jedem Silvester keine Vorsätze mehr zu fassen. Wenn ich mir etwas vornehme, brauche ich keinen Jahreswechsel dazu.
    Und zum Thema Wachwerden am Morgen….naja…ich bin eher die Lärche, die sofort losquatscht. Ich brauchte eher etwas zum Wachhalten am Abend…und da nützen Blümchen im Badezimmer bei mir sicher nichts. Es gibt halt genetische Varianten…du hast eben nicht das Frühaufstehereiweiß, ein Schlüsselprotein der inneren Uhr.
    Aber Sonne ist doch auch hilfreich um wach zu werden, momentan scheint sie.
    Liebe Grüße
    Sisah

    • Berlingärtnerin sagt

      Liebe Sisah!

      Vielen lieben Dank wieder einmal für deinen ausführlichen und so netten Kommentar. So starte ich doch richtig gern ins neue Jahr :-)

      Und herrlich finde ich den Tipp mit dem Farn! Meinst du denn, dass er auch mit normaler Zimmerluft samt wenig Licht klarkommt? Ich hab da so ein paar ungrüne Ecken im Esszimmer …

      Übrigens bin ich bisher noch ganz wild zugange mit meinem Sport. Und fühle mich richtig gut dabei. Hoffentlich kann ich 2046 dann von meinem 29. Silvester mit Sport berichten :-)

      Ganz viel Freude und vor allem Gesundheit für dich im neuen Jahr!

  4. Ein frischer Blumengruß am Morgen weitet das Herz und hebt die Stimmung. Ich erfreue mich gerade an einem Tulpentöpfchen, dass ich in der Woche nach Weihnachten geschenkt bekommen habe. Es steht neben der Weihnachtsdeko auf der Fensterbank und ich finde es beißt sich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Ich habe zwei Vorsätze in diesem Jahr. Den einen weiterführen, den ich vergangenen Jahr begonnen habe: Mehr Selbstfürsorge sprich mehr Sport und da muss/will ich weiter dran bleiben und 2. ordentlicher werden….LG Bianka

    • Berlingärtnerin sagt

      Gehobene Stimmung und ein weites Herz: wie positiv das klingt. Und genau so empfinde ich es auch. Deine Deko “Weihnachten mit Frühlingsausblick” kann ich mir auch gut vorstellen. Warum nicht? Erlaubt ist ja schließlich, was gefällt.

      Viel Glück für deine Vorhaben, ich bin sicher, sie gelingen dir, wenn sie mit konkreten kleinen Schritten hinterlegt sind, liebe Bianka.

  5. Steffi Guthmann sagt

    Dein florales Stelldichein im Bad ist ein so schönes Beispiel für eine positive Veränderung mit sehr persönlichem Charakter.

    Ich plane als Fortsetzung von 2016: einen Nachmittag in der Woche exklusiv für den Garten reservieren und dafür habe ich inzwischen fast eine Meisterschaft im Um- und Wegorganisieren erreicht.
    Herzliche Grüße nach Berlin!

    • Berlingärtnerin sagt

      Was für ein schöner Gedanke: Qualitätszeit nur für dich im Garten. Interessant, dass durch den guten Vorsatz gleich noch die Durchsetzungs- und Organisationsfähigkeit geschult wird :-)

      Beste Grüße für ein tolles Jahr, liebe Steffi!

  6. Hallo,
    zum Neuen Jahr bekommen wir auch immer Glücksklee geschenkt.

    Ich hinterlasse einfach mal virtuellen Glücksklee und wünsche allen ein gutes schöne grünes aber vor allem auch gesundes neues Jahr.

    Lothar

    • Berlingärtnerin sagt

      Dankeschön, lieber Lothar! Virtueller Glücksklee ist doch der erste Schritt zum echten :-) Auch dir ein gedeihliches Jahr 2017

  7. …erfreuliche Morgengrüße in deinem Bad, liebe Xenia,
    kann mir gut vorstellen, dass man so mit einem Lächeln in den Tag startet…für 2017 wünsche ich dir, dass dieses Lächeln dich oft durch den ganzen Tag begleitet…frohes neues Jahr!

    liebe Grüße Birgitt

    • Berlingärtnerin sagt

      Was für ein netter Wunsch, liebe Birgitt, den ich gern zurückgebe. Auch dir alles Gute für 2017, auf dass der Name deines Blogs immer Programm sein möge.

  8. Ja das war ein schöner Vorsatz mit den Blumen im Bad, realisierbar und auch so schön realisiert. Behältst du diese nette Angewohnheit nun sucht 2017 bei? Ich hatte mir auch einen Vorsatz für 2017 vorgenommen : rauchen aufhören. Und jetzt ist 2017 und ich Rauch schon seit zwei Wochen nicht mehr. So was ist mir auch noch nicht passiert, dass das Warten auf den Start des Vorsatzes mir zu lang wird . Aber lieber so als anders und es klappt bisher sehr gut. Schönes neues Jahr und viel Erfolg dann beim JoggingVorsatz.

    • Berlingärtnerin sagt

      Ich mach weiter bis zum Ende meiner Tage ;-)

      Ganz liebe Grüße, lieber Achim, und dir auch toi-toi-toi fürs Nichtraucherdasein!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.