Alle Artikel mit dem Schlagwort: Basteln

Titel Hortensienmobile

Hortensien-DIY: ein zartes Mobile

Hortensien trocknen, konservieren, noch lange Freude an ihnen haben – zum Beispiel immer, wenn wir aus dem Fenster schauen: Basteln wir ein Mobile. Ich glaube, für diesen Beitrag muss ich gar nicht viele Worte verlieren, denn die Bilder sind Aussage genug. Sie zeigen, wie wir unseren absoluten Liebling Hortensie noch eine Weile genießen können. Ich habe mir von meiner großblütigsten Pflanze im Garten ein paar Einzelblütchen gepflückt und eine Woche lang ganz klassisch in Zeitungspapier und mit schweren Büchern (Gartenbildbänden natürlich *grins*) gepresst. Und dann heißt es nur noch, mit möglichst zartem Draht die einzelnen Blüten an den kleinen Stielen zu befestigen und vors Fenster oder eine Wand zu hängen oder die Girlande über ein Gesteck zu legen oder, oder, oder. Hast du viele Hortensien im Garten, könnte es so eine ganze Gardine werden, ich Schrebergärtnerin begnüge mich mit nur zwei Girlanden-Strängen. Ich mag es aber auch gerade so reduziert und erfreue mich an jeder einzelnen Blüte. Sehen sie nicht aus wie Schmetterlinge, die vorm Fenster tänzeln? Liebe Grüße, ihr Hortensien-Freundinnen und -Freunde, habt es …

Samentüten selber basteln

Samentütchen selber machen: schnell genäht und individuell gestaltet

Im Garten reifen die Samen, Zeit, die nächste Blütensaison zu sichern und hübsch zu verpacken. In selbst gemachten Samentütchen. Liebe Steffi, im Sommer hast du in einem Kommentar von meinem Fenchel geschwärmt und ich möchte dir nun gern wie versprochen die Samen schicken. Ich habe sie beizeiten geerntet, getrocknet und jetzt für dich adrett gewandet. Wie immer musste es dabei schnell gehen und dennoch was hermachen – kennst mich ja. Und ich kenne dich: Du liebst hübsche Dinge. Und du liest gern. Also habe ich die Verpackung aus Papier gemacht und ganz viel berlingarten draufgeschrieben. Ich gestehe, nicht sehr einfallsreich und ganz schön profilneurotisch. Also noch Glück auf Grün dazu, denn das stellt sich garantiert ein, wenn wir im Garten sind und im nächsten Jahr beide den riesigen Fenchel bestaunen und aneinender denken. Deine Xenia Und wie ging das nun mit den Samentütchen? Ganz einfach: Einen Bogen Papier hübsch gestalten, man könnte zum Beispiel auch die Pflanze, deren Samen man verpackt, abbilden, den Pflanzennamen verewigen oder oder oder. Ausdrucken auf normalem oder auch richtig schickem …

Grußkarten mit Glücksklee

DIY: Grußkarten, die im wahrsten Sinne glücklich machen

Mit der Pflege von Glücksklee (Oxalis tetraphylla) stehe ich auf Kriegsfuß. Aber damit das die Glücksgöttin nicht so merkt und mir womöglich unhold wird, greife ich zur Schere, bevor das Elend seinen Lauf nimmt. Um mir (und ihr) den Anblick immer kümmerlicher werdender Silvesterreste zu ersparen, bin ich zur Produktion eigener Glücks-Grußkarten übergegangen. Ja und viel mehr muss ich eigentlich gar nicht schreiben, denn sofort rattert es in deinem Kopf los, was jetzt zu tun ist: Die vierblättrigen Kleeblätter abschneiden, klassischerweise vorsichtig auf Zeitungspapier ausbreiten, zuklappen und beschweren – tja Telefonbücher gibt’s nicht mehr, jetzt könnte ein schickes Table Book als Presse herhalten. Nach zehn Tagen ist alles fertig getrocknet. Kartenrohlinge gibt es im Schreibwarenbedarf, auf die du die Blättchen nur noch aufkleben musst. Ich nehme Pritstift dazu. Außer Viel Glück passt natürlich auch Gute Besserung oder Alles Liebe zur Hochzeit (Prüfung, Konfirmation, Geburt). Auch ein Ich liebe dich mein Schnuppileinchen und will mit dir alt werden könnte ich mir als äußerst wirkungsvoll vorstellen 😉 Alle Fotos vergrößern sich durch anklicken.

Hortensienkranz binden

Kranz aus Hortensien ganz einfach selber zaubern

Sie sind der Traum des Herbstes: Hortensien. Hier gibt’s die Anleitung für einen hübschen Kranz. Wenn im Garten Ruhe einkehrt und die anderen Pflanzen sich langsam verabschieden, sind Hortensien durch ihre haltbaren Blüten in den immer zarter werdenden Farben ganz besonders wertvoll. Und das nicht nur im Beet! Jetzt als Dekoration ins Haus geholt, sehen sie edel aus, bis der Adventsschmuck sie ablöst. (Hilfe, ist das Jahr tatsächlich schon wieder so weit fortgeschritten?) Heute übernimmt hier Denise die Regie und zeigt, wie du einen hübschen Kranz aus Hortensien binden kannst. Und das Schöne daran: Natürlich funktioniert diese Technik auch bei anderen Materialien. Denise habe ich über Instagram (@feenmoos) kennen und schätzen gelernt. Mir sind immer wieder ihre großartigen Natur- und Bergfotos aufgefallen, kommt sie doch aus der Schweiz und liebt das Wandern, Biken und Campen – als Naturverbundene waren wir gleich auf einer Wellenlänge. Da sie überdies Floristin ist, die ihre Ideen und Inspirationen aus der Natur schöpft, passt sie bestens zu berlingarten.   Hortensien-Kranz binden Schritt für Schritt. Liebe Denise, ich danke dir von Herzen für …

Weihachtskarten mit Engeln

Weihnachtskarten: Engel aus Blättern

Individuelle Grusskarten oder Bilder mit Motiven aus getrockneten Blättern sind flugs gemacht. Und plötzlich ist schon wieder Advent. Und bald Weihnachten. Jedes Jahr die selbe Überraschung. Schnell noch Grusskarten kaufen, wenigstens einmal im Jahr mit Füller schreiben und nicht nur tippen. Dieses Mal habe ich sogar vorgesorgt und ein paar Blätter gepresst. Ich möchte nämlich Engelchen-Karten verschicken. Und mir vielleicht sogar welche als Bildchen aufstellen. Wenn sie denn gut werden. Mal sehen, wie geschickt ich mich anstelle. Blütenblätter sind besser als Laubblätter. Der Trockenvorgang der Blätter dauert eine gute Woche, je nach Dicke. Ihr könnt also noch rasch loslegen. Auch müssen es keine Blätter unserer Bäume da draußen sein, sondern – im Gegenteil – gern Blütenblätter aus dem letzten Strauß. Ich habe festgestellt, dass mit ihnen das Gestalten sogar viel besser geht, da sie zarter sind und von der Struktur her nicht so schnell brechen, wenn man sie zurechtschneiden will. Ich habe keine dieser professionellen Pressen, man will’s ja auch nicht übertreiben, bei mir müssen wie früher Zeitungspapier und dicke Bildbände zum Beschweren reichen. Und …

Amarylliszwiebel

Amaryllis: anspruchslose Beauty

Hallo an alle Lieben, die zur Amaryllis-Zeit tatsächlich zu Tausenden über Pinterest hierher finden! Ich freue mich, dass du da bist! Stöbere ein Weilchen durch dieses Blog, bestimmt findest du auf berlingarten noch viel, das dich interessiert. Wenn du magst, abonniere berlingarten bei Facebook oder Instagram, dann bleibst du auf dem Laufenden. Herzliche Grüße sendet Xenia Gestecke mit Amaryllis funktionieren super einfach. Sind sie einmal vorgetrieben, brauchen sie nämlich kein Wasser mehr. Die arme Amaryllis (oder Hippeastrum) in ihrem Plastik-Outfit fiel mir an der Supermarktkasse ins Auge. Zu Hause hatte ich doch noch was von dem aus unserem Rasen gerupften Moos übrig. Mit ein paar Beeren könnte ich nun schnell etwas ihr Angemessenes zaubern. Also rein in den Einkaufskorb. Ich mag bereits vorgetriebene Zwiebeln, da dann mit ihnen wirklich nichts schiefgehen kann. Sie brauchen – fast – kein Wasser mehr (normales Gießen würde nur zum verstärkten Wachstum der Blätter anregen), sodass ich sie stets von der Erde befreie und später nur alle paar Tage mit Wasser beträufel. Dann bin ich nämlich frei, sie einzusetzen, hinzulegen, …